Das Oktoberfestplakat

Bürgermeister Josef Schmid präsentiert den Gewinner beim Oktoberfest-Plakatwettbewerb, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2019: Bald beginnt die Votingphase!

Die Einreichfrist für Entwürfe beim Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2019 ist vorbei. Alle Entwürfe, die den Teilnahmebedingungen entsprechen, nehmen im Januar 2019 an einem Publikumsvoting auf muenchen.de teil. Alle Infos

Jedes Jahr sucht die Landeshauptstadt München das Motiv für das Oktoberfestplakat, das weltweit für das größte Volksfest der Welt wirbt. Auch heuer könnt Ihr in einem Online-Wettbewerb auf muenchen.de mitentscheiden, wie das Plakat für die nächste Wiesn aussieht.

User von muenchen.de treffen online die Vorauswahl

Seit 1952 schreibt die Landeshauptstadt München als Veranstalterin des Oktoberfests jährlich einen Wettbewerb für das Oktoberfestplakat-Motiv aus.

Das preisgekrönte Motiv wird nicht nur auf 10.000 Plakaten zu sehen sein, die für das größte Volksfest der Welt werben. Es ist auch im Internet, auf Lizenzartikeln und dem offiziellen Serienmaßkrug abgebildet. Diese Reihe wurde 1978 begonnen und findet heuer natürlich ihre Fortsetzung.

Heuer findet der Wiesnplakat-Wettbewerb zum dritten Mal online auf muenchen.de statt und die User entschieden in einem Publikums-Voting, welche 30 Entwürfe in die finale Auswahlrunde gelangen. Eine Jury aus Fach- und Sachpreisrichtern wählt nach der Vorauswahl den Siegerentwurf aus - ohne Kenntnis der Einsender.

2018 wurden insgesamt 184 Entwürfe hochgeladen. Bürgermeister Josef Schmid und Dr. Lajos Csery, Geschäftsführer des Stadtportals, freuten sich über die rege Beteiligung der Wiesnfans: Insgesamt haben 10.833 Teilnehmer beim Voting mitgemacht und insgesamt 31.431 Stimmen auf die Plakate verteilt - es waren Mehrfach-Votings möglich.

Gewinner 2018: Dirk Lippmann

Oktoberfestplakat: 1. Platz Dirk Lippmann

„Auf eine himmlische Wiesn 2018!“ - so hieß der Siegerentwurf 2018 von Dirk Lippmann aus Osnabrück: Auf knallblauem Hintergrund schweben typische Wiesnmotive in den Wolken. Dazu noch eine schwungvolle Schrift und das Riesenrad. Nach der Vorauswahl im Online-Wettbewerb auf muenchen.de konnte das Design des Siegers Dirk Lippmann die Jury überzeugen. Als Preisgeld erhielt er 2.500€.

Bürgermeister Josef Schmid zeigte sich begeistert vom Plakat: "Es zeigt das ganze Lebensgefühl, das die Wiesn ausmacht und ist zudem in seiner grafischen Ausgestaltung auch noch sehr zeitgemäß." Insgesamt freute er sich, dass die drei Gewinnerplakate so unterschiedlich waren. Beim dritten Platz gefiel der Jury das ungewöhnliche und farbenfrohe Design, beim zweiten Gewinner wurde das zeichnerische Können sehr gelobt. Aber das Siegerplakat spreche emotional am meisten an und wirke auch auf Souvenirartikeln vom T-Shirt bis zum Feuerzeug.

Zweiter Platz

Oktoberfestplakat: 2. Platz Florian Beierlein

Der zweitplatzierte Entwurf stammte von Florian Beierlein aus Rosenheim. Er erhielt für sein liebevoll gezeichnetes Motiv eines tanzenden Paares ein Preisgeld von 1.250€.

Dritter Platz

Oktoberfestplakat: 3. Platz Nina Bachmann

Auch eine Münchnerin schaffte es auf das Treppchen: Nina Bachmann wurde für ihren drittplatzierten grafisch-bunten Entwurf mit 500€ prämiert.

Video: Diese Entwürfe konnten 2018 überzeugen

Das Lebensgefühl der Wiesn in einem Bild! Was Bürgermeister Josef Schmid am Wiesnplakat 2018 besonders "himmlisch" fand und welche Entwürfe die Jury auf den zweiten und dritten Platz wählte.

Mehr zum Thema

Top