Münchner Museen bieten am 19. Mai freien Eintritt und Führungen

Internationaler Museumstag 2024 in München: Infos, Programm, Öffnungszeiten

Entdeckt Münchens Museen zum Internationalen Museumstag am Sonntag, den 19. Mai 2024! Auch dieses mal bieten wieder einige Häuser Ausstellungen, Führungen und Mitmachaktionen an. In manchen Museen ist der Eintritt frei oder es gilt der günstige Sonntagstarif.

Datum und Veranstaltungsort

Diverse Orte in München

Das Lenbachhaus in München
Städtische Galerie im Lenbachhaus München

Ausstellungen, Workshops, Aktionen: Was am Museumstag in München geboten ist

Am 19. Mai 2024 wird in ganz Deutschland der Internationale Museumstag gefeiert: Mit Sonderführungen, Workshops, Vorträgen und Festen. Auch viele Münchner Museen machen mit und gewähren ihren Besucher*innen an diesem Tag einen ganz besonderen Blick hinter die Kulissen. Wir stellen euch hier die Programm-Highlights vor.

    Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau

    Das Lenbachhaus im Sommer
    Städtische Galerie im Lenbachhaus

    Das Lenbachhaus öffnet seine Türen am internationalen Museumstages heuer auf eine ganz besondere Weise: Die Mitarbeiter*innen laden euch hinter die Kulissen ein! In kostenlosen Führungen geben sie Einblicke in ihre Aufgaben und Tätigkeiten.

    Führungen:

    • Provenienzforschung mit Franziska Eschenbach (11 Uhr)
    • Ausstellungs-Vorbereitung mit Kuratorin Karin Althaus (11:30 Uhr)
    • Bildung & Vermittlung mit Annabell Lachner (120 Uhr)
    • Öffentlichkeitsarbeit mit Jacqueline Seeliger (12:30 Uhr)

    Eintritt: frei
    Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme an den Führungen funktioniert nach dem Prinzip first come, first served.

    Jüdisches Museum München

    Jüdisches Museum München
    Daniel Schvarcz

    Werft einen Blick in die Vielfalt jüdischer Geschichte, Kunst und Kultur – von der Vergangenheit bis heute. Das Jüdische Museum München hat zum Internationalen Museumstag wieder freien Eintritt und viele kostenlose Führungen im Programm.

    Führungen & Kinderprogramm:

    • Erinnerungsort Olympia-Attentat 1972 im Olympiapark (11 Uhr)
    • Kinder-Workshop Bilder erzählen Geschichten (11 Uhr)
    • Bildgeschichten. Münchner Jüd*innen im Porträt (13:30 Uhr)
    • Highlight-Führung durch das ganze Haus (15 Uhr)

    Eintritt: frei
    Für den Eintritt und die Führungen ist eine Anmeldung erforderlich.

    NS-Dokumentationszentrum

    Das NS-Dokumentationszentrum in der Maxvorstadt
    Jens Weber / NS-Dokumentationszentrum

    Der Eintritt ins NS-Dokuzentrum ist generell frei, so auch am Internationalen Museumstag. Guides beantworten Fragen und informieren ausführlich über die Dauerausstellung „München und der Nationalsozialismus“ und die aktuelle Sonderausstellung „Rechtsterrorismus. Verschwörung und Selbstermächtigung“.

    Führungen:

    • Kostenlose Rundgänge zur Dauerausstellung in verschiedenen Sprachen (Dauer: ca. 90 Minuten; Führungszeiten: 11 und 14 Uhr: Deutsch | 12 Uhr: Französisch | 13 Uhr: Englisch | 14 Uhr: Französisch | 15 Uhr: Polnisch)
    • Führungen zur Sonderausstellung „Rechtsterrorismus. Verschwörung und Selbstermächtigung“ (Dauer: ca. 1 Stunde; 11:30 Uhr, 13:30 Uhr und 15:30 Uhr)
    • Digitale Führung per Zoom: 15-16:30 Uhr. Anmeldung bis 17. Mai, 13 Uhr unter buchung.nsdoku@muenchen.de.

    Eintritt: frei

    Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

    Ausstellungsraum im Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst
    Marianne Franke, Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

    Vier Programmpunkte warten am Sonntag im Ägyptischen Museum im Kunstareal auf die Besucher*innen: Für die Führung und die Workshops ist vorab eine Anmeldung unter www.smaek.de/veranstaltungen erforderlich.

