Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona

Japanfest

Das Japanfest am Japanischen Teehaus im Englischen Garten in München entführt Besucher in das Land der untergehenden Sonne., Foto: Lolita Büttner
Foto: Lolita Büttner

Fernöstliche Kultur im Englischen Garten

Das Land der aufgehenden Sonne stellt sich in München vor: Das Japanfest am 19.7.2020 holt mit Bühnenperformances, Sport und Mitmachaktionen die Kultur des Landes in den Englischen Garten. Der Eintritt ist frei.

Bilder: So schön ist das Japanfest im Englischen Garten

Landeskunde zum Mitmachen

Das Japanfest am Japanischen Teehaus im Englischen Garten in München entführt Besucher in das Land der untergehenden Sonne., Foto: Lolita Büttner
Foto: Lolita Büttner

Auf der Hauptbühne werden verschiedene Tanz-, Trommel- und Kampf-Aufführungen präsentiert. Daneben gibt es viele kleine Stände von japanischen Vereinen und Institutionen. Auf dem Gelände findet Ihr zum Beispiel japanische Keramik, Shoji-Schreinereien und Japanisches Bogenschießen. Zum Essen und Trinken werden natürlich verschiedene japanische Spezialitäten angeboten.

Beim Japanfest geht es auch ums Mitmachen: Egal ob beim traditionellen japanischen Bon-Tanz, beim Go-Spiel oder bei einer japanischen Teezeremonie im Teehaus - beim Japantag könnt Ihr die Kultur auf unterschiedliche Art kennen lernen.

Lust auf japanisches Essen?
In München gibt es tolle Sushi-Lokale - hier findet Ihr sie alle
Hier entlang

Hintergründe zum Japanfest

Das alljährliche Japanfest findet seit über 20 Jahren am Japanischen Teehaus im Englischen Garten statt. Tausende Besucher sind jedes Jahr mit dabei, darunter viele junge Menschen in liebevoll gestalteten Manga-Kostümen. Ausgerichtet wird das Fest von der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Bayern e.V. (DJG), dem Japanischen Generalkonsulat und vom Japan Club München.

Das könnte Euch auch interessieren

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top