EURO 2024: Tagebuch aus der Host City München

EM-Bilanz: 650.000 Menschen besuchten schon die Fan Zone! Rekord-Reichweiten!

Die EURO 2024 steigt bis zum 14. Juli in Deutschland. In München ist rund um die sechs Spiele in der Arena in der ganzen Stadt ein buntes Rahmenprogramm geboten. Hier findet ihr alle aktuellen Infos und Highlights!

Highlights der EM
muenchen.de

13. Juli: Erste EM-Bilanz der Host City München

EURO 2024 - Collage
muenchen.de

Nach Abschluss der sechs München-Spiele ziehen die Host City München und muenchen.de eine erste positive EM-Bilanz mit den wichtigsten Daten und Zahlen rund um das Turnier.

So waren bislang bereits über 650.000 Besucher*innen zu Gast in der Fan Zone (Stand: Donnerstag, 11. Juli). Am besten besucht war das Viertelfinale der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien am 5. Juli. Für dieses Spiel wurde die Kapazität des Public Viewings noch einmal erweitert, sodass insgesamt 53.000 Menschen das Spiel in der Fan Zone und im Olympiastadion verfolgen konnten.

Allein an den ersten drei von sechs München-Spieltagen kam rund eine halbe Million auswärtige Besucher*innen in die Stadt und sorgte so für eine Hotelauslastung und eine touristische Wertschöpfung weit über dem Schnitt.

Dazu kommen Rekordreichweiten der Web- und Social-Media-Inhalte rund um die UEFA EURO auf muenchen.de und den @muenchen-Accounts in den sozialen Netzwerken. Die Social-Posts zur EURO 2024 auf den Kanälen von @muenchen erzielten insgesamt über 36 Millionen Views. Allein bei Instagram @muenchen wurden 90 Reels aus der Host City veröffentlicht, die bisher knapp 24 Millionen Mal angesehen wurden, dazu gab es über 500 Stories.

Bilanz: Hier alle Daten und Fakten zur EM in München
 

Am Final-Sonntag: Gewinnspiel mit #hockdiher und Albärt

Maskottchen Albärt und Menschen aus ganz Europa an der #hockdiher Begegnungsbank
Anette Göttlicher

Beim großen Finale zur Spectacular-Aktion #hockdiher, zu der die Host City München zur UEFA EURO 2024 sechs Bänke der Begegnung im gesamten Stadtgebiet aufgestellt hat, könnt ihr gewinnen! 

Kommt am Endspiel-Sonntag zur #hockdiher-Bank in die Fan Zone im Olympiapark. EM-Maskottchen Albärt und das #hockidher-Team warten dort ab 17 Uhr auf euch. Wenn ihr einen Feed-Post (Foto/Reel) oder eine Story von euch auf der Bank macht und mit #hockdiher und @muenchen.de taggt, bekommt ihr sofort ein kleines Give-Away-Geschenk. Noch besser: Unter allen Teilnehmer*innen werden vier Original-Trikots der UEFA EURO 2024 und ein Original-Spielball der UEFA EURO 2024 ausgelost.

Alle Infos und Teilnahmebedingungen findet ihr im folgenden Link:

Konzerte in der Fan Zone

Zur Einstimmung auf das Finalwochenende gibt es am 13. Juli in der Fan Zone Olympiapark ein Musik-Programm. Zum Abschluss erwartet die Besucher*innen ein Feuerwerk.

  • 14:00 Uhr - Iggi Kelly (Pop)
  • 17:30 Uhr - Welshly Arms (Rock & Blues)
  • 19:00 Uhr - DA F.U.N.K. Kids Show
  • 20:45 Uhr - Fast Boy (Dance Music)
  • 21:55 Uhr - Feuerwerk über dem Olympiapark

Außerdem gibt es eine Zaubershow von Magic Maxl ab 14:15 Uhr und einen Kids Graffiti Workshop von 15 bis 17:30 Uhr im Art Container.

Auch am morgigen Finaltag gibt es schon vor dem Endspiel zwischen Spanien und England (21 Uhr), das natürlich auf allen Screens der Fan Zone übertragen wird, ein abwechslungsreiches Show-Programm, u.a. mit dem Go Sing Choir sowie der Münchener Freiheit.
 

