Ein besonderer Park mit Badesee und Aussichtspunkt

Riemer Park in der Messestadt: Münchens drittgrößter Park

Der Riemer Park ist nicht nur wegen seines Badesees ein beliebter Ausflugsort. Was den BUGA-Park so besonders macht:

Adresse und Öffnungszeiten

De-Gasperi-Bogen , 81829 München

Badesee im Riemer Park
Katy Spichal/muenchen.de

Die wichtigsten Infos zum Riemer Park

  • Der Park hat aktuell eine Größe von 130 Hektar, auf der mehr als 20.000 Bäume sowie 10.000 Quadratmeter Rosen- und Staudenfläche zu finden sind
  • Im Endausbau wird der Riemer Park mit 210 Hektar die drittgrößte Parkanlage Münchens sein. Er lockt schon heute Spaziergänger, Sonnenbader und auch Schwimmer.
  • Der 10 Hektar große Riemer See ist Teil des Erholungsgebiets. Auch zwei Hügel mit guter Aussicht und im Winter zum Rodeln hält der Park bereit. 
Türkises Wasser am Badestrand am Riemer See
Michael Neißendorfer

Was den BUGA-Park so besonders macht

Der Riemer Park wirkt streng symmetrisch, es gibt klare Linien und schnurgerade Böschungen. Zudem erfüllt der Park auch eine wichtige Funktion als Frischluftschneise für die Menschen, die in der Messestadt leben und arbeiten.

Entworfen hat den Park der Landschaftsarchitekt Gilles Vexlard, errichtet wurde er zwischen zwischen 1997 und 2005. Die Einweihung fand dann 2005 mit der Bundesgartenschau statt, weshalb er auch unter dem Namen BUGA-Park bekannt ist. Er erhielt den deutschen Landschaftsarchitekturpreis.

Rodelhügel und Aussichtspunkt

Der über 20 Meter hohe Hügel im Riemer Park ist ein beliebter Aussichtspunkt. Bis zu 22 Meter hoch erhebt sich der Hügel am Ostende des Parks. Bei guter Wetterlage kann man beim Aufstieg den Blick auf die Alpen genießen. Im Winter wird er kurzerhand zum Rodelhügel umfunktioniert.

Das könnte euch auch interessieren

Auf einen Blick

Riemer Park

De-Gasperi-Bogen
81829 München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos