Nach Musikperlen müsst Ihr hier nicht lange suchen: Musik, Kunst und mehr gibt's beim IsarFLUX-Festival am Ostersonntag, 21.4.2019 im Gasteig. Junge, außergewöhnliche Bands treten auf - feiern könnt Ihr zu Pop, Jazz oder Elektro. Außerdem gibt es in einer Ausstellung Illustrationen von Mona Sardari zu sehen. Der Eintritt ist frei!

Electro und experimenteller Pop

Der Gasteig von Außen am Abend, Foto: Gasteig München GmbH/Johannes Seyerlein
Foto: Gasteig München GmbH/Johannes Seyerlein

Jeden Ostersonntag steigt das Isarflux-Festival - das Besondere: Die Azubis des Gasteig gestalten das Event im Alleingang. Und die waren kreativ bei ihrer Zusammenstellung des Line-ups. Gleich zum Auftakt legt das Münchner Duo Umme Block los - dahinter stecken Klara Rebers und Leoni Klinger, die mit E-Gitarre, Synthesizer und Beatmaschinen einen sphärischen Sound entwickelt haben, bei dem es mitunter ordentlich zur Sache geht.

Bevor der musikalische Teil des Abends beginnt, eröffnet Mona Sardari um 19 Uhr ihre Ausstellung, die nur diesen Abend im Foyer des Kleinen Konzertsaals zu sehen ist. Die junge Künstlerin präsentiert ihre Schwarz-Weiß-Illustrationen, die meist Motive aus der Popkultur darstellen.

 

Das Line-Up

Umme Block (Electronica/Songwriter Duo) - 19:30 Uhr, Glashalle
Ark Noir (Experimental/Electronic/Jazz) - 20:30 Uhr, Black Box
Joel Sarakula (Soulful, Psychedelic Pop) - 21:30 Uhr, Glashalle
Die Wilde Jagd (Experimental Electronica) - 22:30 Uhr, Black Box
Komfortrauschen (Live Techno) - 23:30 Uhr, Glashalle

Weitere Veranstaltungstipps

Top