Schaut Euch die süßen Tierbabys in Hellabrunn an

Yak-Baby in Hellabrunn, Foto: Tierpark Hellabrunn / Gemma Borrell
Foto: Tierpark Hellabrunn / Gemma Borrell Niedlichen Nachwuchs gab's bei den Hausyaks

Flauschiger Nachwuchs im Tierpark

(13.11.2019) Niedlicher geht‘s eigentlich nicht – bei so vielen süßen neuen Tierbabys müsst Ihr unbedingt mal wieder im Tierpark Hellabrunn vorbeischauen. Denn nicht nur im Gehege der Hausyaks tummelt sich flauschiger Nachwuchs...

Tollpatschige Jungtiere streifen durch die Anlage

Bisonbaby in Hellabrunn, Foto: Tierpark Hellabrunn / Gemma Borrell
Foto: Tierpark Hellabrunn / Gemma Borrell Der kleine Waldbison Thanos mit seiner Mama

Später wird Thanos mal eine Tonne wiegen, aber davon ist der kleine Waldbison derzeit natürlich ein ganzes Stück (beziehungsweise ein paar Kilos) entfernt. Momentan kuschelt er jedenfalls noch am liebsten mit seiner Mama, die natürlich jeden Schritt ihres Ende Oktober auf die Welt gekommenen Schützlings aufmerksam beobachtet.

Ein ähnlich zotteliges Fell wie die Bisons haben die Hausyaks - und bei denen hat es zuletzt sogar doppelten Nachwuchs gegeben: Tensing und Tango heißen die beiden süßen Kälbchen, die seit Neuestem in Hellabrunn umherstreifen - wenn auch noch ein wenig unsicher.

Holt Euch selbst ein niedliches Haustier
In diesen Zoohandlungen werdet Ihr fündig
Jetzt entdecken

Große und kleine Hasen gibt's nicht nur zu Ostern

Marababy in Hellabrunn, Foto: Tierpark Hellabrunn / Gemma Borrell
Foto: Tierpark Hellabrunn / Gemma Borrell Auch bei den Maras hoppeln süße Jungtiere durch die Anlage

Nicht ganz passend zur Jahreszeit, aber vom Niedlichkeits-Faktor sehr weit oben anzusiedeln, sind die Maras. Dass die Tierart auch "Großer Pampahase" genannt wird, überrascht kaum, wenn Ihr sie Euch auf dem Bild anschaut. Die Jungtiere haben jedenfalls richtig Spaß beim Herumtollen auf Ihrer Anlage, schließlich ist diese einer südamerikanische Steppe – also ihrem natürlichen Lebensraum – nachempfunden.

„Die Vielzahl an Tiergeburten ist für uns ein sehr gutes Indiz dafür, dass sich die Tiere bei uns im Tierpark wohlfühlen und gesund sind. Bei zahlreichen Tierarten setzen wir damit den Artenschutz aktiv um“, freut sich Tierparkdirektor Rasem Baban.

Wenn Ihr die süßen Tierbabys besuchen wollt: Hier findet Ihr die Hellabrunner Öffnungszeiten und Ticketpreise

Mehr zum Tierpark und weitere Meldungen

Top