    Führungen und Kinderprogramm:

    • Führung zu den Highlights des Museums (11 Uhr)
    • Kinderworkshop „Das Geheimnis der Hieroglyphen“ (10:30-12 Uhr)
    • Kinderworkshop „Altägyptischen Götterwelten“ mit Göttermasken-Basteln (13-14:30 Uhr)
    • Kostenloser Vortrag über die verschüttete Königsstadt Naga im Sudan (15 Uhr)
    • Das Museum ist auch digital zu erkunden (mit YouTube-Videos, Rundgängen und Hieroglyphenkursen)

    Eintritt: 1 €, Kinder/Jugendliche bis 18 Jahren frei

    Sudetendeutsches Museum

    Sudetendeutsches Museum
    Sudetendeutsches Museum-Daniel Mielcarek
    Tanzperformance "Fremde Freunde"

    Kennt ihr schon das Sudetendeutsche Museum, das im Oktober 2020 in der Hochstraße 10 eröffnet hat? Falls nicht, bietet der Museumstag die perfekte Chance, das Haus kennenzulernen der Museumseintritt und das Programm mit Sand-Art und Urban Sketching ist kostenlos:

    Veranstaltungen und Kinderprogramm:

    • Sand-Art-Show „Preußlers Erzählwelten“: Künstlerin Nadia Ischia erzählt die Geschichte des „kleinen Gespenstes“ mit Sand für Kinder ab 5 und Erwachsene (ab 11 Uhr)
    • Sand-Art-Workshop „Eine Prise Sand…" für Kinder ab 5: Kreativ mit Sand arbeiten, angeleitet von Nadia Ischia im Adalbert Stifter-Saal. Hierfür ist eine Anmeldung unter anmeldung@sudetendeutsches-museum.de erforderlich (14, 15, 16 und 17 Uhr)
    • Urban Sketching „En plein air" im Foyer und auf der Terrasse (von 13 bis 17 Uhr)
    • Urban Sketchers präsentieren ihre Werke mit Einführung in Zeichentechniken (13 bis 14 Uhr, 14:30 bis 15:30 Uhr und 16 bis 17 Uhr)

    Eintritt: frei

    Deutsches Museum: Aktionstag im Zeichen der Inklusion

    Deutsches Museum mit neuem Eingang
    Deutsches Museum

    Zum Museumstag heißt das Motto im Deutschen Museum wieder „Museum für alle" mit inklusiven Angeboten: Zu jeder vollen Stunde von 10 bis 15 Uhr gibt es eine inklusive Führung zum Tasten, Hören und Staunen, mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache und Hörverstärkungsanlage für Menschen mit Höreinschränkungen.

    Führungen & Kinderprogramm:

    • 10 Uhr Landwirtschaft und Ernährung
    • 11 Uhr Historische Luftfahrt
    • 12 Uhr Wasser- und Brückenbau
    • 13 Uhr Bild Schrift Codes
    • 14 Uhr Beobachtergruppe Sternwarte
    • 15 Uhr Musikinstrumente
    • Das Kinderreich können kleine Entdecker*innen mit mehreren Sinnen erkunden: ein Tastbuch, eine taktile Schatzsuche, Stationen mit Gebärdensprache, Klangräume und Klangspiele sind von 9 bis 16:30 Uhr nutzbar.

    Eintritt: Übliche Tagespreise

    Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA)

    Damien Hirst, Myth Explored, Explained, Exploded, 1993
    Damien Hirst

    Im MUCA, übrigens das erste Museum für Street-Art und Urban-Art in ganz Deutschland, sind über 1.200 spannende Werke und Objekte ausgestellt. Derzeit ist die Sonderausstellung „Damien Hirst - The Weight of Things" zu sehen: Eine Überblicksausstellung mit Skulpturen, Installationen und Gemälden des britischen Künstlers aus 40 Jahren.

    Eintritt: Am Museumstag ist der Eintritt für alle auf 9 Euro ermäßigt.

    Museum Mensch und Natur und Biotopia Lab

    Wissenswertes über Tiere und Pflanzen im Museum Mensch und Natur
    Kathrin Glaw

    Ihr wollt selbst forschen und Spannendes aus Wissenschaft und Natur lernen? Dann seid ihr im Museum Mensch und Natur und im Biotopia Lab im Botanischen Garten genau richtig!

