10 Goldene Regeln auf dem Oktoberfest

Wiesn in der Nacht. , Foto: Exithamster
Foto: Exithamster

Am Samstag keine Kinderwägen auf dem Oktoberfest

Auch am letzten Wiesn-Samstag gilt wieder das Kinderwagenverbot auf dem Oktoberfest. Wir verraten Euch, was Ihr sonst noch für Euren Wiesn-Besuch wissen müsst.

Die 10 goldenen Oktoberfest-Regeln

Auf dem Oktoberfest wollen wir gemeinsam feiern. Ein paar wenige Regeln gibt es dabei zu beachten: Die 10 goldenen Regeln findet Ihr hier zum Download (PDF) auf deutsch, englisch und italienisch.

Unbedingt mitnehmen:

  • Kleine Tasche (Erlaubt sind maximal 3 Liter Fassungsvermögen und 20x15x10 cm)
  • Bargeld (Zwar gibt es auf dem Gelände Geldautomaten – aber da wollt Ihr Euch nicht anstellen. Wirklich. Das wollt Ihr nicht)
  • Personalausweis
  • Schlüssel
  • Handy (Tipp, damit der Akku nicht vor Euch schlapp macht: in den Flugmodus stellen, wenn Ihr das Handy nicht braucht)
  • Gscheide Schuhe (Mal davon abgesehen, dass Flip-Flops zur Tracht ein No-Go sind: Es ist nicht angenehm, wenn einem ein 100-Kilo-Brackl mit seinem Haferlschuh auf die nackten Zehen steigt. Oder man in eine Glasscherbe tritt)
  • Jacke (Auch wenn Petrus für die Wiesn gerne nochmal das schönste Wetter auspackt: Wenn die Sonne weg ist, wird's frisch)

Wer's braucht:

  • MVV-Ticket. Auf der Wiesn nach 20 Uhr schwerer zu kriegen als ein Einlassbandl fürs Käfer
  • Taschentücher
  • Sonnenbrille
  • Pflaster (Never trust your vermeintlich bequemen Schuhen)
  • Schminkzeug (Interessiert aber nach der ersten Maß eh keinen mehr, ob der Lippenstift sitzt)
  • Halsbonbons (Nach dem fünften "Hodiodiodiooodieeee" können die Stimmbänder schon mal streiken)
  • KATWARN-App (Informiert zeitnah über etwaige Sicherheitsmeldungen)
  • Kinderwagen (Dürfen – außer an Samstagen und am 3.10. – bis 18 Uhr aufs Gelände mitgenommen werden)
  • Medizinische Geräte (Bitte am Eingang eine Security-Check-Banderole holen)

Das bleibt daheim:

  • Sperrige/gefährliche Gegenstände (Dazu zählt auch Opas alter Hirschfänger, Tradition hin oder her)
  • Rucksäcke und Taschen über 3 Liter Fassungsvermögen (Gepäckaufbewahrungen gibt's zum Beispiel am Hauptbahnhof oder an den Eingängen zum Festgelände)
  • Glasflaschen
  • Gassprühdosen (Dazu kann auch das Deo oder Haarspray zählen)
  • Tiere (Ausnahme: Ausweisbare Assistenzhunde)

Mehr Wiesn gibt's hier

Top