Partner von muenchen.de

MVG HandyTicket: Elektronische Fahrkarten für Münchens U-Bahn, S-Bahn, Bus & Tram

Collage zum HandyTicket, Foto: SWM/MVG, Collage: muenchen.de
Foto: SWM/MVG, Collage: muenchen.de

Das passende MVV-Ticket unterwegs per Smartphone kaufen

Die elektronischen HandyTickets sind im gesamten MVV-Gebiet gültig, also in U-Bahn, S-Bahn, Bus und Tram sowie in Regionalbus und -bahn. So schnell funktioniert der Kauf per Smartphone.

Das HandyTicket mit der App "MVG Fahrinfo München"

Collage aus MVG App und Screenshot, Foto: MVG
Foto: MVG

Voraussetzung für den Kauf eines HandyTickets ist ein handelsübliches Smartphone oder Tablet mit aktuellem Apple iOS- oder Android-Betriebssystem. Darauf muss die App „MVG Fahrinfo München“ installiert sein. (kostenlos erhältlich im AppStore und bei Google Play).

Im Einzelnen sind folgende Schritte erforderlich:

  • Download der App „MVG Fahrinfo München“ (einmalig)
  • Registrierung mit Eingabe der Zahlungsdaten (nur beim ersten Mal)
  • Auswahl des gewünschten Tickets oder Auswahl der gewünschten Verbindung samt Ticket-Empfehlung
  • Kauf des Tickets per Lastschrift oder Kreditkarte

Wichtig: Selbstverständlich muss das HandyTicket wie jeder Fahrschein vor der Fahrt erworben werden, also bevor man in U-Bahn, Bus oder Tram einsteigt bzw. den Sperrenbereich der Bahnhöfe betritt.

Diese Fahrscheine gibt es als Handyticket

Zeitkarten gibt es auch als Handyticket

Neben den Tageskarten sind auch Zeitkarten als Handyticket verfügbar: Die IsarCard Wochen- und Monatskarten sowie die IsarCard 65 und die IsarCard 9 Uhr können bis zu 7 Tage im Voraus über die App MVG Fahrinfo München gebucht werden. Der Starttag ist flexibel und individuell wählbar.

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top