Kunde von muenchen.de

Tierpark Hellabrunn

Top-Sehenswürdigkeiten | Thalkirchen
Mo geöffnet 09:00 - 18:00 (Bitte Hinweise beachten)
Der Tierpark hat ganzjährig geöffnet. Bis 31.10.2021: 9-18 Uhr; ab 1. November 2021: 9-17 Uhr, 24. und 31. Dezember 2021: 9–16 Uhr

Münchner Tierpark Hellabrunn: Das können Besucher erleben

Tierpark Hellabrunn: Infos zu Tieren, Tickets und Attraktionen

Der Münchner Tierpark wurde 1911 als erster Geo-Zoo der Welt gegründet. Die Tiere fühlen sich dank der artgerechten Haltung wohl. Ohne störende Gitter und Zäune könnt ihr hier die Tierwelt entdecken.

Corona: Das ist anders seit Montag, 6. September

Für den Tierpark Hellabrunn greifen seit 6. September neue Corona-Regeln. Ab dann gilt generell die 3G-Regel und es müssen keine Online-Tickets mehr vorab gebucht werden. Auch alle Kassen und Tierhäuser öffnen wieder.

Der Münchner Zoo öffnet seine Pforten täglich von 9 bis 18 Uhr. Folgende Regeln gelten seit 6. September: 

  • Es gilt die 3G-Regel: Zugang zum Zoo gibt es nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete für Covid-19. (Gilt nicht für Kinder unter 6 Jahren und regelmäßig getestete Schüler*innen)
  • Die Kassen öffnen, vorab gebuchte Tickets gelten weiterhin
  • Eine Registrierung ist weiter notwendig (via App oder Formular)
  • Die Maskenpflicht (OP-Maske oder FFP2) besteht weiter in den Tierhäusern, an den Kassen und in sämtlichen Innenräumen.
  • Die Tierhäuser dürfen wieder öffnen (Dschungelwelt, Urwaldhaus, Nashornhaus, Aquarium, Welt der kleinen Affen)
  • Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregelungen gelten auch in Hellabrunn

    Die wichtigsten FAQs zu den Corona-Regelungen im Tierpark sind hier zusammengestellt

 

Der Tierpark Hellabrunn: Die wichtigsten Infos auf einem Blick

  • Lage: Im Landschaftsschutzgebiet Isarauen im Süden Münchens unweit der Thalkirchner Brücke
  • Größe: 40 Hektar
  • Besonderheit: Über 750 Tierarten leben im ersten Geozoo der Welt
  • Geschichte: Gründung des Tierparks im Jahr 1911; Geozoo-Konzept seit 1928

Verschenkt tierische Vorfreude

Tierpark Hellabrunn, Foto: Tierpark Hellabrunn
Foto: Tierpark Hellabrunn

Wie wäre es mit einem etwas anderen, tierischen Geschenk – im Münchner Tierpark Hellabrunn? Zum nächsten Geburtstag kann man seinen Liebsten zum Beispiel ein tierisches Rendezvous mit Panzernashörnern, Giraffen oder Kattas, eine Führung durch die Hellabrunner Tierwelt oder eine Patenschaft für einen der Zoo-Bewohner schenken. Wer es künstlerischer mag, für den ist vielleicht ein Tierpark-Foto- oder Zeichenkurs das Richtige. Mit einer Jahreskarte hat man ein Geschenk, das 365 Tage Spaß, Entdeckungsreise und große Erlebnisse verspricht.

Geozoo-Konzept: Entdeckt die Tierwelt der Kontinente

Die Humboldtpinguine trotzen der Hitze im Tierpark Hellabrunn, Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller
Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Als erster Geozoo der Welt lässt euch der Tierpark Helabrunn die Tierwelt nach Kontinenten angeordnet entdecken. In ganz natürlichen Lebensgemeinschaft bewohnen oft mehrere Arten gemeinsame großzügige Anlagen. Entdeckt die Tiere aller Kontinente in diesen Geozonen:

  • Die Tiere Afrikas

Seit 2013 ist die 10.000 m² große afrikanische Giraffensavanne direkt am Isar-Eingang das Prunkstück der afrikanischen Tierwelt in Hellabrunn. Hier entdeckt ihr Giraffen, Erdmännchen und Stachelschweine. Aber auch sonst ist von Antilopen über Löwen bis Schimpansen und Gorillas die Vielfalt des Lebens in Afrika allgegenwärtig.

