Mit Bahn, öffentlichen Verkehrsmitteln, Auto oder Flugzeug nach München

UEFA EURO 2024 in München: Anreise und Abreise - alle Informationen

München ist bei der UEFA EURO 2024 Austragungsort für sechs Spiele. Hier erfahrt ihr, wie ihr nach München kommt, wie es am schnellsten zum Stadion und in die Fan Zone im Olympiapark geht und wie ihr mit EM-Tickets bei Bahn und öffentlichem Nahverkehr bei der Anreise spart.

Vorstellung der gebrandeten MVG Fahrzeuge
Michael Nagy/Presseamt München

Mit EM-Ticket: Rabatt bei Bahntickets und kostenloser Nahverkehr

Als Fußball-Fans und Gäste der Host City München zur UEFA EURO 2024 profitiert ihr von Rabatten bei der Nutzung umweltfreundlicher Verkehrsmittel. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsziele der EM könnt ihr mit Eintrittskarten für die Spiele rabattierte nationale und internationale Zugtickets der Deutschen Bahn kaufen.

Auch innerhalb der Host City München lohnt sich für Ticket-Inhaber*innen das nachhaltige Reisen: Mit einem EM-Ticket habt ihr Anspruch auf eine kostenlose 36-Stunden-Fahrkarte für das gesamte Netz des MVV-Netztes im öffentlichen Nahverkehr.

Mehr Infos zu den Vorteilen für Ticket-Inhaber*innen

Einreise nach Deutschland aus dem Ausland

Je nach Herkunftsland sind bei der Einreise nach Deutschland unterschiedliche Dokumente nötig.

Benötigtes Dokument: Personalausweis oder Reisepass

Bitte den Ausweis oder Reisepass immer bei euch haben, etwa für den Check-in im Hotel oder für eventuelle Hilfe bei Problemen mit der Eintrittskarte am Stadion

Benötigtes Dokument: Reisepass, der die beiden folgenden Kriterien erfüllen muss:

  • Gültigkeit für mindestens 3 Monate nach Ausreise aus der EU
  • Ausgestellt innerhalb der letzten 10 Jahre

Je nach Herkunftsland kann für eine Einreise nach Deutschland ein Visum nötig sein. Eine Staatenliste zur Visumspflicht bietet die Webseite des Auswärtigen Amts 

Anreise nach München

ICE am Hauptbahnhof
Shutterstock.com

Als Verkehrsknotenpunkt im Süden Deutschlands ist München bestens im Schienennetz des Regional- und Fernverkehrs angebunden. Wenn ihr ein EM-Ticket habt, profitiert ihr bei der An- und Abreise zum Spielort von vergünstigten Preisen. Auch mit dem Auto oder dem Flugzeug ist München durch mehrere Autobahnen und den internationalen Flughafen gut erreichbar.

Nach und von München verkehren mehrere Langstreckenverbindungen mit dem Hochgeschwindigkeitszug ICE. Darunter auf diesen Routen mit Stopps in anderen Host Citys der UEFA EURO 2024:

  • Hamburg – Berlin – Leipzig – München
  • Dortmund – Köln – Frankfurt – München
  • Stuttgart – München

Ins Ausland gibt es unter anderem direkte Zugverbindungen zwischen München und Paris, Budapest, Salzburg, Klagenfurt, Wien, Bologna und Zürich

Münchens Fernbus-Knotenpunkt ist der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) an der Hackerbrücke in unmittelbarer Nähe des Münchner Hauptbahnhofs.

Er ist Startpunkt und Ziel zahlreicher Fernbus-Verbindungen mit deutschen Metropolen wie Berlin oder Hamburg sowie mit dem europäischen Ausland, etwa nach Innsbruck, Prag, Zürich oder Zagreb.

Aufgrund des zu erwartenden erhöhten Verkehrsaufkommens an den Spieltagen und damit einhergehender längerer Reisezeit empfiehlt die UEFA, statt des Autos für die Anreise den Zug oder den Fernbus zu nutzen.

Wer dennoch mit dem Auto anreist, erreicht München…

… von Norden kommend:

  • auf der Autobahn A9 aus Richtung Berlin/Nürnberg
  • auf der Autobahn A92 aus Richtung Dingolfing/Landshut

… von Osten kommend:

  • auf der Autobahn A8 aus Richtung Salzburg/Rosenheim
  • auf der Autobahn A94 aus Richtung Mühldorf am Inn

… von Süden kommend:

  • auf der Autobahn A95 aus Richtung Garmisch-Partenkirchen

… von Westen kommend:

  • auf der Autobahn A8 aus Richtung Stuttgart/Augsburg
  • auf der Autobahn A96 aus Richtung Lindau/Memmingen

Der internationale Flughafen München „Franz Josef Strauß“ wird von mehr als 140 Zielen aus Europa und der ganzen Welt angeflogen. Der Flughafen liegt knapp 30 Kilometer nordöstlich von München.

Der Transfer vom Flughafen nach München und zurück ist mit den S-Bahn-Linien S1 und S8 möglich. Die Fahrtdauer vom Flughafen bis zum Marienplatz in der Innenstadt beträgt etwa 40 bis 45 Minuten. Für Nahverkehrs-Tickets des MVV (Münchner Verkehrs-Verbund) auf der Strecke vom Flughafen München zum Hauptbahnhof muss die Zone M bis 5 gelöst werden.

Es stehen außerdem Nah- und Fernverkehrsbusse sowie der Lufthansa-Shuttlebus zum Transfer zwischen Flughafen und Innenstadt zur Verfügung.

Für den Transfer via Taxi vom Flughafen zum Hauptbahnhof gilt in beide Richtungen jeweils ein Festpreis von 101 Euro. Alternativ kann auch ein Fahrpreis via Kilometerpreis und Taxameter gewählt werden.

