Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Wann starten die Münchner Hallenbäder in den Herbst?

Cosimawellenbad in Betrieb, Foto: SWM
Foto: SWM

Hallenbäder in München: Öffnungszeiten, Infos und Auslastung

(3.9.2020) Im Laufe des Septembers werden in München wieder alle zehn Hallenbäder und Saunas für Gäste geöffnet. Hier erfahrt Ihr die genauen Termine und was es zu beachten gibt.

Die Starttermine für die Münchner Hallenbäder

Die Tage werden jetzt mit immer schnelleren Schritten kürzer - damit beginnt mit dem Herbst die Hauptsaison für die Münchner Hallenbäder und Saunas. Damit Ihr nicht zu früh dran seid und eventuell vor verschlossenen Türen steht, hier die genauen Termine:

Bereits geöffnet:

  • Olympia-Schwimmhalle, Nordbad und Südbad sind bereits seit Anfang Juli geöffnet.
  • Ebenfalls bereits offen ist das Cosimawellenbad - dort steht aber noch eine Revision an, daher bleibt es vom 7. bis 20. September geschlossen.
  • Der Kursbetrieb im Bad Giesing-Harlaching endet am Freitag, 4. September. Das Bad ist ab Montag, 7. September, wieder für alle offen.

Diese Bäder öffnen jetzt:

  • Das Bad Forstenrieder Park und das Hallenbad West (mit Saunainsel, aber ohne Saunalandschaft) öffnen am Dienstag, 8. September.
  • Das Müller‘sche Volksbad ist ab Montag, 14. September, wieder für Besucher geöffnet. Die Wannen- und Brausebäder öffnen Montag bis Freitag von 7.30 bis 9.30 Uhr.
  • Im Michaeli-Hallenbad geht’s am Samstag, 1. Oktober, wieder los, nachdem das Freibad jetzt bis 30.9. geöffnet hat.
    Mehr zur Verlängerung der Freibad-Saison erfahrt Ihr hier
  • Ebenfalls nahtlos weiter geht es im Dantebad mit dem Winterwarmfreibad ab Dienstag, 8. September.

Die Hallenbäder in München in der Übersicht

 

Online-Check: So ausgelastet ist mein Hallenbad derzeit

Für den Besuch der Hallenbäder braucht Ihr Euch übrigens trotz Corona nicht online registrieren. Anders als in den Sommerbädern können die Mitarbeiter hier über das Kassensystem die Zahl der Badegäste laufend überblicken. Bei starkem Andrang kann es aber zu Wartezeiten kommen. Hier könnt Ihr aber vor einem Besuch online checken, wie hoch gerade die Auslastung Eures Wunschbades ist.

Die Eintrittspreise sind für die Saunas und viele Hallenbäder wurden übrigens gesenkt, da wegen der Corona-Vorgaben Attraktionen nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Es gibt derzeit keinen speziellen Abendpreis für die Sauna. Wegen der Beucherzahlbeschränkungen ist die Badezeit in allen Hallenbädern auf drei Stunden begrenzt, die Saunazeit auf vier Stunden.

Sommer in der Stadt
Münchens großes Open-Air-Programm
Alle Infos

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top