  • Die Tiere Amerikas

Der Doppelkontinent erstreckt sich über nahezu alle Ökozonen der Welt. Entsprechend vielseitig sind die Tierarten im Tierpark Hellabrunn unter anderem mit mächtigen Waldbisons, Lamas, putzigen Wasserschweinen oder Mähnenrobben und Humboldtpinguinen.

  • Die Tiere Asiens

Ob riesige asiatische Elefanten – unter anderem mit Jungtier Otto -, majestätische Sibirische Tiger, die überraschend menschlichen Orang-Utans oder respekteinflößende Pythons: Asiens Tierwelt ist so faszinierend wie divers.

  • Die Tiere Australiens

Faszinierende Tierarten wie Rote Riesenkängurus, Emus oder Wallabys seht ihr hier ebenso wie inzwischen auch in Europa domestizierte Tiere australischen Ursprungs wie den Wellensittich.

  • Die Tiere Europas

Ob Hausmaus, Wolf, Elch oder Alpensteinbock – Europas Tiere sind angesichts der jahreszeitabhängigen Temperaturunterschiede und Trockenheit im Süden wahre Überlebenskünstler. Entdeckt die europäische Tierwelt im Tierpark Hellabrunn, wie ihr sie noch nie gesehen habt!

  • Die Tiere der Polarwelt

Extreme Kälte formte an Nord- und Südpol ein sensibles Ökosystem. Entdeckt im Tierpark Hellabrunn unter anderem Eisbären, Pinguine, Robben, Polarfüchse oder Schneeeulen.

Video: Elefantenbaby-Special zu Otto

Führungen, Fütterungen und mehr im Tierpark Hellabrunn

Löwe frisst Melone im Tierpark Hellabrunn, Foto: Marc Müller
Foto: Marc Müller

Den Tierpark Hellabrunn auf eigene Faust zu erkunden, ist bereits eine Entdeckungsreise für sich. Noch mehr faszinierende Einblicke in die Tierwelt bieten aber die öffentlichen Führungen für Einzelbesucher oder Gruppen. Diese sind bei Tag und Nacht möglich. Infos und Reservierungen gibt es telefonisch oder per E-Mail.

Ein Highlight bei jedem Besuch im Tierpark Hellabrunn sind die Fütterungen und Tierpfleger-Treffpunkte. Hier zeigen Tiger, Elefanten, Eisbären & Co. ihre faszinierenden Fähigkeiten, während die Tierpfleger*innen wissenswertes zu den Tieren erzählen.

Ein tierisches Vergnügen bereitet der Tierpark Hellabrunn allen, die sich für ein bestimmtes Tier begeistern. Ob Riesenschildkröte oder Lama - wer seit seiner Kindheit davon träumt, einem von beiden aus nächster Nähe ins Auge zu blicken, kann sich diesen Traum bei einem privaten Treffen mit seinem Lieblingstier besuchen.

Die Geschichte des Tierpark Hellabrunn

Elefanten im Tierpark Hellabrunn, Foto: Tierpark Hellabrunn
Foto: Tierpark Hellabrunn

Im Jahr 1905 gründete sich der Verein „Zoologischer Garten München e.V.“. Sein Ziel: ein neuer Tierpark in München. Am 1. August 1911 gelang dies mit der Eröffnung des Tierpark Hellabrunn. Schon drei Jahre später wurde das Dickhäuterhaus eröffnet, das noch heute als – zuletzt 2016 saniertes – Elefantenhaus an gleicher Stellesteht.

Nachdem der Tierpark von 1922 bis 1928 wegen Geldmangels geschlossen war, öffnete er am 23. Mai 1928 als erster Geozoo der Welt erneut seine Pforten.
Nach Luftangriffen musste der Tierpark 1944 und 1945 schließen, ehe er im unmittelbar nach Kriegsende wiedereröffnete.

Eine Millionenspende von Helmut Horten ermöglichte 1960 neue Anlagen. Seitdem wird der Tierpark stetig modernisiert und erweitert.

