Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Riem: Alle Infos zum Münchner Stadtteil

Galopp in Riem

Galopprennbahn, Messe, Riem Arcaden: Das ist Riem in München

Modern und am Puls der Zeit: Der Stadtteil Riem im Osten Münchens hat sich in den letzten 20 Jahren in ein beliebtes Wohnviertel verwandelt. Wer dachte, hier wartet nur ein fortschrittliches Messegelände, der irrt. In Riem gibt es viel zu entdecken: die Galopprennbahn, die Hofbräu-Brauerei, den Riemer Park, die Riem Arcaden oder den Umschlagbahnhof. Wir verraten, was Ihr noch in Riem entdecken könnt.

Hotspot: Aus Flughafen wird Messe München

Die Messehallen in München Riem, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Seit 1992 der in Riem gelegene internationale Flughafen der Landeshauptstadt München geschlossen wurde, atmet das Stadtviertel auf. Nach und nach verschwanden der Lärm und die Flughafenbauten. Mitte der 90er entstand auf dem nördlichen Teil des alten Flughafens die Neue Messe München. Jährlich lockt sie über zwei Millionen Besucher aus der ganzen Welt nach München Riem.

Idyllisch ist der zwischen dem alten Flughafentower und der U-Bahn-Station Messestadt West gelegene Messesee. Die 2,6 Hektar große Wasserfläche dient hin und wieder als Sonnenplatz – ob für Messebesucher, Shoppinglustige oder Riem-Bewohner. Von dort hat man zumindest einen guten Blick auf das geschäftige Treiben im Viertel, das viele Familien beherbergt.

Freizeit: Galopprennbahn, Umschlagbahnhof

Galopprennbahn München Riem, Foto: Münchener Rennverein e.V.
Foto: Münchener Rennverein e.V.

In Riem trifft man auf Tradition, Moderne und Natur gleichermaßen. Wer am Wochenende Sport und Action sucht, für den ist die 100 Hektar große Galopprennbahn das Richtige. Mit Platz für 25.000 Besucher ist die Bahn der Stolz der Riemer Gemeinde, denn bereits seit 1897 ist der Pferdesport im Münchner Osten zu Hause. Die Saison beginnt in der Regel im April und dauert bis November.

Spannend ist außerdem ein Streifzug über den Umschlagbahnhof in Riem. Als eine wichtige Drehscheibe im Nord-Süd-Verkehr zwischen Deutschland und Italien wurde er im September 1992 in Betrieb genommen. Hier rattern mehr als 7.000 Züge im Jahr über die Gleise.

Natur pur im Riemer Park

Der Riemer See, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Natur pur verspricht die grüne Oase des Riemer Parks, auch Landschaftspark genannt. Die 210 Hektar wurden von dem Landschaftsarchitekten Gilles Vexlard geplant. 2005 fand hier die Bundesgartenschau (Buga) statt. Deshalb nennen die Riemer ihre grünes Paradies auch Buga-Park. Sowohl im Sommer als auch im Winter bietet er viele Freizeitmöglichkeiten, darunter der künstlich angelegte See, der bei warmen Temperaturen zum Schwimmen einlädt. Im Winter lockt der Riemer Park mit dem Rodelberg. Von oben hat man einen wunderbaren Ausblick auf den Stadtteil und die Umgebung.

Dienstleistungen in Riem

Einkaufen: Riem Arcaden, das Shopping-Paradies

Die Riem Arcaden München, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Auf rund 50.000 Quadratmetern flaniert und shoppt seit 2004 ganz München nach Herz und Laune. Das Einkaufszentrum Riem Arcaden bietet circa 140 Geschäfte und Gastronomie-Betriebe. Die Riemer finden hier einen Rundum-Service, denn in den gläsernen Galerien ist vom Supermarkt bis zum Zeitungsladen alles im Angebot. Schnell vergeht ein abwechslungsreicher Tag mit Shoppen, essen und genießen. In den Riem Arcaden sind zusätzlich zum Einkaufs-Mekka 30.000 Quadratmeter Bürofläche, über 60 Wohnungen und ein vier Sterne Hotel beherbergt.

