Anzeige Branchenbuch

Stadtgeburtstag 2022: "Spectacular"-Dackel und Stadt der Zukunft

Dackel-Spectacular am Marienplatz, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Aktionen zum Fotografieren und Wünschen auf dem Stadtgründungsfest

München feiert am 19. Juni den 864. Stadtgeburtstag mit einer Erlebnismeile und erinnert an das Jubiläum 50 Jahre Olympia. Am Marienplatz könnt ihr euch mit einem Riesen-Dackel und dem Olympiapark-Bauwagen von Graffiti-Künstler Loomit fotografieren und an Stellwänden eure Wünsche für die Stadt der Zukunft hinterlassen.

Im Auftrag des Referats für Arbeit und Wirtschaft

Dieser Beitrag über den 864. Münchner Stadtgeburtstag ist vom Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt beauftragt. Die Inhalte wurden zwischen Auftraggeber und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.
 

Macht Selfies mit dem "spektakulären" Dackel auf dem Marienplatz

Dackel-Spectacular am Marienplatz, Foto: München Tourismus
Foto: München Tourismus Das Dackel-Spectacular am Marienplatz

Macht ein Selfie mit dem Riesen-Dackel! Einen offiziellen Namen hat das Spectacular am Marienplatz nicht, aber die unübersehbare Skulptur soll natürlich an "Waldi", das Olympiamaskottchen von 1972 erinnern.

Die Figur ist viereinhalb Meter lang, drei Meter hoch und hat bunte Ringel um den Bauch. Die Gestaltung verbindet das ikonische Design von Otl Aicher mit dem modernen Corporate Design von München Tourismus.

Pünktlich zum Stadtgründungsfest am 19. Juni, das ganz im Zeichen des "Spirit of 72" steht, macht der Dackel auf das Jubiläumsprogramm zu 50 Jahre Olympia und die European Championships (11. bis 21.8.) aufmerksam. Bis zum 29. August bleibt er dafür stehen.

Eine toller Fotospot für alle München- und Olympia-Fans: Verseht eure Postings mit dem Hashtag #simplymunich und teilt eure Bilder auf euren Social Media Kanälen mit der ganzen Welt! Eine Bitte: Klettert nicht auf den Dackel, er hat einen schwachen Rücken.

Fotografiert euch mit dem Olympia-Graffiti von Loomit

, Foto: Gunnar Jans
Foto: Gunnar Jans Loomit (l.) und Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner vorm Bauwagen

Zum Jubiläumsmotto "50 Jahre Olympia" gibt es beim Stadtgründungsfest noch einen zweiten Fotospot für Selfies auf dem Marienplatz, direkt am Alten Rathaus: Den Olympiapark-Bauwagen des international renommierten Graffiti-Künstlers Loomit mit Motiven rund um die Sommerspiele von 1972.

Beim  "Sommer in der Stadt" im Vorjahr hat er den Wagen für das Olympia-Jubiläum 2022 besprüht: Zu sehen sind viele olympische Details u.a. ein Porträt von Olympiastar Mark Spitz, der Olympiaturm und auch der "Waldi".

Und noch ein Tipp für Fotos: Sucht auf dem Areal des Stadtgründungsfestes nach den großen Bilderrahmen und lasst euch oder eure Freunde dahinter knipsen.

Schreibt eure Wünsche für die "Stadt der Zukunft" auf

Stachus - 50 Jahre Fußgängerzone, Foto: Andreas Heddergott
Foto: Andreas Heddergott Seit 1972 Eingang zur Fußgängerzone - der Stachus

Die Olympischen Spiele 1972 veränderten das Münchner Stadtbild vor 50 Jahren deutlich. Im Jahr der Sommerspiele wurde u.a. die Münchner Fußgängerzone eröffnet. Im Bereich "Stadt der Zukunft" am Marienplatz erfahren Besucher*innen in der Ausstellung "50 Jahre Olympiapark – Impulse für Münchens Zukunft" in Bildern mehr über die Stadtentwicklung dank der Olympiade.

Doch wie soll München in den nächsten 50 Jahren aussehen? Ihr seid eingeladen, auf Stellwänden eure Erinnerungen zu hinterlassen und besonders Wünsche für die kommenden Jahre zu formulieren. Seid kreativ und schreibt auf, wie ihr euch das München 2072 vorstellt!

Weitere Infos zum Stadtgründungsfest

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top