Zuletzt wurde im Sommer 2019 die neue Tierparkschule des Hellabrunner Mühlendorfs fertiggestellt. Hier können Schülerinnen und Schüler Erfahrungen mit Biodiversität der europäischen Tierwelt machen.

Das könnte euch auch interessieren

Neue Corona-Regeln in Bayern seit 2. September

Mit der neuen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung entscheidet seit dem 2. September 2021 eine landesweite "Krankenhausampel" (mit den Stufen Grün, Gelb und Rot) als neuer Leitindikator über die Corona-Maßnahmen. Die 3G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und Getestete) in öffentlichen Innenräumen und bei Veranstaltungen ist ausgeweitet. Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen entfallen, solange die Stufe Gelb nicht erreicht wird. Die Maskenpflicht gilt nur noch in geschlossenen Räumen und im öffentlichen Verkehr, die medizinische Maske ("OP-Maske") löst die FFP2-Maske als Standard ab.

  • Welche Corona-Maßnahmen in München derzeit gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Informationen zur Barrierefreiheit

    54 Bewertungen zu Tierpark Hellabrunn

    5
    54 Bewertungen
    • von am

      Ganz besonders herzlich möchten wir uns bei den beiden Mitarbeitern der Info-Stelle des Tierparks bedanken.Wir waren am Samstag,10.7.21 mit den Enkelkindern Anne und Emil per Radl angefahren und beim Parken bemerkt, daß wir zwar ein Fahrradschloß haben,...aber keinen Schlüssel dazu.... Die freundliche Mitarbeiterin bot uns sogar ihr Fahrradschloß an, wäre sie heute nicht mit der U-Bahn angereist. Die Lösung war sehr hilfreich und unkonventionell. Dafür ein ganz besonders von Herzen kommendes "Dankeschön"

    • von am

      Waren am 30.7.20 wieder in Hellabrunn ,den wir 1mal im Jahr besuchen. Heuer war es einer der schönsten Besuche seit je. Durch die Online Tickets kein Anstellen, Problemlos Parken, man konnte sich jedes Tier in Ruhe anschauen ( einige waren aufgrund Corona nicht zu seheh), kein Gedränge beim Essen, sehr ruhig und entspannt. Von den Besuchern absolut top. Viel ruhiger und leiser ,ich hatte den Eindruck das sich dich eher scheuen Tiere dadurch sich mehr zeigten als sonst. Wenn man mal den finanziellen Aspekt mal ausblendet wäre so ein Modell absolut top . Keine Überfüllung alles viel entspannter.

    • von am

      Sehr gepflegt. Liebevoll bepflanzt Anlagen. Die Tiere wirken gesund und haben einigermaßen große Areale.

    • von am

      Bin seit zwei Jahren im Besitz einer Jahreskarte und habe es noch nicht bereut, im Gegenteil es ist auch gut für mich. Nach einem Tag im Zoo geht es mir gut, besser auch wenn der Besuch anstrengend ist da es viel zu sehen gibt und ich danach platt bin. Was die Angestellten dess Zoos auch Tierpfleger betrifft sind sie nett und freundlich geben auch Auskunft wenn man eine Frage hat. Die Ecke wo das Mühlendorf ist war vorher ein dunkles Eck doch jetzt ist es hell und freundlich, mit den Blumen auch bunt. Es gibt einige Jahreskartenbesitzer denen dieses oder jenes nicht passt was im Zoo geschieht doch kann man es nicht jedem recht machen. Ich finde es auch toll dass der Zoo mit der Lebenshilfe ein Projekt geschaffen hat wo kranke Menschen arbeiten können, da tut den Menschen auch gut bei den Tieren. Auch Herr Baban macht seine Arbeit gut, sicher musste er über Tiere auch vieles lernen und lernt noch dazu, er kann sich glücklich schätzen die Pfleger helfen Ihm bestimmt auch. Aber auch die Versorgung der Tiere ist Top, das Futter ist 1a und wenn ich könnte würde ich mir gerne selbst einen Platz im Zoo sichern. Meine Lieblinge sind die Elefanten aber auch noch viele andere. Ich erfreue mich auch weiterhin am Zoo.

    • von am

      Sehr schöner Tierpark mit großer Artenvielfalt. Schade, dass Großeltern beim Eintritt nicht als Familie zählen. Das ist in diversen anderen Tierparks und zoologischen Gärten anders geregelt.

