Parken im Münchner Stadtgebiet: Hinweise für Autofahrer

Parken in München: Parkscheine, HandyParken, Anwohnerparken

Parkscheine, HandyParken, Anwohnerparken – hier gibt es alle Informationen rund um das Parken in München und was man dabei beachten muss.

Parklizenz am Parkschein Automat kaufen.
Kreisverwaltungsreferat / Dominik Parzinger

Parkscheine in München: So funktionieren die Automaten

Parkplätze sind, insbesondere je mehr man sich dem Münchner Zentrum nähert, eher selten und in der Regel kostenpflichtig. Wer am Straßenrand parkt, muss meistens einen Parkschein an den entsprechenden Automaten lösen. In München gibt es rund 4.500 dieser Parkscheinautomaten, die vom Baureferat betrieben werden.

HandyParken: Parkscheine digital in der App lösen

Handy Parken
MVG

In München ist es auch möglich, seinen Parkschein digital zu lösen und zwar mit der App HandyParken. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Beim FixParken kauft man wie am Automaten einen Parkschein mit festgelegter Dauer
  • Beim FlexParken hingegen kann man die gewünschte Parkzeit selbst einstellen

Die Kontrolle des Parkscheins erfolgt über das Autokennzeichen, zudem erinnert einen die App daran, wenn der Parkschein abläuft.

Anwohnerparken in München: Voraussetzungen, Ausweis beantragen

Wer in einem Parklizenzgebiet in München wohnt, also dort seinen Erst- oder Nebenwohnsitz hat, hat das Recht, einen Anwohnerparkausweis zu beantragen.

Voraussetzung ist, dass man

  • ein Kraftfahrzeug besitzt, das auf einen selbst zugelassen ist
  • man keine Abstellmöglichkeit für dieses Fahrzeug wie bspw. einen Tiefgaragenstellplatz hat

Hier kann man den Parkausweis online beantragen
Alle Infos zum Parken in München und eine Übersicht der Parklizenzgebiete gibt es hier

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos