Klimaherbst

München-Panorama im Herbst, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Klimawandel und Klimaschutz in München

Aktuell und brisant: Unter dem Motto „Die bewegte Stadt“ informiert die Veranstaltungsreihe Münchner Klimaherbst vom 8.10. bis 31.10.2019 mit über 100 Ausstellungen, Filmen, Exkursionen, Vorträgen und Diskussionen über die Themen Klimawandel und Klimaschutz. Wir stellen Euch einige Programmpunkte vor.

Diese Highlights solltet Ihr nicht verpassen

  • Die Mohr-Villa wird zur Lastenfahrrad-Station: Leiht Euch ein robustes Lastenfahrrad mit 90 kg Tragkraft aus. Nach einer Online-Registrierung unter www.lastenrad-muenchen.de könnt Ihr das Lastenfahrrad kostenlos buchen.
  • Bei einer spannenden Baustellenführung am Sendlinger Tor erfahrt Ihr am 15.10., 18:30 Uhr Details zum umfangreichen Umbau des U-Bahnhofs. Das Besondere: Die Sanierung findet bei laufendem Betrieb statt (Anmeldung 089/48 006-6239).
  • Ein Slam der guten Ideen erwartet Euch im Einstein 28 am 24.10. ab 18:30 Uhr. Dabei stellen acht Referenten in acht Minuten klimafreundliche Konzepte vor. Der Eintritt ist frei.
  • Mit dem Thema Klima befassen sich Künstler aus Albanien und München im September und Oktober 2019 gemeinsam. Die Ergebnisse ihrer Arbeiten könnt Ihr vom 18.10. - 27.10. in der Halle50 der Domagkateliers sehen. Zur Eröffnung gibts Live-Musik (Öffnungszeiten der Ausstellung: Sa, So 19.10./20.10., 13 - 20 Uhr, Mo - Fr 21.10. – 25.10., 17 - 20 Uhr und nach Vereinbarung, Sa, So 26.10. - 27.10., 13 - 20 Uhr)
  • Bei der Klimaherbst Finissage auf der Alten Utting am 31.10., 18 Uhr könnt Ihr die nicht nur zu Live-Musik der Münchner Bank Klandestoa lauschen, sondern es steht ein Poetry Slam passend zu Halloween auf dem Programm: Pessimisten präsentieren gruselige Klimawandel-Horrorszenarien (Anmeldung für den Poetry Slam bis zum 28.10. an anmeldung@klimaherbst.de).

Der Online-Kalender des Klimaherbstes
Das Progammheft (PDF)

Worum geht's beim Klimaherbst?

Familie radelt durch Herbstwald
Auch Radltouren gehören zum Klimaherbst-Programm

Schon vor "Fridays for Future" machte der Münchner Klimaherbst informativ und unterhaltsam auf die Problemen und die Wichtigkeit des Klimawandels aufmerksam. Initiativen und Vereine, Bildungseinrichtungen, Stiftungen sowie Unternehmen bieten diverse Veranstaltungen im Rahmen des Klimaherbsts an. Ziel aller Angebote ist es, auf die Dringlichkeit von Umweltproblemen hinzuweisen. Interessierte können auch gleich selbst aktiv werden. Neben Exkursionen zu Münchens begrünten Gebäuden und Radltouren zu Geothermieanlagen gibt es auch Kleidertauschaktionen. Die meisten Veranstaltungen sind kostenlos, bei einigen ist vorab eine Anmeldung erforderlich.

Weitere Veranstaltungstipps

Top