12. Juli: DingDangDöng Finale am Haderner Stern und im Köşk

Die Express Brass Band spielt beim DingDangDöng Finale auf
Gunnar Jans
Die Express Brass Band spielte zum Auftakt des DingDangDöng Finals auf

Zum Finale am Freitag drehten die Kunst-Festspiele DingDangDöng noch einmal richtig auf: Am Haderner Stern vom Kulturzentrum Guardini90 startete am Nachmittag eine finale Parade mit Live-Musik der Express Brass Band. Am Abend ging es dann im Kulturzentrum Köşk in der Schillerstraße unweit des Hauptbahnhofs mit DJ-Sets, Werkstätten und Konzerten von Cosmica Bandida und Soft Violet weiter. Im Köşk könnt ihr außerdem noch bis Sonntag die Ausstellung Freistoß 1884 sehen, die Kolonialismus und Fußball thematisiert. Schaut vorbei! 

DingDangDöng Finale mit der Express Brass Band

Beitrag auf Instagram ansehen.

Rahmenprogramm in München

Erlebt ein abwechslungsreiches Programm rund um die UEFA EURO 2024 in München in der Fan Zone im Olympiapark, an zehn Münchner Plätzen bei der Street Activation und an den sechs Begegnungsbänken überall in der Stadt!

Was bisher geschah: Highlights der vergangenen Tage

11. Juli: Danke, Volunteers! Anerkennung für die 1.600 freiwilligen Helfer*innen

Anette Göttlicher

Mit einem großen Empfang im Hofgarten hat sich Ministerpräsident Markus Söder am Donnerstag bei den 1.600 Volunteers bedankt, die rund um die EM in der Host City München im Einsatz waren. „Wir sind total stolz auf euch. Was ihr gemacht habt, ist sensationell“, lobte Söder die ehrenamtlichen Helfer*innen. „Die Volunteers haben mitgeholfen, Gästen aus der ganzen Welt, aus Europa, aus allen Ländern, ein gutes Bild von Deutschland und vor allem von Bayern zu zeichnen. Dafür sind wir sehr dankbar.“ 

Auch für die Host City München fand Bayerns Ministerpräsident anerkennende Worte: „Es hat sehr schön gepasst. Die Zusammenarbeit von Staat und Stadt hat gut funktioniert und ich würde sagen, München war einer der schönsten Locations in ganz Deutschland.“ Beim Empfang mit dabei war auch Turnierdirektor Philipp Lahm, bei dem sich der Ministerpräsident in seiner Rede ebenfalls bedankte.

Insgesamt beeindruckte Söder an der EM, „dass die Fans sich so gut verstanden haben. Es waren viele Fans aus allen Ländern in Europa da und alle haben zusammen gefeiert. Ich fand auch schön, dass unsere deutschen Fans auch nach dem Ausscheiden mitgemacht haben und weiterfeiern. Das zeigt auch so eine Stimmung: Dass der Wunsch da ist, auch in schweren Zeiten einfach ein schönes Signal des Miteinanders zu setzen.“

Am Abend konnten die Volunteers sich dann noch einmal ausgiebig selbst feiern, und das zum EM-Ohrwurm schlechthin, aber seht selbst:

Gigantische Stimmung bei der Volunteers-Party

Beitrag auf Instagram ansehen.

Eindrücke vom Empfang vor der Staatskanzlei

Beitrag auf Instagram ansehen.

Host City Botschafterin Ka Lehmann spendet zwei Mal 5000 Euro

Scheckübergabe von Ka Lehmann an das Projekt Mädchen an den Ball
Gunnar Jans
Scheckübergabe von Ka Lehmann an das Projekt Mädchen an den Ball

Die Offene Behindertenarbeit - evang. in der Region München (OBA) sowie das Projekt „Mädchen an den Ball“ des Vereins BIKU e.V. freuen sich über eine Spende von Kathrin „Ka“ Lehmann. Die Host City Botschafterin überreichte den beiden Organisationen in der Fan Zone im Olympiapark München jeweils einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro. Die Spende ist Teil der Aufwandsentschädigung von Katrin Lehmann und der vertraglichen Vereinbarung mit der Host City München.