Geheimtipp: Hofbräu-Brauerei

Hofbräu Brauerei Fässer, Foto: Hofbräu München
Foto: Hofbräu München

Das Hofbräuhaus am Platzl in München ist bei Münchner und Touristen gleichermaßen bekannt, aber die Hofbräu-Brauerei in Riem beinah ein Geheimtipp. Am 23. November 1988 wurde sie feierlich eingeweiht. Seit dem können dort jährlich 250.000 Hektoliter Bier gebraut werden. Regelmäßig bietet die Brauerei Führungen an. Dabei gewinnt man einen umfassenden Einblick in die Stationen des Brauprozesses, verkostet frisch gezwickeltes Bier direkt aus dem Gärtank und lässt anschließend den Rundgang gemütlich bei einer Brotzeit im Bräustüberl ausklingen.

Highlights: Unsere Tipps fürs Viertel

Was hat Riem kulinarisch zu bieten?
International oder bayerisch - der Stadtteil schmeckt einfach!
Restaurants in der Übersicht

Historisches: Vom Dorf zum Stadtteil mit Flughafen

Reste der Start-und Landebahn des ehemaligen Flughafen in München Riem, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Riem kann eine über 1200-jährige Geschichte vorweisen. Mitte des 12. Jahrhunderts erblühte das noch „kleine Dorf“ erstmals. In jenen Tagen führte die Salzachstraße von Reichenhall nach Augsburg direkt über Riem. Tausende Fuhrwerke ratterten durch den Ort. Die urkundliche Ersterwähnung Riems dagegen ist nicht eindeutig nachgewiesen. Einige Quellen sprechen von dem Jahr 957, andere von dem Jahr 788.

Der Name des Ortes lautete ursprünglich „Riema“ und soll auf die Bedeutung „Gürtel“ hinweisen. Das ursprüngliche „Dorf“ mit seinen Häusern und Höfen schlang sich wie ein Gürtel um die Kirche. Bis heute ist die Entwicklung Riems eng mit der Truderings verbunden. Im Zuge des Flughafenbaus wurde Riem zwangsweise umgemeindet.

Bis zu seiner Schließung 1992 wickelte der 1939 eröffnete Flughafen in Riem den internationalen Flugverkehr Münchens ab. Rund 250 Millionen Passagiere wurden hier abgefertigt. Während des Zweiten Weltkriegs fungierte der Flughafen als militärischer Stützpunkt. Er war deswegen Ziel vieler Bombenangriffe. Heute ist nur noch der 35 Meter hohe Flughafen-Tower als Zeitzeugnis übrig. Er steht unter Denkmalschutz, aber seit über 20 Jahren leer.

Lage und Abgrenzung: Riem

Riem liegt im östlichen Stadtrandbereich von München. Im Süd-Westen liegt Trudering, im Nord-Westen Bogenhausen. Riem ist über die S-2 Richtung Erding erreichbar. Seit 1999 besteht zudem eine unmittelbare Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz durch die U-Bahnlinie 2, die bis Messestadt-Ost verlängert worden ist.

Riem in Zahlen: Stadtbezirk 15

Die Stadtteile Tiem und das dazu gehörende Trudering bilden zusammen den Stadtbezirk 15. Deshalb beziehen sich die folgenden Angaben auf den gesamten Bezirk.

Trudering-Riem, Stadtbezirk 15, in Zahlen:

- Einwohner des Stadtbezirks: 73.206 
- Einwohnerdichte des Stadtbezirks je Hektar: 33
- Fläche in Hektar: 2.245,05


(Zahlen: Statistisches Amt 2019)
 

Das könnte Euch auch interessieren

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top