Spannende Ausstellungen in München

Das Haus der Kunst - Blick auf die Terrasse, Foto: Maximilian Geuter
Foto: Maximilian Geuter

Große Gegenwartskunst und ikonische Fotos

In der Pinakothek der Moderne entdeckt Ihr eine Fotografin der Neuen Sachlichkeit und das Haus der Kunst widmet sich einem der größten deutschen Nachkriegskünstler. Die Ausstellungslandschaft in München ist riesig und abwechslungsreich. Wir verraten, was Ihr aktuell nicht verpassen solltet.

Markus Lüpertz im Haus der Kunst

Das Haus der Kunst zeigt bis zum 26.1.2020 über 200 Gemälde von Markus Lüpertz, einem Künstler, der die moderne Malerei seit den 60er Jahren entscheidend mitgeprägt hat. "Über die Kunst zum Bild" schafft einen frischen Blick auf sein Œuvre. Mehr Infos zur Ausstellung

Miriam Cahn: Ich als Mensch

Miriam Cahn: Ich als Mensch im Haus der Kunst, Foto: Jens Weber, München
Foto: Jens Weber, München

Der Mensch im Mittelpunkt: Bis 27.10.2019 ist im Haus der Kunst eine große Werkschau der Schweizer Gegenwartskünstlerin Miriam Cahn zu sehen (Foto oben). In den über 150 ausgestellten Arbeiten richtet die Malerin immer wieder den Blick auf den menschlichen Körper. Mehr Infos zur Ausstellung

Aenne Biermann: Vertrautheit mit den Dingen

Obstkorb, 1931 (links) und Kinderhände, 1928 (rechts), Foto: Sybille Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne
Foto: Sybille Forster, Stiftung Ann und Jürgen Wilde, Pinakothek der Moderne

Kontrastreiche Porträts und Stilleben zeichnen das Werk von Aenne Biermann (1898-1933) aus, die zu den Hauptvertretern des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit gehört. Die Pinakothek der Moderne zeigt in "Vertrautheit mit den Dingen" bis 13.10.2019 über 100 originale Fotografien der Künstlerin. Mehr Infos zur Ausstellung

Sei selbst ein Künstler!
Kunst- und Malkurse in München und Umgebung
Jetzt ausprobieren

Das österreichische Universalgenie Koloman Moser

Koloman Moser - Ausstellung in der Villa Stuck, Foto: MAK/Georg Mayer
Foto: MAK/Georg Mayer

Er zählt zu den großen Visionären der Wiener Moderne: Bis 15.9.2019 ist in der Villa Stuck ein Querschnitt durch das breitgefächerte Werk von Koloman Moser zu sehen - vom Bühnenbildmodell, über Möbeldesign bis hin zu Entwürfen für die Bleiglasfenster einer Wiener Jugendstilkirche. Ganz im Sinne des damals postulierten Gesamtkunstwerk-Gedankens hat sich Koloman Moser nicht nur in der Malerei, sondern auch in Grafik, im Kunstgewerbe und im Bühnenbild betätigt. Mehr Infos zur Ausstellung

"Body Check" hinterfragt Schönheit

Martin Kippenberger - Maria Lassnig: Body Check, Foto: Estate of Martin Kippenberger, Galerie Gisela Capitain, Cologne & Maria Lassnig Stiftung / Foundation (rechtes Bild)
Foto: Estate of Martin Kippenberger, Galerie Gisela Capitain, Cologne & Maria Lassnig Stiftung / Foundation (rechtes Bild)

Im Lenbachhaus läuft bis 15.9.2019 die Ausstellung "Body Check", in der gleich zwei bedeutende Künstler des 20. Jahrhunderts, Martin Kippenberger und Maria Lassnig, den menschlichen Körper jenseits gängiger Schönheitsideale darstellen. Statt makelloser Perfektion wird der menschliche Körper in fragmentierter Form zur Metapher für soziale Konflikte. Mehr Infos zur Ausstellung

Das Pluriversum von Alexander Kluge

Alexander Kluge lesend. Aus: Minutenfilme (Filmstill 2016), Foto: Kairos Film
Foto: Kairos Film

Ein Ausnahmekünstler gibt Einblicke in seine Denkwerkstatt: Das Literaturhaus präsentiert bis 29.9.2019 verschiedene - zum Teil ungesehene - Arbeiten Alexander Kluges, der als großer Filmemacher, Autor und Chronist unserer Zeit gilt. Die multimediale Ausstellung "Pluriversum" verbindet Film, Bilder, Texte und Musik. Mehr Infos zur Ausstellung

Das könnte Euch auch interessieren

Top