Ab in die Münchner Hallenbäder!

Städtische Schwimmhallen in München

In den Münchner Hallenbädern könnt ihr zu jeder Jahreszeit Sport treiben oder relaxen. Hier gibt's alle städtischen Bäder in der Übersicht:

Olympia-Schwimmhalle in München
Robert Götzfried
Die Olympia-Schwimmhalle

Die geöffneten M-Bäder im Überblick

Einfach mal abtauchen und ganz entspannt seine Bahnen ziehen … wie wäre es mit einer kleinen Wellness-Auszeit oder ausgiebigem Badevergnügen für die ganze Familie in einem der städtischen Hallenbäder? Hier gibt’s den Überblick über die Öffnungszeiten der Münchner Bäder und Saunen.

Es sind derzeit alle SWM-Hallenbäder bis auf das Dante-Winter-Warmfreibad sowie die Saunen im Nordbad, im Südbad, im Müller’schen Volksbad und in der Olympia-Schwimmhalle geöffnet. Die Saunabereiche der anderen städtischen Bäder sind weiterhin geschlossen.

Vier Saunen in München geöffnet

Die Saunen in der Olympia-Schwimmhalle, im Nordbad, Südbad sowie im Müller’schen Volksbad sind zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.

  • Die übrigen Saunen an den Standorten Dantebad, Prinzregentenbad (brandbedingt außer Betrieb), Michaelibad, Bad Forstenrieder Park, Cosimabad und Westbad bleiben über den Herbst und Winter geschlossen.
  • Im Westbad, wo die Saunalandschaft regulär im Eintrittspreis enthalten wäre, gelten wegen der Saunaschließung weiterhin die reduzierten Preise (Normalpreis 6 Euro, Ermäßigungsgruppe A 4 Euro).

  • Weiterhin bleiben alle Hallenbäder geöffnet. Die Wassertemperatur der Schwimmerbecken bleibt unverändert bei 26 bis 28 Grad, in den Lehrschwimmbecken bei 28 Grad. In Westbad und im Cosimabad wurden die Beckentemperaturen zum 1. Dezember 2022 wieder um zwei Grad erhöht.

Mehr zu den Freizeitbädern der SWM