Die OBA will mit der Spende von Ka Lehmann ihre inklusiven Soccer-Turniere wieder aufleben lassen. Die Spende für „Mädchen an den Ball” wurde im Rahmen eines Fußballturniers mit rund 130 jungen Kickerinnen im Alter von 6 bis 16 Jahren auf dem Soccer Court der UEFA EURO Fan Zone im Olympiapark München in Kooperation mit dem Bayerischen Fußballverband (BFV) überreicht.

Ka Lehmann überreicht den Spendenscheck

Beitrag auf Instagram ansehen.

Behind the Scenes: So arbeitet das Host City Operations Center

Ein Großereignis wie die EM läuft nicht von selbst. Als Dreh- und Angelpunkt für die Kommunikation dahinter gibt es in München das Host City Operations Center (HCOC). Ergänzend zu den Koordinierungskreisen der Fan Zone und der Arena sowie den Stäben von Polizei und Feuerwehr sorgen die Kolleg*innen im HCOC dafür, dass die EURO für euch und unsere Gäste aus ganz Europa sicher und reibungslos abläuft.

Andy Ströbl, der Gesamtprojektleiter der EURO 2024 in der Host City München nimmt euch im Video mit hinter die Kulissen:

Ein Blick ins Host City Operations Center

Beitrag auf Instagram ansehen.

10. Juli: Englische Fans feiern in der Fan Zone

England-Fan jubelt in der Fan Zone
Gunnar Jans

In der Fan Zone feierten am Ende die englischen Fans: England folgt Spanien ins Finale am Sonntag um 21 Uhr in Berlin, das natürlich in der Fan Zone auf allen drei Screens übertragen wird. Das Team um Kapitän Harry Kane, der mit einem Elfmeter den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte, besiegte die Niederlande mit 2:1. Der entscheidende Treffer fiel in der ersten Minute der Nachspielzeit und brachte die Fan Zone zum Ausrasten, jedenfalls alle diejenigen, die es mit den Three Lions hielten. Vor dem Public Viewing gab es ein musikalisches Konzertprogramm u.a. mit Electrorap von Willmann und Reggae-Ska-Beats der Münchner Band Jamaram.

It's coming home! So jubeln die Engländer*innen

Beitrag auf Instagram ansehen.

So schön war die Light Art am Neuen Rathaus

Light Art am Neuen Rathaus
Michael Hofmann

Zum letzten Matchday in München leuchtete das Neue Rathaus am Marienplatz in den Farben der Halbfinalteilnehmer Spanien und Frankreich. Die spektakuläre Lichtshow zur EURO ging über drei Stunden und war am lauen Sommerabend ein sehr beliebtes Fotomotiv.

Eindrücke von der spektakulären Lichtershow am Marienplatz

Beitrag auf Instagram ansehen.

Spanier jubeln nach furiosem letzten München-Spiel der EM

Spanischer Jubel in der Fan Zone
Anette Göttlicher

2:1-Sieg gegen Frankreich und „Vamos a Berlin!": Der Jubel der spanischen Fans, die beim Public Viewing in der Fan Zone deutlich in der Überzahl waren, kannte nach dem Schlusspfiff in der Münchner Arena keine Grenzen. Die Fans feierten bis in die Morgenstunden.

So freuen sich spanische Fans über den Finaleinzug

Beitrag auf Instagram ansehen.

Ka Lehmann testet das Mehrwegsystem

Bei einem Besuch in der Fan Zone hat sich Ka Lehmann, Botschafterin der Host City München, das Mehrwegsystem in der Fan Zone zeigen lassen. Von Laura Herzog, beim Olympiapark für Nachhaltigkeit zuständig, ließ sich Ka Lehmann erläutern, wie das Mehrwegsystem bei den Besucher*innen ankommt – ehe sie selbst Getränkebecher und Pommesschalen abgab. „Das Getränkepfand ist schon seit vielen Jahren bei uns im Olympiapark erprobt, die Pommesschalen sind ein weiterer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit", sagte Laura Herzog und zeigte Ka Lehmann auch weitere Nachhaltigkeits-Bausteine in der Fan Zone,  zum Beispiel Trinkwasserspender, Sonnencremespender und die Fair Play Zone.

