Anzeige Branchenbuch
Foto: Katy Spichal

Tal

Top-Sehenswürdigkeiten | Altstadt, Zentrum

Das Tal: Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Umbauplänen

Das Tal: Belebte Straße zwischen Marienplatz und Isartor

Das Tal in der Münchner Innenstadt ist für Einheimische wie Touristen eine beliebte Adresse. Der knapp 500 Meter lange Straßenzug zwischen Altem Rathaus und Isartor hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten - und auch der Viktualienmarkt ist nicht weit entfernt.

Diese Sehenswürdigkeiten kann man im Tal entdecken

Schreitet man vom Marienplatz aus durch den Torbogen im Alten Rathaus, liegt es vor einem: das Tal. Einen halben Kilometer weit führt die Straße bergab, bis sie schließlich am Isartor endet. Dazwischen kann man essen, trinken und einkaufen.

Im Valentin Karlstadt Musäum im Isartor wurde dem berühmten Münchner Kabarettisten Karl Valentin und seiner berühmten Partnerin Liesl Karlstadt eine Gedenkstätte gebaut. Am Isartor selbst hängt eine spiegelverkehrte Uhr, die von der Münchner Kultfigur Petra Perle gespendet wurde.

Am westlichen Eingang zum Tal steht mit der Heilig-Geist-Kirche eines der ältesten erhaltenen Kirchengebäude Münchens.

Mehr Platz für Fußgänger: Diese Umbaumaßnahmen sind im Tal geplant

Im Rahmen der Planungen zur „Autofreien Altstadt“ sollen Maßnahmen im Tal umgesetzt werden, um die Aufenthaltsqualität für Bürger*innen zu erhöhen.

Langfristig will der Stadtrat im Tal eine Fußgängerzone oder einen stark verkehrsberuhigen Bereich einrichten. Die Nutzung für den Radverkehr und den öffentlichen Verkehr soll weiter möglich sein. Die Planungen hierzu erfolgen mit Beteiligung der Anwohner*innen, Gewerbetreibenden und Verbänden. Die Umsetzung soll nach der Fertigstellung der zweiten S-Bahn-Stammstrecke erfolgen können. Für kurzfristige Maßnahmen hat das Mobilitätsreferat am 27.7.2021 eine Variante für die Umgestaltung vorgestellt.

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top