Hofflohmärkte und Gartenflohmärkte 2021: Termine in München

 Hofflohmarkt im Lehel, Foto: Philipp Hartman
Foto: Philipp Hartman

Hofflohmärkte 2021 in München mit mehr Terminen

Auf in die Viertel und nützliche Dinge in den Höfen und Gärten der Nachbarn entdecken: Die Saison der Hofflohmärkte 2021 ist gestartet – und es gibt mehr Termine als sonst.

Von Schwabing bis Thalkirchen: Das macht Hofflohmärkte besonders

 Hofflohmarkt in Nymphenburg, Foto: Marisa Koch
Foto: Marisa Koch

Bei den Hof- und Gartenflohmärkte könnt ihr Schnäppchen in den Münchner Stadtvierteln entdecken. Hier bekommt ihr Nützliches, Krimskrams und Raritäten direkt von den Anwohnern. Kommerzielle Anbieter sind nämlich nicht erlaubt. 

Außerdem lernt ihr München von einer unbekannten Seite kennen: Wunderschöne Hinterhöfe und Gärten, an denen ihr sonst vorbeigeht und die charmanten Flohmärkte locken zum Plaudern mit den Nachbarn.

Und egal ob Schwabing, Giesing oder Thalkirchen – wer Lust hat, kann auch mal Viertel neu entdecken, in denen er oder sie sonst nicht zuhause ist.

Hofflohmärkte 2021: Corona, Anmeldung, neue Termine

Hofflohmarkt in der Maxvorstadt/im Lehel, Foto: Philipp Hartman
Foto: Philipp Hartman

Wegen der Corona-Pandemie gibt es 2021 mehrere Termine für jedes Viertel – und auch mehrere Hofflohmärkte in unterschiedlichen Vierteln an einem Tag im gleichen Zeitfenster. Dadurch sollen sich die Besucher besser verteilen. So finden in dieser Saison über 100 Hofflohmärkte statt, die dafür etwas kleiner ausfallen.

Zudem gibt es pro Termin eine Obergrenze an teilnehmenden Höfen. Sobald diese erreicht ist, ist die Anmeldung für diesen Termin nicht mehr möglich.

  • Anmeldeschluss für Verkäufer ist sechs Wochen vor dem jeweiligen Hofflohmärkte-Termin.
  • Jeder teilnehmende Hof muss die Spielregeln im Rahmen der Corona-Pandemie akzeptieren und diese gewissenhaft umsetzen.
  • Bei den Hofflohmmärkten gelten die üblichen Corona-Regeln: Abstand halten und die Hygienevorgaben beachten. Besucher müssen FFP2-Masken tragen, für Verkäufer ist in ihrem eigenen Hof oder Garten ein Mund-Nasenschutz Pflicht.

Ihr wollt beim Hofflohmarkt verkaufen? Uhrzeiten, Anmeldung, Gebühren

 Hofflohmarkt in Nymphenburg, Foto: Marisa Koch
Foto: Marisa Koch

"Hofflohmärkte – Das Original" organisiert die meisten Hof- und Gartenflohmärkte. Sie finden an Freitagen von 17 bis 22 Uhr und an Samstagen zwischen 10 und 16 Uhr statt.

Die Anmeldung erfolgt per Mail über die Webseite. Die Teilnahmegebühr beträgt 18 Euro pro Hof/Garten, für Besucher ist der Eintritt frei.

 

Wann sind die Hofflohmärkte im Glockenbach und in Schwabing?

Hofflohmarkt in München, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal

Zwei der großen Hofflohmärkte in München werden von anderen Veranstaltern verantwortet: Die Hofflohmärkten im Glockenbach, die von der Nachbarschaftshilfe Westermühlbach e.V. veranstaltet werden, sind bereits vorbei. Am 3. Juli 2021 fanden die Hofflohmärkte von 10 bis 17 Uhr statt.
Mehr Infos zu den Hofflohmärkten im Glockenbach

Die Initiative "Nachbarschaft Schwabing" kümmert sich seit 2000 um die Ausrichtung der Hofflohmärkte in Schwabing, die ersten dieser Art überhaupt in München. Hier nahmen zuletzt rund 400 Hausgemeinschaften teil. Der geplante Termin für den Juni 2021 musste entfallen, die Organisatoren hoffen auf eine Nachholmöglichkeit im Herbst.
Mehr Infos zu den Schwabinger Flohmärkten

Termine der Hofflohmärkte: Der Kalender

   Suche Veranstaltungen...

Mehr zum Thema

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top