    • von am

      Der Tierpark ist sehr sauber und gepflegt. Es wird ständig etwas erneuert, daher gibt es natürlich auch immer wieder Baustellen. Verkommen ist der Park auf keinen Fall! Die Gehege mancher Tiere könnten größer sein. Für Kinder gibt es sehr schöne Spielplätze. Kommt man unter der Woche (außerhalb der Ferien) kann man im Tierpark Hellabrunn richtig entspannen. Wenig Menschen, Parkgefühl. Die Preise für Kaffee, Wasser, Eis, Essen sind total überteuert. Ein Kaffee kostet am Spielplatz über 4 Euro! Pommes 3,50... Aber das ist München.

    • von am

      Der Spaziergang durch den Tierpark war einfach schön. Das Essen sehr gut und die Fütterung der Kattas mit Tierpfleger Dominik super.Ein rundum toller Tag.

    • von am

      Eigentlich ein sehr schöner Tierpark . Habe die Dokumentation im Fernsehen öfters verfolgt da sah alles viel,größer aus . War aber stellenweise enttäuscht wie klein die Gehege waren .zb bei den Fischkatzen den Paviane, Flamingos und vorallem das Außen Gehege bei den Löwen ,der eine Löwe ging nur hin und her .anderseits das neue Elefantenhaus war gut und die Giraffen hatten auch platz .wäre schön wenn die Tiere allgemein im Zoo mehr Platz hätten bisschen mehr artgerecht.

    • von am

      Als Besitzerin einer Jahreskarte bin ich natürlich immer gern im Münchner Zoo, wenn mir auch manche Maßnahmen der letzten Zeit nicht gefallen, wie zum Beispiel, dass die Polarfüchse nur noch beleidigt in ihrem viel zu kleinen Gehege in der neuen Polarwelt sitzen. Vorher hatten sie viel Auslauf, den sie auch fleißig nützte sowie die Möglichkeit, sich vor den Besuchern zurückzuziehen. Die massiven Umbaumaßnahmen würden mich schon stören, wenn ich den vollen Eintrittspreis bezahlt hätte. Der Grund für meine Bewertung heute ist aber ein anderer: Der Italiener am Flamingoeingang war immer der Anlaufpunkt, um einen der besten Espressi von München zu genießen und ein Schwätzchen mit dem netten italienischem Personal zu führen. Eine lieb gewordene Gewohnheit! Bei meinem letzten Besuch musste ich feststellen, dass das Lokal nicht nur für den Urlub-wie jedes Jahr um diese Zeit- geschlossen war, sondern komplett umgebaut wird. Ich befürchte auch hier einen Pächterwechsel und das ist sehr sehr schade! Warum wird der ganze Zoo nur noch umgekrempelt? Man kann doch etwas Bewährtes auch mal bestehen lassen. Deshalb ein Punkt Abzug.

    • von am
    • von am
    • von am

      Das Personal war echt unfreundlich und die Preise für Getränke, Snacks usw. sind ziemlich unverschämt.

    • von am

      Wir lieben unseren Tierpark! Für die Kleinen gibt es, ausser Tiere gucken, sehr viel Spielmöglichkeiten! Für die Grösseren , ausser Tiere gucken, auch mal kleinere ruhigere Wege! Man kann schön Brotzeit machen und dabei den Elefanten (die ich besonders liebe) und den Löwen zuschaun!! Und die Hängebrücke macht auch uns Vergnügen!! Seit kurzem sind wir stolze Jahreskartenbesitzer, und gehen, sofern die Zeit es zulässt, sehr sehr gern hin!!!

    • von am

      Ich komme nach münchen in denn zoo um tiere anzuschaun und auch im zoo was essen ich finde das essen im zoo gut nicht teuer haben viel aus wall sind freundlich nett ich freu mich wenn ich wieder im zoo bin

    • von am
    • von am

      Wir waren wieder einmal im Tierpark und es war wie immer ein gelungener Familienausflug. Die Tiere sehen gesund und gepflegt aus und haben es gut. Die Spielplätze für unsere kleinen Kids sind sauber und abwechslungsreich mit verschiedensten Spielgeräten ausgestattet. Alle Stellen sind mit dem Bollerwagen und Kinderwagen gut zu erreichen. Die Spielplätze sind im Tierpark gut verteilt, so dass sich die Besucher nicht an einem Platz konzentrieren. Wir mit unseren 4 Kindern (2-9 Jahre) wurden auch gut verköstigt. Toiletten kommen in regelmäßigen Abständen auf den Wegen (was mit 4 Kindern gut ist) und sind sauber. Sitzgelegenheiten gibt es an den Wegen reichlich, wo man auch das mitgebrachte Brot essen kann. Alles in allem ein sehr schöner Tag. Wir kommen gerne wieder.

