Park+Ride München: Parkplätze, Preise, Anbindung mit U-Bahn und S-Bahn

P+R: Parken in und um München und mit dem ÖPNV weiterfahren

Vor allem für Berufspendler und Tagesausflügler ein sehr gutes Angebot: Mit dem Auto zu einem der großen Park+Ride-Parkhäuser in und um München fahren und dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ans eigentliche Ziel gelangen.

Netz der Parkhäuser in München gut ausgebaut

 Die Idee von Park+Ride ist, den Autoverkehr aus den Innenstädten herauszuhalten. Berufspendler, aber auch Ausflügler, die nicht in der Münchner Innenstadt auf Parkplatzsuche gehen wollen, haben mit Park+Ride somit eine gute Alternative.

Zumal das Netz der Parkhäuser um München herum, aber auch in der Stadt selbst gut ausgebaut ist. Alle Parkhäuser sind dabei an die Öffentlichen Verkehrsmitteln angebunden, eine U-Bahn- oder S-Bahn-Station zur Weiterfahrt ist also gleich in der Nähe.

Elektroladesäulen und Park & Bike

Nach und nach werden die Parkhäuser auch mit Elektroladesäulen ausgerüstet, sodass man sein E-Auto bequem laden kann, während man selbst in der Stadt unterwegs ist.

Ein weiterer Service ist Park & Bike, der in München unter anderem an der Studentenstadt, am Michaelibad oder am Westfriedhof angeboten wird. Hier kann man statt mit der U-Bahn auch mit dem Fahrrad weiterfahren, wenn man ein wenig sportliche Betätigung möchte.

Preise für Park+Ride in München

Die Kosten für P+R orientieren sich neben der Parkdauer auch an der Lage des jeweiligen Parkhauses. Wer das Angebot öfter nutzt, kann sich eine Zehner-, Monats- oder Jahreskarte holen.

Für Anwohner besteht zudem teilweise die Möglichkeit, einen festen Stellplatz in den Parkhäusern zu mieten.

Jobs in München gesucht?

Bewerber für Job, Foto: Robert Kneschke
Foto: Robert Kneschke
Täglich spannende Jobs in München entdecken ist so einfach! Attraktive Stellen für Fach- und Führungskräfte, ob in der Isarmetropole oder im Umland. Immer passend, immer aktuell und das auf einen Klick.
 
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top