Rund 100 Künstler*innen stellen ihre handgemachten Objekte aus

Kunsthandwerkermarkt auf dem Münchner Stadtgeburtstag 2022

Der beliebte Kunsthandwerkermarkt lädt zum 864. Stadtgeburtstag am 19. Juni 2022 zum Flanieren, Entdecken und Kaufen von handgemachten Objekten ein. Was bei dieser Attraktion des Stadtgründungsfests geboten ist und warum sich ein Besuch lohnt.

Kunsthandwerkermarkt auf dem Stadtgründungsfest
Lukas Barth

Im Auftrag des Referats für Arbeit und Wirtschaft

Dieser Beitrag über den 864. Münchner Stadtgeburtstag ist vom Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt beauftragt. Die Inhalte wurden zwischen Auftraggeber und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

Kurz + knapp: Der Kunsthandwerkermarkt in der Übersicht

  • Termin: 19. Juni 2022, 10:30 – 21:00 Uhr
  • Ort: In der Theatiner-, Residenz-, Wein- und Sendlinger Straße
  • Angebot: Über 100 Künstlerinnen und Kunsthandwerker präsentieren ihre handgefertigten Objekte, Skulpturen und Gebrauchsgegenstände. Der Eintritt ist frei.

Vielfältiges Angebot des Kunsthandwerks - zum Schauen und Kaufen

Das Handwerkerdorf am Odeonsplatz
Lukas Barth
Kunsthandwerkermarkt in der Residenzstraße

Beim Stadtgründungsfest verwandelt sich die Münchner Altstadt in eine Erlebnismeile. Auch für Liebhaber von Kunst, Schmuck und Mode ist etwas geboten: Über 100 Künstler*innen und Kunsthandwerker*innen aus Oberbayern präsentieren von 10:30 bis 21 Uhr ihre wertvollen Objekte und nützlichen Alltagsgegenstände in der Fußgängerzone — vom Odeonsplatz über Residenz- und Weinstraße bis hinein in die Sendlinger Straße.

Das Flanieren an den Ständen lohnt sich: Nicht nur zum Staunen, auch zum Kaufen. Hier finden Besucher*innen eine stilvolle Dekoration für die eigene Wohnung oder ein einmaliges Geschenk für Freunde und Verwandte.

Flanieren in der Altstadt zwischen Schmuck, Mode und Kunst

Kunst auf dem Kunsthandwerkermarkt
München Tourismus/Christian Kasper

Das gesamte Warenangebot ist liebevoll von Hand gearbeitet: Ob Schmuck, Skulpturen aus Stein, Metall oder Holz, Keramik, Gefilztes, Genähtes oder Arbeiten aus Leder, alles trägt die ganz besondere Handschrift der Menschen, die es gefertigt haben.

So mancher Kunstschaffende lässt sich bei der Arbeit auch über die Schulter schauen und gibt gerne ausführlich Auskunft über seine Werke. Die Leitung des Kunsthandwerkermarktes liegt seit 2015 in der Hand des freischaffenden Künstlers Jens Höpke.

Weitere Infos zum Stadtgründungsfest