    • von am

      Ich finde denn tierpark nicht teuer. er ist groß und hat viele tiere und sauber und er ist schön zu laufen.

    • von am
    • von am

      Zu teuer, zu klein, zu viel los, zu viele Baustellen und wir mussten sogar anstehen, um das Areal wieder zu verlassen.

    • von am

      Der Park an sich ist schon sehr schön. Natürlich sind einige Gehege noch im Zustand der Erbaungszeit. Was neu gemacht wird ist aber sehr schön und tiergerecht gebaut.

    • von am
    • von am
    • von am
    • von am

      Wir fanden den Zoo sehr schön! Wir hatten zuvor einige Bewertungen gelesen die einen negativen Inhalt hatten,daher waren wir uns erst unsicher. Im nach hinein fragen wir uns, ob dort wircklich vom gleichem Zoo die rede ist. Der Zoo vermittelt eine schöne Atmosphäre. Es ist alles sehr schön Angelegt. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und die Shows sehr unterhaltsam und interessant gestaltet. Für Groß und Klein gibt es viel zu entdecken. Es ist alles ausreichend vorhaden, ob es um Toiletten und Snacks und Getränke oder Sitzmöglichkeiten geht. Dazu hat uns sehr gefallen, dass eig alle Tiere sehr aktiv waren, wie zum Beispiel die Affen die allen ein Lachen ins Gesicht gezaubert haben.

    • von am

      Einer der schönsten Zoos in Europa!

    • von am
    • von am

      wir waren Ostersonntag, den 27.03 2016 im Tierpark und konnten dem nichts Schönes abgewinnen. Die Gehege waren sehr verkommen, lieblos hergerichtet und viele Tiere sahen sehr ungepflegt aus. [...] Die grossen Tiere hatten viel zu kleine Gehege und konnten sich kaum bewegen. z.b. Eisbären, Elefanten, Pinguine und Wölfe Die 5 - minütigen Shows rissen auch kein vom Hocker. Daher waren die Preise vollkommen überzogen. der Tierpark ist nicht empfehlenswert Arme Tiere

    • von am

      Sehr schöner Tierpark! Viele interessante Tiere zu sehen. Leider waren durch Renovierungsarbeiten und Umbauarbeiten nicht alle Gehege "bewohnt". Das ein oder andere Gehege scheint etwas zu klein für die Tiere zu sein. Eintrittspreis auch vollkommen in Ordnung. Ansonsten ein sehr sehenswerter Park!! Auf jeden Fall einen Besuch wert!

    • von am
    • von am
    • von am

      Superschöne Anlage. Erlebnis für Kinder. Man sollte jedoch vermeiden einzukehren. Völlig überteuert. Speziell der große Biergarten (Betreiber Rubenbauer)

    • von am

      Als Kind bin ich liebend gern in den Tierpark Hellabrunn gegangen. Es war ein richtiges Abenteuer. Ich würde gern auch wieder gehen, finde die Preise aber schon etwas überteuert. Im Tierpark selbst gibt es viel zu entdecken. Hier und da ist ein Gehege leider leer. Davon abgesehen ist es ein schöner, vielfältiger Tierpark und einen Besuch wert.

    • von am

      Waren am 19.04.2015 im Tierpark Hellabrunn. Wir kannten ihn schon aus div. TV-Sendungen.Das direkte Erleben war aber wirklich sehr schön!Da hat unser jetziger Direktor(Dr. Knieriem) wirklich etwas Gutes hinterlassen! Nun hoffen wir,das er auch im Berliner Tierpark einiges zum Besseren ändert.