Das Mehrwegsystem im Video

Beitrag auf Instagram ansehen.

9. Juli: Letzter Matchday in München mit Spanien vs. Frankreich

Französische und spanische Fans am Spectacular am Marienplatz
Gunnar Jans

Was für ein Abschluss! Das letzte von sechs EM-Spielen in München hatte es noch einmal in sich: Spanien und Frankreich lieferten sich beim Halbfinale in der Münchner Fußball Arena einen spektakulären Schlagabtausch, der auch die Fan Zone im Olympiapark elektrisierte.

Nachdem Randal Kolo Muani Frankreich zunächst früh in Führung brachte, sorgten das 16-jährige Wunderkind Lamine Yamal per Traum-Schlenzer und Dani Olmo mit zwei Toren binnen fünf Minuten für den spanischen Sieg.

Der Typ mit dem Saxophon rockt die Fan Zone

Saxophonist Andre Schnura während der EM in der Fan Zone München
Gunnar Jans

Mit seinem Saxophon und Rudi-Völler-Trikot sorgt Andre Schnura aka „der Typ mit dem Saxophon“ schon die ganze EM lang im ganzen Land für Party-Stimmung und wurde so zum Social-Media-Phänomen mit inzwischen über 700.000 Followern auf Instagram. Wie schon zur EM-Eröffnung war Schnura auch heute in der Fan Zone am Start und heizte den deutschen, spanischen und französischen Fans ein. Im Nu hatte der Musiker eine riesige Party-Traube um sich. Aber seht selbst:

Social-Star Andre Schnura bringt Fan Zone zum Kochen

Beitrag auf Instagram ansehen.

Ein letztes Mal „Samba de Janeiro“ vom Saxophon-Mann?

Beitrag auf Instagram ansehen.

Spanische und französische Fans feiern gemeinsam auf dem Marienplatz

Spanische Fans auf dem Marienplatz
Gunnar Jans

Bereits ab dem Mittag trafen sich die spanischen und französischen Fans auf dem Marienplatz und in den Biergärten der Münchner Innenstadt. Am Marienplatz wurde das Münchner Kindl des Spectacular zum Begegnungsort: Begleitet von einem spanischen Trompeter sangen französische Fans die Marseillaise. So feierte Europa fröhlich und friedlich gemeinsam in München.

Etwas weiter außerhalb war für die Franzosen der Nockherberg die erste Anlaufstelle, die Spanier trafen sich am Augustiner-Keller. Von dort wurden die Fans mit Tickets am Abend zur Fußball Arena per Busshuttle gefahren.

Marseillaise mit spanischem Trompeter: Begegnungen beim Spectacular

Beitrag auf Instagram ansehen.

Spanisch-französische Party auch in den Biergärten

Beitrag auf Instagram ansehen.

Frankreich-Fans feiern mit Maskottchen am Nockherberg

Beitrag auf Instagram ansehen.

Nutzt die kostenlosen Trinkwasserbrunnen in der Fan Zone und am Stachus

Bei der sommerlichen Wärme tut Erfrischung gut: Und die bekommt ihr an den kostenlosen Trinkwasserbrunnen in der Fan Zone und der Innenstadt. Münchens Host-City-Botschafterin Ka Lehmann hat den neuen kostenlosen Trinkwasserbrunnen am Stachus besucht, den München im Rahmen des Wettbewerbs Ein Spiel - ein Trinkbrunnen“ vom Verein „a tip: tap“ und dem Bundesumweltministerium gewonnen hat. Das Beste: Der Trinkbrunnen bleibt auch nach der EM am Stachus bestehen und ermöglicht allen Münchner*innen und Gästen auch in Zukunft nachhaltigen und kostenlosen Trinkgenuss.

