So grün war der St. Patrick's Day in München

Viel Sonne und natürlich noch viel mehr Grün: Die Parade zum St. Patrick's Day war ein Ereignis - musikalisch untermalt von der Paul Daly Band mit Stargast OB Dieter Reiter. Im Video erklärt der Oberbürgermeister, was Bayern und Irland verbindet - und warum Musik unbedingt dazugehört...

Erstmals dreitägiges Festival zum irischen Nationalfeiertag

(17.3.2019) Wenn die Iren feiern, dann feiern sie richtig: Am St. Patrick's Day zogen am Sonntag über 60 Gruppen in traditionellen oder kuriosen Kostümen von der Münchner Freiheit zum Odeonsplatz. Anschließend stieg bei frühlingshaftem Wetter eine grüne Party auf dem Wittelsbacher Platz. Unser Video zeigt, was am Sonntag los war - und Schirmherr OB Dieter Reiter verrät darin, was für ihn den St. Patrick's Day ausmacht.

St. Patrick's Day Parade in München am 17.3.2019, Foto: Immanuel Rahman
Foto: Immanuel Rahman

Die Parade zum St. Patrick's Day

Die große Parade startete um 12 Uhr von der Münchner Freiheit und ging über Leopold- und Ludwigstraße zum Odeonsplatz. Traditionell sind bei der Parade Flaggenträger und Sportclubs, Trachtenvereine und Folklorevereine dabei. Diesmal waren 63 Gruppen mit 1.464 Teilnehmern unterwegs - ein neuer Rekord und ein mehr als grüner Anblick: Guinnessgläser, Highlander, Rugbyspieler, Mittelalterfans und Leprechauns marschierten Seite an Seite - zwischendrin spielten Musikkapellen. Angeführt wurde die Parade von einem "Grand Marshal" - diesmal der irische Sänger Johnny Logan. Der Schirmherr OB Dieter Reiter war auch bei der Parade dabei.

Bestaunt wurde der grün-bunte Zug von vielen Besuchern am Straßenrand. Viele hatten sich irische Trachten angezogen. Die nicht ganz so echten Iren hatten sich grüne Accessoires vom Hut bis zur Brille aufgesetzt.

St. Patrick's Day Parade in München am 17.3.2019, Foto: Immanuel Rahman
Foto: Immanuel Rahman

Nach dem Umzug stieg die After-Parade-Party auf dem Wittelsbacher Platz. Zunächst segnete ein Pater das inoffzielle Nationalsymbol Irlands: den Shamrock, ein dreiblättriges Kleeblatt. Danach ging es bis in den Abend mit irischer Kultur weiter. Für Stimmung sorgten Bands mit keltisch-irischer Rockmusik oder traditionellem Folk. Irische Gruppen führten Tänze aus der Vergangenheit und Gegenwart vor. Und anschließend gingen die "inoffiziellen" Partys weiter - in den Münchner Irish Pubs...

München wurde grün: Das Greening am Sonntag

Am Sonntag nahm München auch wieder an der weltweiten "Greening"-Kampagne teil, bei der Münchner Bauwerke mit Einbruch der Dunkelheit in Grün erstrahlen. 2019 beteiligten sich das Kilians, das Kennedys und das Hard Rock Cafe. Wegen des Bayernspiels am Sonntagabend war die Allianz Arena diesmal nicht dabei. Mehr zum Greening

Seit wann feiern die Münchner Iren die Parade?

Die Feierlichkeiten in München gehen auf das Jahr 1996 zurück. Rund 300 Teilnehmer hatten damals die Veranstalter zu ihrer ersten Parade zu Ehren des irischen Nationalheiligen erwartet. Letzten Endes kamen mehr als 3.000 Menschen. Statt auf Gehwegen marschierten die Iren auf der kurzerhand gesperrten Leopoldstraße – der Grundstein für die kommenden Jahre war gelegt.

Das könnte Euch auch interessieren

Top