    • von am

      Es ist sehr toll dort, echt jetzt

    • von am

      Der Münchner Tierpark ist klasse gelegen und zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert, sicher mit der schönste in Deutschland. Der Zoo wurde zum Teil und wird immer noch umgebaut in einen "Geo-Zoo". Deshalb verstehe ich die Bewertungen nicht, in denen Umbaumassnahmen negativ erwähnt werden. Wann soll man denn umbauen, wenn es dann die Besucher nur stört. Eigentlich müsste man doch froh sein, wenn sich immer was tut zum Vorteil und Wohl der Tiere und auch der Besucher. Sicher ein Vorzeige-um Schmuckstück der Stadt und ein Besuch jedem nur zu empfehlen.

    • von am

      Der Tierpark ist wirklich schön angelegt und trotz des kalten Wetters waren viele Tiere in den Außengehegen. Auch die Artenvielfalt ist riesig. Jedoch waren die Innengehege teilweise sehr, sehr klein und ohne Einstreu was leider nicht an artgerechte Haltung erinnert. Vor allem die Löwen hatten sehr wenig Platz und auch bei der Fischkatze konnte man sehen das die Haltung Spuren hinterlassen hat (lief ihm Gehege dauernd apathisch auf und ab! Das absolute Highlight war natürlich der Eisbären Nachwuchs.

    • von am

      Ich hatte zuerst hier die Bewertungen gelesen und wollte zuerst gar nicht hinschauen, da aber mein kleiner Sohn sich für einen Besuch bei den Tieren erwärmen könnte, waren wir dann doch dort und meine Erwartungen waren niedrig. Ich frage mich wirklich, ob hier der selbe Zoo beurteilt wurde,den ich gesehen habe, da ist sehr viel renoviert und verhübscht worden und sieht gepflegt aus, dazu kommt noch die herbstliche Stimmung, die das Areal wirklich noch reizvollermacht. aber für die, die der Meinung sind, das das Ansichtssache ist, spricht auch noch die Tatsache, das sie jede Menge Jungtiere vorzuweisen haben! Ein so großes Areal kann natürlich nicht auf einmal umgebaut werden, ich habe auch 2 Baustellen gesehen, aber das heißt ja auch wieder, das sie kontinuierlich verbessern, kein Zoo kann sich einen Totalumbau auf ein mal leisten. Die Lage ist natürlich etwas anders (das macht ihn auch besonders) aber er kann ganz locker mit dem Wiener Zoo mithalten und der ist überaus beliebt! Meinem kleinen Sohn hat es jedenfalls gefallen und das ist mir das Wichtigste ;)

    • von am

      Wir finden den Tierpark nicht empfehlenswert! Total ungepflegt, Gehege und Becken sehr schmutzig und verwachsen und sehr viele Gehege nicht bewohnt. Der 'Besuch hat sich auf keinen Fall gelohnt, außer daß man lange spazieren gehen konnte! Nie wieder!!!

    • von am
    • von am
    • von am

      Wohl einer der am schönsten gelegenen Tierparks, eingebettet in viel Grün zwischen Isar und deren Hochufer. Finde es toll, dass der Park von Jahr zu Jahr mehr Besucher anzieht und somit hoffentlich auch mehr Geld zur Verfügung hat, dass es den Tieren gut geht. Aber wenn ich mir anschaue, was in den letzten Jahren alles neu gebaut wurde und was noch alles kommen kann, glaub ich, dass der Tierpark finanziell solide dasteht - im Gegensatz zu etlichen andern Zoos.

    • von am

      Wir (ebenfalls zwei Erwachsene) können der Bewertung am 02.07.14 nur ebenfalls zustimmen. Ich persönlich habe mich sehr auf das Aquarium gefreut... leider war es wegen Arbeiten mit Gifttieren geschlossen... es stand nichts auf der Homepage! Ebenso finden wir es auch das viele Gehege und Becken nicht besetzt waren und nichts am Preis gemacht wurde. Bei zwei drei Gehegen wäre es verständlich aber nicht bei dieser Anzahl und bei einem Ausfall von einer Riesen Attraktion die viele Kinderaugen zum strahlen bringt. Hoffentlich werden solche Dinge in Zukunft auf der Homepage angezeigt.

    • von am

      Ich finde euer Zoo sehr schön und auch sehr gut gebaut ich empfehle euch weiter und besuche euch auch wieder.