Mehr Infos zum Nachhaltigkeits-Engagement der Host City

Ka Lehmann testet den Trinkwasserbrunnen am Stachus aus

Beitrag auf Instagram ansehen.

Ein letztes Mal Street Activation in der Altstadt

Street Activation: Donnerbalkan
Anette Göttlicher

Vor der Partie verwandelten sich die Münchner Plätze ein letztes Mal in kleine Pop-up-Bühnen für Straßenkunst. Von Freestyle-Fußball, BMX und Breakdance über Stelzentheater und Drum Shows bis zu Bands, die euch zum Tanzen brachten.

Sport trifft Straßenkunst bei der Street Activation

Beitrag auf Instagram ansehen.

Chaos Circus Comedy Show von Fool Pool

Beitrag auf Instagram ansehen.

Länderporträts zu den Gästen in München

Französische Fans im Biergarten
Anette Göttlicher
Französische Fans zum Halbfinale in München

Ihr wollt – auch abseits des Spiels – ein Stück Frankreich in München erleben? Dann schaut euch unser Länderporträt an:

Auch Spanienfeeling hat München natürlich zu bieten. In unserem Länderporträt lest ihr, wie spanisch München ist:

8. Juli: Kunst von Münchner Kita-Kindern zur UEFA EURO 2024

Plakat der Hortkinder aus Harlaching beim Kunstprojekt zur EM
Anette Göttlicher
Das EM-Plakat der Kinder vom Städtischen Hort an der Rotbuchenstraße in Harlaching

Zwischen Neuem Rathaus und der Bahn-Baustelle am Marienhof könnt ihr an den Lärmschutzwände aktuell eine Open-Air-Ausstellung bestaunen. Denn hier hängt aktuell unter anderem das bunte EM-Plakat der Kinder vom Städtischen Hort an der Rotbuchenstraße in Harlaching. Die Kids haben dafür unter anderem Maskottchen Albärt und die Länderflaggen der teilnehmenden Nationen unter der Leitung on Künstlerin Edith Kleinevoss mit Wasserfarben auf ihrem Plakat verewigt.

„Ich finde es wichtig, dass man vieles miteinander macht statt gegeneinander“, sagt Victoria (9) aus dem Harlachinger Hort. „Fußball ist unsere Leidenschaft“, so Hort-Leiterin Doris Knopp – deswegen hat man auch keine Sekunde gezögert, als es darum ging, das Kita Kunstprojekt „Meine Welt und ich“ hinter dem Neuen Rathaus mitzugestalten. Thema: Die EURO 2024 und das Motto „Fairplay, Toleranz und Respekt“. Schaut vorbei!

So begeistert sind die Hort-Kindern vom Kunstprojekt

Beitrag auf Instagram ansehen.

BFV-Soccer Court in der Fan Zone: Macht mit beim täglichen Programm

Kennt ihr schon das interessante Angebot des Bayerischen Fußballverbandes in der Fan Zone? Auf dem Soccercourt ist immer etwas los und ihr könnt dort auch mal Prominente treffen. Kürzlich schauten zum Besipiel Tobias Schweinsteiger und Tim Walter beim Tag der Trainer*innen vorbei. Beide waren gemeinsam als Trainer der zweiten Mannschaft des FC Bayern erfolgreich.

Tag der Trainer*innen mit Tobias Schweinsteiger und Tim Walter

Beitrag auf Instagram ansehen.

OB Dieter Reiter über die EM-Stimmung: „Auch wenn man verliert, kann man gewinnen"

Bundeskanzler Olaf Scholz, Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und Bundestrainer Julian Nagelsmann
RBS/Robert Haas, Michael Nagy / Presseamt, picture alliance/dpa
Fanden nach den deutschen EM-Auftritten lobende Worte: Bundeskanzler Olaf Scholz, Münchens OB Dieter Reiter und Bundestrainer Julian Nagelsmann (v.l.n.r.)

