Der Second-Hand-Guide für München

Flohmarkt für Second Hand Kleidung

Nachhaltiger Shoppingspaß: 5 tolle Vintage- und Second-Hand-Läden

Schluss mit Fast Fashion: Wenn der eigene Kleiderschrank aufgepeppt werden soll, muss es nicht immer Neuware sein. Wir haben für Euch 5 Second-Hand- und Vintage-Läden in München gefunden, in denen Ihr modische Highlights findet - für jeden Geldbeutel.

1. Mode für den Mann - mit Stil

the second Gerdismann Barer Straße 74, Foto: Elena Dangel
Foto: Elena Dangel

"The second Gerdismann" ist der perfekte Ort für Männer mit Stil und einem Faible für Markenware. In der Barerstraße 74 in der Maxvorstadt nimmt Inhaberin Nina Bauer gut erhaltene Kleidung und Accessoires namhafter Labels für Herren für drei Monate auf Kommission an. "Vieles sind Fehlkäufe" verrät sie. Gut sortiert und mit einem Auge für Qualität wirkt "the second Gerdismann" fast mehr wie eine Boutique. Im gereinigten Zustand wechseln die Stücke ihres Second-Hand-Ladens den Besitzer. Nicht verkaufte Ware wird nach Ablauf der Kommissionsfrist nicht entsorgt, sondern wandert nach drei Monaten wieder zurück in die Schränke ihrer Verkäufer. Gut angezogene Münchner Männer sind hier an der richtigen Adresse.

2. 30 Jahre in der Münchner Second-Hand-Branche

Spitzbarth Schellingstraße 73, Foto: Elena Dangel
Foto: Elena Dangel

 Die beiden Läden "Second Hand Maier-Spitzbarth" und "Fräulein Spitzbarth" liegen genau nebeneinander in der Schellingstraße 73 - ein richtiges Familienunternehmen. Die Boutique Fräulein Spitzbarth wird von Frauke Spitzbarth betrieben, Mutter Marietta Maier-Spitzbarth leitet den Second-Hand Laden bereits seit über 30 Jahren. Damenkleidung in guter Qualität und gerne auch Designer-Ware nimmt sie auf Kommission an. Den Trend zur Nachhaltigkeit kann Maier-Spitzbarth deutlich spüren und freut sich: "Den Leuten muss bewusst sein, wie viel Wasser neue Kleidung verbraucht.”

Tochter Frauke fokussiert sich in ihrer Second-Hand-Zweigstelle auf sorgfältig ausgesuchte (Designer)-Teile mit einem etwas jüngeren Twist. Die beiden Herzstücke der Läden sind dagegen für kein Geld der Welt zu verkaufen: die Möpse Paul und Bismarck.

Lust auf noch mehr Vintagemode?
Tolle Gebrauchtwaren in ganz München finden
Zur großen Auswahl

3. Exklusive Unikate von einem Münchner Original

Vintage Love Frauenstraße 22, Foto: Elena Dangel
Foto: Elena Dangel

Auch einen Katzensprung vom Viktualienmarkt entfernt könnt Ihr in die Vintage-Welt eintauchen - und zwar im Second-Hand-Shop "Vintage Love" in der Frauenstraße 22. Besitzerin Inge Grandl hat sich auf Abendmode und Accessoires mit Liebe zum Detail spezialisiert. Hier werden seit 2002 alle Kleidungsstücke "handverlesen", kein Teil gibt es zweimal im Sortiment, das sich auf knapp 160 Quadratmeter erstreckt. Grandl ist zudem ein echtes Münchner Original: Früher führte sie mit ihrem Mann Hansi Grandl das legendäre "Park Café" und den Nachtclub "P1". "Damals ist man noch richtig ausgegangen", verrät sie. Aus ihrer privaten Sammlung an hochwertiger Abendmode entstand die Idee, einen Vintage-Laden zu eröffnen.

4. Besondere Vintage-Schätze mit Geschichte

Cat with a Hat Baaderstraße  53, Foto: Elena Dangel
Foto: Elena Dangel

Klein aber fein, heißt es bei "Cat with a Hat" in der Baaderstraße 53 im Glockenbachviertel. Silvia Schreiber und ihr Mann René Maria Lutz haben ein Händchen für Unikate in Sachen Vintage-Mode, Modeschmuck sowie Uhren der vergangenen Jahrzehnte. Das Besondere: Alle Stücke, die zum Teil mühsam aus den USA zusammengetragen wurden, behalten eventuelle kleine Macken, wie Verfärbungen, Flecken oder kleine Löcher, um die Geschichtsträchtigkeit jedes Stückes zu gewährleisten.

Das Second-Hand-Duo, dessen Heim laut eigener Aussage wohl noch einen zweiten Laden füllen würde, stellt außerdem immer wieder fest, wie vor allem Serien die Wünsche der Kunden beeinflussen. Kaum war die 20er-Jahre Serie "Babylon Berlin" in aller Munde, stürmten Kunden auf der Suche nach Kleidung aus der Ära den Laden. Für Alle, die Teile in Kombination mit kleinen Anekdoten wertschätzen.

5. Luxuslabel-Shopping in Haidhausen

Macy Johannisplatz 20, Foto: Elena Dangel
Foto: Elena Dangel

Barbara Dockhorn führt bereits seit 1998 den Second-Hand-Laden "Macy" in Haidhausen. Mit modernem Ambiente am Johannisplatz 20 gelegen und einem großen Schild, das auf Designer-Ware hinweist, lockt sie in ihren Laden, der mit angestaubt so gar nichts zu tun hat. Eine gut sortierte Mischung aus Damen- und Herrenkleidung und Accessoires füllt die drei Räume. Viele hochwertige Teile namhafter Designer zieren die Kleiderstangen. Wer nicht aufpasst, stolpert im Shoppingrausch luxuriöser Label über Hündin Frida. Dockhorn nimmt nur Ware in ausgesprochen gutem Zustand auf Kommission an. Drei Monate bleiben sie im Angebot und wenn gewünscht auch einen Monat im Sale.

Text: Elena Dangel/muenchen.de

Stand: Januar 2020

Mehr Einkaufstipps und weitere Veranstaltungen

Top