Anzeige Branchenbuch

Fronleichnam in München: Gottesdienst und Prozession

Fronleichnams-Prozession, Foto: Immanuel Rahman
Foto: Immanuel Rahman Fronleichnamsprozession (Archivbild)

Festgottesdienst und Prozession durch die Innenstadt

Die Münchner Katholiken feiern am 8. Juni 2023 Fronleichnam mit einem Festgottesdienst und einem anschließenden Prozessionszug durch die Innenstadt.

Prozession zum Segensaltar

Fronleichnam: Gottesdienst mit Kardinal Marx

Der Prozessionsweg für 2023 zum Segensalter wird noch festgelegt. Die Prozession führt ein Jugendlicher mit einem Kreuz an, gefolgt von verschiedenen Gruppen wie Ordensleuten, städtischen und staatlichen Vertretern, Priestern oder Trachtlern. Der Gottesdienst und die Prozession werden musikalisch gestaltet.

Bedeutung von Fronleichnam

Während der Prozession wird die Hostie in einer Monstranz durch die Stadt getragen. Dabei wird in der Regel an vier verschiedenen Orten Station gemacht, um dort die Anfänge der vier biblischen Evangelien vorzulesen.

Den Mittelpunkt des Festes bilden die Feier und der Empfang der Eucharistie, des Leibes Jesu Christi, in Form einer Hostie. Der Name "Fronleichnam" beinhaltet eben dieses Element: "Leichnam" bedeutete im Mittelalter "Leib", "Fron" stand für "Herr", also der Leib des Herrn Jesus Christus.

Das katholische Fest Fronleichnam findet alljährlich am zweiten Donnerstag nach Pfingsten statt. Fronleichnam ist kein stiller Feiertag.

Das könnte euch auch interessieren

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top