Auch wenn die deutsche Nationalmannschaft im Viertelfinale gegen Spanien ausgeschieden ist: Mit ihren Auftritten hat sie viel auch abseits des Fußballplatzes bewirkt. Denn was bleibt, ist die großartige Stimmung, die das Team von Bundestrainer Julian Nagelsmann mit seinem unbeschwerten Fußball im Land entfacht hat. Nagelsmann lobte seine Spieler nach dem bitteren Aus dafür, „dass sie es geschafft haben, das Land, das viel zu viel in Tristesse und Schwarzmalerei verfällt, aufzuwecken und ihm schöne Momente zu bescheren. Ich hoffe, dass diese Symbiose zwischen Fans und Mannschaft auch in der normalen Gesellschaft stattfindet und wir begreifen, dass wir als Gesellschaft gemeinsam mehr bewegen können und nicht, wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht. Gemeinsam ist man stärker, mit seinem Nachbarn ist man stärker als ohne.

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter äußerte sich zur deutschen Turnierleistung und ihrer Wirkung: „So bitter der gestrige Abend und das Ausscheiden der deutschen Mannschaft war, die Art, wie das Team aufgetreten ist, hat weit über den Fußball hinaus eine unglaublich positive Wirkung gehabt. Deutschland mal gut gelaunt, könnte man das zusammenfassen. Und es ist ja noch nicht zu Ende. Ein Halbfinalspiel findet in München statt. Und wir dürfen uns wieder auf die vielen gut gelaunten Fans freuen, die unserer Stadt in den letzten Wochen schon eine gewisse Leichtigkeit gegeben haben. Also auch wenn es dieses Mal nicht das Sommermärchen geworden ist, das wir uns erhofft hatten, hat die EM bis hierhin schon sehr viel Positives bewirkt. Ich wünsche mir, dass diese Fröhlichkeit und dieses Zusammengehörigkeitsgefühl im ganzen Land anhält und freue mich auf die Halbfinalspiele und Finale. Auch wenn man verliert, kann man gewinnen …“

Bundeskanzler Olaf Scholz schrieb auf Instagram in Richtung des DFB-Teams: Kampfgeist, Moral, Leidenschaft: Ihr habt die Begeisterung für diese Heim-EM mit euren Leistungen und eurem Teamgeist ins ganze Land getragen. Wir sind stolz auf euch, liebes DFB-Team! Glückwunsch ans spanische Team zum Halbfinale!

7. Juli: Heute keine Fan Zone - Zeit, Danke zu sagen

Zum verregneten spielfreien Sonntag gibt es kein Programm in der Fan Zone im Olympiapark. Zeit, zurückzublicken und Danke zu sagen für die tollen Auftritte des DFB-Teams und der friedlich feiernden deutschen Fans in der Host City München in den vergangenen Wochen! Auf eine tolle Abschlusswoche der EM mit dem letzten München-Spiel beim Halbfinale zwischen Spanien und Frankreich am Dienstagabend!

München sagt Danke, DFB-Team!

Beitrag auf Instagram ansehen.

50. Jahrestag einer Fußball-Sternstunde in München

Heute vor 50 Jahren, am 7. Juli 1974, wurde in München Fußballgeschichte geschrieben: Im Olympiastadion traf damals zum WM-Finale die Bundesrepublik Deutschland um Franz Beckenbauer, Gerd Müller und Wolfgang Overath auf die Niederlande mit Fußballgenie Johan Cruyff. Damals schossen Paul Breitner und Gerd Müller das DFB-Team zum 2:1-Sieg und damit zum zweiten Weltmeisterschaftstitel.

Wie war das eigentlich mit der Pokal-Übergabe? Weltmeister-Torwart Sepp Maier erinnert sich in der Doku-Reihe des Olympiaparks zum Jubiläum: „Stanley Rous, der damalige FIFA-Präsident, hat Franz Beckenbauer den Pokal überreicht. Franz hat ihn dem Volk und dem Stadion gezeigt. Dann habe ich gesagt: ‚Ich will ihn auch in der Hand haben', habe ihn gekriegt und geküsst und so weiter. Dann habe ich ihn Paul Breitner gegeben, weil der neben mir war und dann ist er durch alle Hände gegangen.“

Und Teamkollege Uli Hoeneß? „Ich war da sicherlich einer der Letzten. Weil ich immer als einer der Letzten eingelaufen bin aus Aberglauben, kann ich mir nicht vorstellen, dass ich mich bei der Übergabe vorgedrängelt hätte“, so der Ehrenpräsident des FC Bayern München.