    Führungen und Kinderprogramm:

    • Mitmachaktion „Rätseln mit Knochi": Findet heraus, was es mit den Knochen und Skeletten auf sich hat. Hilfe bei der Lösung bekommt ihr in der Sonderausstellung „Skelette - Choreographen der Bewegung“ - auch im Biotopia Lab könnt ihr verschiedenen Tieren auf den Zahn fühlen.
    • Erdbebensimulator: Höhepunkt zum Museumstag ist ein Besuch des Erdebensimulators im Foyer des Museums Mensch und Natur (10:15-17:15 Uhr, jeweils 15 Min. nach der vollen Stunde, Anmeldung vor Ort am Shop des Museums)
    • Die Programme sind kostenlos, es fällt nur der Eintrittspreis für den Botanischen Garten und/oder das Museum an.

    Eintritt: Die Programme sind kostenlos, es fällt nur der Eintrittspreis für den Botanischen Garten und/oder das Museum an. Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

    Münchner Stadtmuseum

    Münchner Stadtmuseum von außen
    Leonie Liebich / muenchen.de
    Moriskensaal im Stadtmuseum

    Das Münchner Stadtmuseum ist für mehrere Jahre wegen der Generalsanierung geschlossen – doch digital bleibt die Sammlung rund um die Uhr zugänglich: Mit DIY-Tutorials, Videos, 360°-Rundgang und der Sammlung online könnt ihr die schönsten Objekte aus der Münchner Geschichte erleben. Und wer mehr über die Renovierung des Museums wissen will, für den gibt es zum Museumstag vor Ort eine Führung:

    Führung:

    • „Wandel am St.-Jakobs-Platz: Das Münchner Stadtmuseum wird generalsaniert" (11 bis 12:30 Uhr – Anmeldung empfohlen: telefonisch montags und dienstags 9-13 Uhr, mittwochs und donnerstags 14-19 Uhr, Tel. 089-48006-6239 oder online unter mvhs.de – Restkarten bei der Dozentin vor Ort)
    • Zum digitalen Münchner Stadtmuseum

    Archäologische Staatssammlung auf der Burg Grünwald

    Burgmuseum Grünwald
    Archäologische Staatssammlung

    Die Archäologische Staatssammlung ist am Museumstag ganz normal von 10 bis 19 Uhr geöffnet, beteiligt sich am Museumstag aber nur mit ihrem Zweigmuseum auf der Burg Grünwald. Ein toller Ausflug für Kinder!

    Führungen & Kinderprogramm:

    • Kreative Burgwerkstatt für Kinder von 6 bis 10 Jahren (14-17 Uhr)
    • Kostenlose Führung zur Geschichte der Burg Grünwald (11-12 Uhr)
    • Kostenlose Führung  zur Geschichte der Burg Grünwald für Familien (15-16 Uhr)

    Eintritt: Für Erwachsene 1 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Für die Burgwerkstatt fallen geringe Materialkosten an.

    Alpines Museum

    DAV/Pk. Odessa Co., Lanz

    Auf geht's in die Berge, mitten in München: Das Alpine Museum des Deutschen Alpenvereins (DAV) begrüßt Besucher*innen im generalsanierten Gebäude auf der Praterinsel. Seit wenigen Wochen führt der DAV wieder durch die Geschichte des Bergsteigens mit einer spannenden Dauerausstellung über die alpine Welt und deren Erkundung.

    Kinderprogramm:

    • Vorlesezelt: Bibliothekarin Eva-Maria Eisenreich liest für Kinder ab vier Jahren Geschichten von den Bergen vor. (12 und 14:30 Uhr)

    Eintritt: frei

    Valentin-Karlstadt-Musäum

    Valentin Karlstadt Musäum
    Valentin Karlstadt Musäum

    Das Valentin-Karlstadt-Musäum ist eine Hommage an Münchens berühmtestes Komiker-Duo. Die Dauerausstellung zu Karl Valentin und Liesl Karlstadt begeistert mit skurrilen und besonderen Exponaten aus deren persönlichen Besitz. Und die Volkssängerausstellung macht dieses fast vergessene Genre wieder lebendig. Lachen erlaubt und erwünscht!

    Digitales Programm:

    • Wer auf dem Sofa schmunzeln möchte, schaut in die digitalen Angebote des Museums mit hunderten Fotografien und Beschreibungen der Objekte

    Eintritt: frei

    Digitale Angebote der Museen

    Auf der Webseite des Museumstags stellen die teilnehmenden Museen zusätzlich auch ihre digitalen Angebote vor – u.a. findet ihr dort 360°-Rundgänge oder YouTube-Videos mit Blicken hinter die Kulissen. Weitere Beispiele:

    In Kooperation mit dem Kulturreferat und den Museen

    Dieser Beitrag über die Münchner Museen wird vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München gefördert und ist in Kooperation mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern konzipiert worden. Die Inhalte wurden zwischen den beteiligten Museen und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

    Das könnte euch auch interessieren