Gottesdienste zu Ehren des Münchner Stadtpatrons und Frühschoppen

Stadtgeburtstag 2022: Das Bennofest des Erzbistums München und Freising

Zum Stadtgeburtstag am 19. Juni feiert die Erzdiözese München und Freising ihr traditionelles Bennofest an und in der Frauenkirche. Mit zwei Gottesdiensten ehrt sie den heiligen Stadtpatron Benno, dazwischen gibt es einen Frühschoppen mit Blasmusik.

Frauenkirche
Michael Hofmann

Im Auftrag des Referats für Arbeit und Wirtschaft

Dieser Beitrag über den 864. Münchner Stadtgeburtstag ist vom Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt beauftragt. Die Inhalte wurden zwischen Auftraggeber und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

Messe mit Kardinal Reinhard Marx und Frühschoppen am Dom

Kardinal Reinhard Marx
Erzbischöfliches Ordinariat München (EOM) / Lennart Preiss
Kardinal Reinhard Marx

Kardinal Reinhard Marx eröffnet das Bennofest um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst unter dem Motto "Schlüssel zu unseren Herzen" in der Frauenkirche und hält dabei eine Predigt. Das Vokalensemble des Domchores und die Münchner Dombläser gestalten die Eucharistiefeier mit der Missa brevis in B von Christopher Tambling. Nach der Messe erhalten alle Besucher*innen einen aus Teig gebackenen "Bennofisch".

Anschließend geht es am Domvorplatz bis 15 Uhr mit einem Frühschoppen weiter. Die Altbairische Blasmusik Karl Edelmann spielt auf und es gibt Schmankerl im Biergarten. Als besondere Gäste sind Geflüchtete aus aller Welt und ehrenamtliche Helfer*innen eingeladen.

Das Programm zum Bennofest

  • 10 Uhr | Gottesdienst im Dom mit Erzbischof Kardinal Reinhard Marx
  • anschließend bis 15 Uhr | Frühschoppen mit Blasmusik auf dem Domvorplatz
  • 17.15 Uhr | Vesper im Dom mit Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg und Prozession mit der Silberbüste des Heiligen Benno

Vesper mit Bischof zu Stolberg und der Silberbüste des Heiligen Benno

Silberbüste des Heiligen Benno bei der Prozession
EOM/Robert Kiderle
Die Büste des Heiligen Benno in der Frauenkirche

In der traditionellen Vesper um 17.15 Uhr mit Weihbischof Graf zu Stolberg dreht sich alles um den Münchner Stadtpatron. Die Silberbüste mit den Reliquien des Heiligen Benno wird in einer Prozession durch den Dom getragen — dies geschieht nur einmal im Jahr, anlässlich des Bennofests, das rund um seinen Gedenktag, den 16. Juni gefeiert wird.

Benno (1010-1106) war von 1066 an Bischof von Meißen und förderte den Frieden. Nach scharfer Kritik durch Martin Luther an Bennos Heiligsprechung 1523 wurde sein Grab in Meißen zerstört. Seine Reliquien gelangten 1576 von Sachsen nach Bayern. 1580 überführte sie Albrecht V. von Bayern in die Münchner Frauenkirche. Seitdem gilt er als Schutzpatron der Landeshauptstadt. Seine künstlerischen Attribute sind nach einer Legende der Schlüssel und der Fisch.

Weitere Informationen zum Stadtgründungsfest