Impressionen vom WM-Finale 1974 in München

Beitrag auf Instagram ansehen.

Entdeckt die Top 10 Videos der Host City München zur UEFA EURO 2024

Videos zur UEFA EURO 2024 auf dem muenchen-Instagram-Kanal
muenchen.de

Nicht nur bei den Viertelfinals gab es in München einzigartige Szenen voller Emotionen. Entdeckt die zehn beliebtesten Videos rund um die EM in München von deutschem Jubel in der Fan Zone über ein Oranje-Menschenmeer bis zur Eröffnung mit schottischem Einschlag. Oder schaut euch die zahlreichen anderen Videos rund um die EM und das vollgepackte Rahmenprogramm in München an!

Zu den Top 10 Videos rund um die EM

Schon auf Platz 2 der Videos: Freud' und Leid in der Fan Zone

Beitrag auf Instagram ansehen.

6. Juli: Auch am Samstag Dramatik in der Fan Zone

Türkische Fans beim Public Viewing in der Fan Zone München
Gunnar Jans

Der Fußball-Samstag begann, wie der Freitag aufhörte: Mit einem dramatischen Elfmeterschießen. Im frühen Spiel des Tages behielten die Engländer gegen die Schweiz vom Punkt die Nerven und lösten so ihr Halbfinalticket. Im späten Spiel hatten die zahlreichen türkischen Fans beim Public Viewing der Partie gegen die Niederlande schon den Sieg vor Augen. Doch ein später Oranje-Doppelpack ließ die türkischen Träume vom Halbfinale doch noch platzen.

Werdet auf der Spielwiese an der Fan Zone selbst sportlich aktiv

Ihr wollt in der Fan Zone nicht nur beim Public Viewing zuschauen, sondern auch selbst sportlich aktiv bleiben? Dann schaut auf der Spielwiese des FreizeitSports des Referats für Bildung und Sport vorbei! Auch Kinder finden hier tolle Möglichkeiten, um sich auszutoben.

Was ihr beim FreizeitSport an der Fan Zone erleben könnt

Beitrag auf Instagram ansehen.

5. Juli: Fan Zone trauert: Deutschland raus, Spanien gegen Frankreich im München-Halbfinale

Spanische Fans in der Fan Zone München
Gunnar Jans
Spanische Fans konnten in der Fan Zone nach dem Einzug ins Halbfinale jubeln

Der Traum vom Titel fand für die deutschen Fans in der Fan Zone München ein dramatisches Ende. Im Viertelfinale zwischen Spanien und Deutschland glich Florian Wirtz erst in der letzten Minute der regulären Spielzeit die spanische Führung von Dani Olmo aus und sorgte so für Ekstase im Olympiapark. Doch mit einem Kopfball in der 119. Minute sorgte Mikel Merino per Kopf für den Schockmoment für die deutschen Fans. Deutschland ist nach dem 1:2 nach Verlängerung gegen die Iberer ausgeschieden, Spanien steht als erster Teilnehmer des Halbfinals in München am kommenden Dienstag fest.

Nach dem Deutschland-Spiel folgte das zweite Viertelfinale Portugal vs. Frankreich aus Hamburg, das seine Entscheidung erst im Elfmeterschießen fand. Dort behielten die Franzosen die Nerven, verwandelten alle Elfmeter und komplettieren so das Halbfinale zwischen Spanien und Frankreich am kommenden Dienstag in der Münchner Arena.

Beim 1:1-Ausgleich war der Jubel noch groß

Beitrag auf Instagram ansehen.

Fan Zone schon vor Anpfiff „völlig losgelöst“

Beitrag auf Instagram ansehen.

