Foto: Münchner Lach- und Schießgesellschaft

Lach- und Schießgesellschaft

Veranstaltungsorte | Schwabing

Münchner Lach- und Schießgesellschaft: Kleinkunsttheater in Schwabing

Eine Bühne für Kleinkunst: Die Münchner Lach- und Schießgesellschaft in Schwabing ist ein Theater für politisches Kabarett. Gegründet wurde sie u.a. von Dieter Hildebrandt.

Die Lach- und Schießgesellschaft im Überblick

Lage: Im Stadtteil Schwabing in der Nähe der Münchner Freiheit
Genre: Kabarett, Comedy, Kleinkunst
Besonderheiten: Neben Gastauftritten von Kabarettisten gibt es ein eigenes Ensemble mit Christl Sittenauer, Sebastian Fritz und Frank Klötgen
Geschichte: 1956 als politisches Kabarett von Dieter Hildebrandt und Regisseur Sammy Drechsel gegründet

Seit 1956 in Altschwabing ansässig, gegründet von Dieter Hildebrandt

 Die "Münchner Lach- und Schießgesellschaft" ist ein Kabarett- und Kleinkunsttheater. Es befindet sich seit 1956 in der Ursulastraße 9, mitten in  Altschwabing.

Die "Münchner Lach- und Schießgesellschaft" wurde 1956 von dem ehemaligen Sportjournalisten Sammy Drechsel und Dieter Hildebrandt als politisches Kabarett gegründet.

Dieter Hildebrandt, Ursula Herking, Hans Jürgen Diedrich und Klaus Havenstein bildeten das erste Ensemble, das dort auftrat. Bis zu seinem Tode im November 2013 prägte das Kabarett-Urgestein Dieter Hildebrandt das Haus mit seinen Auftritten, in denen er vor allem politische Ereignisse kommentierte.

Informationen zur Barrierefreiheit

1 Bewertungen zu Lach- und Schießgesellschaft

5
1 Bewertungen
  • von am

    Exitenzen. Reloaded - ein klasse Abend! witzig, hintersinnig, virtuos, lustig und auch mit Tiefgang ... weiter so!

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top