    • von am

      Wir (2 Erwachsene) waren sehr enttäuscht, dass einige Shows ausgefallen sind und dass viele Gehege umgebaut werden oder leer waren. Auf der Internetseite konnten wir derartige Informationen nicht finden. Wenn wir dies vorher gewußt hätten, wären wir nicht von Passau nach München gefahren. Da die Eintrittspreise nicht nach unten, der Leistung entsprechend angepasst wurden, fühlten wir uns "über den Tisch gezogen"!

    • von am

      Habe einmal eine Nachtführung im Tierpark Hellabrunn gemacht, die wirklich wunderbar war. Im Fledemaushaus war quasi die Hölle los, denn im Vergleich zur Tagebesichtigung sind dann alle Fledermäuse aktiv. Auch andere nachtaktive Tiere konnte man gut beobachten und es herrscht eine wunderbare Ruhe!Dieses besondere Angebot ich wirklich toll!

    • von am

      Der Tierpark an sich ist sehr schön, sehr gepflegt und man sieht, dass es den Tieren dort gut geht. Ich würde allerdings davon abraten, das Fish&Chips Restaurant zu besuchen. Haben da gegessen und es war viel zu teuer und das Essen meiner Meinung nach zum Teil katastrophal. Ansonsten ist an dem Tierpark nichts auszusetzen und er ist absolut zu empfehlen!.

    • von am

      Ein sehr schöner Tierpark, man sieht dass es den Tieren sehr gut geht. Für Kinder ist auch gesorgt wenn sie nicht mehr soviel laufen wollen, sie können auf den Spielplatz der auch sehr schön ist. Das Personal an der Kasse ist trotz dem Besucherandrang sehr Freundlich und Konzentriert.

    • von am

      Ich habe schon mehrere Jahre eine Jahreskarte, die sich absolut lohnt. Im Jahr 2012 war ich 9 Monate im Krankenhaus, und wenn es mir manchmal nicht so gut geht, dann fahre ich in den Zoo, Es ist immer sehr lustig und interessant, die Tiefe zu beobachten und ich sehe jedesmal wieder etwas Neues. Auch mit meine Enkeln gehe ich sehr gerne hin und hoffe, daß es meine Gesundheit noch lange erlauben wird, den Zoo regelmäßig zu besuchen !!

    • von am

      Super schöner Tierpark! Löwengehege viel zu klein! Ansonsten 5 Sterne! Gehe als Münchner 10-12 mal in den Tierpark Hellabrunn.

    • von am

      BEST PARK EVER!

    • von am

      Ich finde den tierpark in münchen einfach genial!!!! So viele tiere, so schöne umgebung, überal pflanzen, pfade, schöne details. Ich finde es total cool, dass man dort so viel zu tun hat, viele restaurants, cafes, eis und popcorn... Und die tiere sehen so glücklich aus :D mein favorit - das restaurant bei den flamingos <3 alles richtig richtig schön, das pervekte freizeitserlebnis :)

    • von am

      Meine Kinder gehen liebend gerne in den Tierpark Hellabrunn. Dieser ist aber nich nur für die Kleinen schön. Der Zoo liegt mitten in einem Art Wald nur wenige Meter von der Isar entfernt. Für mich als Hobbyfotografin sind Tiere besonders attraktiv. Im Biergarten haben wir eine Kleinigkeit gegessen während die Kinder auf einem der Kinderspielplätze beschäftigt waren. Vorallem der Streichelzoo mit den vielen kleinen Ziegen ist schön. Der Tierpark Hellabrunn ist immer einen Besuch wert. Dennoch sollte man Zeit mitbringen, denn die vergeht hier extrem schnell. Es gibt einfach zu viel zu sehen und zu erleben. Um alles an einem Tag zu sehen, ist der Park aber einfach zu groß.

    • von am

      Schöner Zoo! Klasse finde ich, dass alles nach geografischen Regionen eingeteilt ist. Dadurch bekommt man auch viel mehr das Gefühl auf einer Art "Safari" zu sein und lernt viel mehr über die Tierwelt.

    • von am

      Schönster Tierpark in Deutschland! Immer eine Reise wert! Man merkt, dass man sich hier Gedanken macht, wie Tiere gehalten und behandelt gehören!! Das Geo-Zoo Konzept ist auch sehr spannend!

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top