Anreise zur Münchner Arena

Die Münchner Fußball Arena in türkiser Beleuchtung beim Sonnenuntergang im Abendrot
Allianz Arena / Bernd Ducke

Die Münchner Arena in Fröttmaning in Münchens Norden ist am einfachsten mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Als Ticket-Inhaber*innen ist für euch die An- und Abreise zum Spiel im MVV-Netz kostenlos. Von einer Anreise mit dem Auto wird abgeraten. Wer mit dem Auto zum Stadion fährt, muss im Vorhinein kostenpflichtig einen Parkplatz buchen. Fahrzeuge ohne Reservierung werden abgewiesen.

Die U-Bahn-Linie U6 benötigt für die Fahrt vom Marienplatz in Münchens Innenstadt mit mehreren Zwischenstopps bis zur Station Fröttmaning, an der die Münchner Arena liegt, ca. 20 Minuten. Von dort ist das Stadion bequem zu Fuß über die Esplanade erreichbar.

Die UEFA rät von der Anreise mit dem Auto zum Stadion ab. Wer dennoch mit dem Auto zum Stadion anreist, muss für die Nutzung der vorhandenen Parkhäuser am Stadion vorher eine Parkberechtigung zum Preis von 24 Euro pro Spiel buchen. Da die Anzahl der Parkplätze am Stadion begrenzt ist, wird eine frühzeitige Buchung der Parkberechtigung empfohlen.

Fahrzeuge ohne vorherige Registrierung werden vor Ort am Spieltag abgewiesen. Parkberechtigungen werden nicht am Stadion verkauft.

Für Fans mit Rollstuhl- und Easy-Access-Ticket werden separate Parkflächen zur Verfügung gestellt

Anreise zur Fan Zone München im Olympiapark

Visualisierung der Fan Zone München für die UEFA EURO 2024 im Olympiapark aus der Vogelperspektive mit großer Bühne am Olympiasee
Fan Zone Olympiapark

Die Fan Zone München auf dem Hans-Jochen-Vogel-Platz im Olympiapark ist am bequemsten mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

    • Linien U3 oder U8 bis zur Haltestelle Olympiazentrum, anschließend ca. 10 Minuten Fußweg

    • Linien 20 und 21 bis zur Haltestelle Olympiapark West, anschließend ca. 5 Minuten Fußweg
    • Linie 27 bis zur Haltestelle Petuelring, anschließend ca. 5 Minuten Fußweg

    • Linie 144 bis zur Haltestelle Olympiasee
    • Linie 173 bis zur Haltestelle Olympia-Eissportzentrum
    • Linien 177 und 178 bis zur Haltestelle Petuelring

    Fortbewegung innerhalb Münchens

    U-Bahn in der Station Münchner Freiheit
    Shutterstock 272741714

    München bietet zahlreiche Möglichkeiten, um sich während der UEFA EURO 2024 nachhaltig zwischen Stadion, Fan Zone und den zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten der Stadt fortzubewegen:

    EM-Ticket-Inhaber*innen profitieren vom kostenlosen 36-Stunden-Ticket für den Münchner Nahverkehr im MVV-Netz. Darin sind Fahrten mit der S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bussen enthalten.

    Aber auch ohne Eintrittskarte für ein EM-Spiel sind die öffentlichen Verkehrsmittel die günstigste und nachhaltigste Möglichkeit, um schnell und bequem durch ganz München und das Umland zu reisen.

    Für die Fahrkosten auschlaggebend sind die Zonen, die während der Reise durchquert werden. Eine Übersicht über die Zonen gibt es hier. Mit dem Deutschlandticket sind alle Zonen des MVV-Netzes abgedeckt.

    Tickets können über die Apps und Websites der MVV oder MVG erworben werden. Außerdem gibt es an zahlreichen Stationen sowie in Bussen und Trams Fahrkartenautomaten.

    Achtung: Papiertickets müssen vor Fahrantritt an den entsprechenden Automaten an S-Bahn- und U-Bahn-Stationen sowie in Trams und Bussen entwertet werden.

    Mit seiner Fußgängerzone in der Innenstadt sowie zahlreichen Grünanlagen und Parks wie dem Olympiapark, Englischen Garten oder Hofgarten ist München prädestiniert für schöne Spaziergänge, um die Stadt zu erkunden.

    München hat ein umfangreiches Netzwerk an Fahrradwegen. Zudem stehen im ganzen Stadtgebiet an Rad-Stationen etwa 4.200 Mieträder zur Verfügung.

    Die über 3.300 offiziellen Taxis sind anhand ihres „Taxi“-Leuchtschilds auf dem Dach sowie einer Seriennummer auf der Heckscheibe zu erkennen. Für Taxifahrten kann bei beliebten Strecken wie etwa zum Flughafen bei Buchungen über Telefon oder App ein Festpreis vereinbart werden. Ansonsten richtet sich der Fahrpreis nach Kilometerzahl anhand eines Taxameters.

    In München gibt es mehrere E-Scooter-Anbieter. Im Stadionumfeld und der Fan Zone ist es eventuell verboten, E-Scooter zu parken. Für die Anreise zum Spiel oder zum Public Viewing oder das Konzertangebot im Olympiapark sollte also auf E-Scooter verzichtet werden.

    Im Auftrag des Referats für Bildung und Sport

    Dieser Beitrag über die UEFA EURO 2024 in der Host City München, eine von 10 Gastgeber-Städten der Fußball-EM in Deutschland, ist vom Referat für Bildung und Sport (RBS) beauftragt. Die Inhalte wurden zwischen dem RBS und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

    Mehr zur UEFA EURO 2024 in München