Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Wieder da: Hofflohmärkte und Gartenflohmärkte in München

Hofflohmärkte in Haidhausen, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Shoppen und Stöbern bei den Nachbarn im Stadtviertel: Wann, wie, wo

Auf in die Viertel und die Höfe und Gärten der Nachbarn entdecken! Endlich finden sie wieder statt, die Hofflohmärkte. Am kommenden Wochenende in Nymphenburg (10.7.) und Hadern (11.7.) sowie Kleinhadern/Blumenau (12.7.). Warum Ihr vorbeischauen solltet, alle Hofflohmarkt-Termine bis in den Oktober und die Corona-Regeln.

Sie haben uns gefehlt: Warum die Hofflohmärkte so schön sind

Hofflohmarkt, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Die Hof- und Gartenflohmärkte mussten eine virusbedingte Zwangspause machen, aber jetzt geht's endlich wieder los: Ihr könnt Schnäppchen in den Münchner Stadtvierteln entdecken. Dieses Jahr an fast jedem Wochenende – bis Oktober. Hier bekommt Ihr Nützliches, Krimskrams und Raritäten direkt von den Anwohnern. Kommerzielle Anbieter sind nämlich nicht erlaubt. 

Außerdem lernt Ihr München von einer unbekannten Seite kennen: Wunderschöne Hinterhöfe und Gärten, an denen Ihr sonst vorbeigeht.

Die charmanten Flohmärkte locken zum Plaudern mit den Nachbarn, in diesem Sommer geht's zudem etwas ruhiger zu. Die ersten Flohmärkte, die wieder stattfinden durften, haben das gezeigt – und vor allem: die Regeln haben sich bewährt und alles lief entspannt ab.

Nach dem Start in Nymphenburg und Hadern geht's dann Anfang August ins Westend, Ende September könnt Ihr das spannende Dreimühlen- und Schlachthofviertel entdecken und im Oktober warten dann u.a. Haidhausen und Laim auf Euch. 

Den komplette Hofflohmarkt-Terminkalender findet Ihr unten!

Wo im Juli 2020 Hofflohmärkte stattfinden

  • Fr. 10.7., 17 - 22 Uhr | Nymphenburg (44 Höfe & Gärten)
  • Sa. 11.7., 10 - 16 Uhr | Hadern (84 Höfe & Gärten) 
  • So. 12.7., 11 - 16 Uhr | Kleinhadern & Blumenau (25 Höfe & Gärten)
  • Fr. 17.7., 17 - 22 Uhr | Gern
  • Sa. 18.7., 10 - 16 Uhr | Pasing Nord
  • Sa. 25.7., 10 - 16 Uhr | Westparkviertel

Ihr wollt beim Hofflohmarkt in Eurem Viertel etwas verkaufen? So geht's

Hofflohmärkte in Haidhausen, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Hofflohmärkte – Das Original“ organisiert mit 22 Terminen die meisten Hof- und Gartenflohmärkte. Sie finden zwischen 10 und 16 Uhr oder 17 und 22 Uhr statt.

Wann in Eurem Viertel Hofflohmarkt ist, seht Ihr unten im Terminkalender.

Die Anmeldung erfolgt per Mail über die Webseite. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro pro Hof/Garten, für Besucher ist der Eintritt frei.

Sicher stöbern: Corona-Regeln für die Hofflohmärkte

Das KVR hat den Münchner Hofflohmärkten eine Ausnahmegenehmigung erteilt, damit sie stattfinden können – das müsst Ihr als Besucher beachten:

  • Obwohl es freiwillig ist: Bitte in die Besucherlisten eintragen (z.B. via QR-Code in den Höfen)
  • Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Besuchern
  • Mund-Nasenschutz-Pflicht
  • Bitte den Anweisungen von Ordnern und Verkäufern folgen 
  • Desinfektionsmittel benutzen
  • Wühltische vermeiden und möglichst wenig Gegenstände anfassen
  • Kontaktlose Bargeldübergabe (z.B. Geldschale)

Die Verkäufer sind dafür verantwortlich, dass alles klappt und coronakonform abläuft – wenn's nicht funktioniert, können einzelne Höfe oder Gärten auch vorübergehend geschlossen werden. Aber wenn alle mitmachen, wird's ein schöner Hofflohmarkt-Sommer! 

Alle Termine der Hofflohmärkte: Der Kalender

   Suche Veranstaltungen...

Mehr zum Thema

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top