Viktualienmarkt: Alle Standl vermietet – neue Marktaufsicht

Neuer Stand der Marktaufsicht auf dem Viktualienmarkt, Foto: Kommunalreferat München
Foto: Kommunalreferat München Kommunalreferentin Kristina Frank und Marktaufseher Jörg Klärner am neuen Info-Standl

Marktaufsicht mit neuem Info-Standl auf dem Münchner Viktualienmarkt

(20.2.2021) Der Viktualienmarkt ist wieder voll ausgelastet. Das letzte freie Standl hat die Marktaufsicht bezogen: eine zentrale Anlaufstelle für Händler und Besucher. Wer sonst noch neu ist und was der Info-Stand bietet.

Das sind die neuen Händler*innen auf dem Viktualienmarkt

Hanna Schumacher an ihrem Stand First8 Kombucha auf dem Münchner Viktualienmarkt, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher Hanna Schumacher von First8 Kombucha

Eine erfreuliche Nachricht in schweren Zeiten: Erstmals seit 2016 ist der Viktualienmarkt wieder voll belegt, sprich, jedes einzelne Standl ist vermietet. In der Metzgerzeile sind vor Kurzem die Geschwister Kroiß mit der Wildmetzgerei „Wilde Zeiten“ eingezogen, zudem hat Hanna Schumacher ihren Stand „First8 Kombucha“ eröffnet.

Die neueste Händlerin wird Sabine Köhl sein, die Ende März ihren Stand „satt & gut“ eröffnet, an dem es regionale Produkte wie Getreide, Speiseöl und Hülsenfrüchte geben wird. „Vollbelegung am Viktualienmarkt – und das in diesen turbulenten Zeiten. München trotzt direkt im Herzen der Stadt einer Corona-Verwaisung der Innenstadt“, freut sich Kommunalreferentin Kristina Frank,  die auch 1. Werkleiterin der Münchner Markthallen ist.

Info-Standl der Marktaufsicht: Öffnungszeiten und Telefonnummer

Neuer Stand der Marktaufsicht auf dem Viktualienmarkt, Foto: Kommunalreferat München
Foto: Kommunalreferat München

Den letzte freien Stand hat die Marktaufsicht bezogen. Das soll die gute Zusammenarbeit mit den Händlern weiter verbessern. Der Info-Stand gegenüber vom Liesl-Karlstadt-Brunnen ist aber auch für die Besucher des Viktualienmarkts gedacht, denn bei Fragen und Anliegen gibt es nun eine zentrale Anlaufstelle. Die Marktaufsicht – auch bekannt als die „Herren in Blau“ – wird von hier aus ihre Rundgänge machen.

Die Marktaufsicht ist immer von Montag bis Samstag (jeweils 6:30 bis 18:30 Uhr) vor Ort, sollte sie einmal nicht angetroffen werden, kann man sie auch telefonisch unter 089/89 06 82 05 erreichen.

„Ich freue mich, dass unsere Marktaufsicht jetzt einen zentralen Standort am Markt hat“, sagt Kristina Frank. „Die Marktaufseher sind unsere Visitenkarte vor Ort – jetzt haben Händler*innen und Besucher*innen eine feste lokale Anlaufstelle.“

Mehr Tipps zum Viktualienmarkt

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top