4. Juli: Inklusionstag in der Fan Zone

Siegerehrung beim FußballFreundeCup zum Inklusionstag in der Fan Zone
Gunnar Jans

Fußball ist für alle da! Das konntet ihr am Donnerstag auch in der Fan Zone erleben. Beim großen Inklusionstag des Bayerischen Fußball-Verbandes mit der Sepp-Herberger-Stiftung gehört der Soccer Court der Fan Zone im Olympiapark inklusiven Fußballangeboten. Etwa beim Frame Football mit Gehhilfen, Blindenfußball oder Amputiertenfußball. In der Münchner Fan Zone kicken alle mit!

Den FußballFreundeCup, das Turnier für alle am Inklusionstag, gewann der 1. SC Gröbenzell, Zweiter wurde der FC Español München. Groß war der Jubel bei der Siegerehrung, als u.a. Anna Schaffelhuber-Kaiser (8-malige Goldmedaillen-Gewinnerin bei den Winter-Paralympics) als Bayerische Botschafterin des Sports und Heidi Beckenbauer für die Franz-Beckenbauer-Stiftung die Medaillen überreichten. 

Fußball ist für alle da: Video vom Inklusionstag

Beitrag auf Instagram ansehen.

Macht mit bei der Fan-Zone-Umfrage

Ihr wart schon beim Public Viewing in der Fan Zone München und seid volljährig? Die Host City München möchte gerne von euch wissen, wie es euch dort gefallen hat. Wer bei der Umfrage mitmacht, hat die Chance, ein offizielles EM-Trikot zu gewinnen. Die Umfrage dauert nur ca. 5 Minuten.

Tanz und Musik in der Fan Zone

Auf der Seebühne gab es am Donnerstag außerdem ein inklusives Konzert- und Tanzprogramm bis in den Abend mit einer Inklusionsband, Performances und Synth-Pop von Lauraine. Anschließend spielten Bukahara mitreißende Weltmusik (während eines wundervollen Sonnenuntergangs!).

Re-Live: Bukahara live auf der Seebühne der Fan Zone

Beitrag auf Instagram ansehen.

#hockdiher: Auf der Begegnungsbank mit Albärt

Maskottchen Albärt und Menschen aus ganz Europa an der #hockdiher Begegnungsbank
Anette Göttlicher

#hockdiher: Sechs Bänke in den EM-Farben laden während der EURO 2024 in München unter diesem Motto zu Begegnungen ein. Hier sollen Fans aus ganz Europa zusammenkommen. Eine Bank steht in der Fan Zone, von dort haben Fans einen tollen Blick über die Seebühne. EURO-Maskottchen Albärt hat sich dort für Selfies zur Verfügung gestellt und Besucher*innen haben sich auf Instagram mit dem knuffigen Teddybären verewigt. Schaut doch mal vorbei und macht Fotos, vielleicht trefft ihr morgen dort spanische Fans. Markiert uns mit @muenchen und verwendet den Hashtag #hockdiher.

So witzig ist ein #hockdiher mit Albärt

Beitrag auf Instagram ansehen.

Blick hinter die Kulissen: MucAware ist für euch in der Fan Zone da

Das Awareness-Team MucAware vom Sozialreferat mit Unterstützung der Gleichstellungsstelle für Frauen der Landeshauptstadt München ist für euch in der Fan Zone da: Egal, ob ihr eure Freunde verloren habt oder der Handy-Akku leer ist, ihr ein Bier zu viel hattet, in einer physisch oder psychisch schwierigen Situation seid oder für den Fall, dass ihr Gewalt oder Diskriminierung erlebt oder beobachtet habt.

Den MucAware-Stand mit dem lilafarbenen Banner neben dem Zelt findet ihr am Ein- und Ausgang am Olympiastadion Nord hinter dem Coubertin-Restaurant. Hier gibt es übrigens auch die Frauen-Taxi-Gutscheine, Informationen in vielen Sprachen sowie kostenlosen Gehörschutz – und Süßigkeiten. Außerdem laufen die Mitarbeitenden in Zweier-Teams über das Fan-Zone-Gelände. Ihr erkennt sie an den lilafarbenen Westen und dem LED-Rucksack mit 💜. Zögert nicht, sie anzusprechen!

In unserem Instagram-Video haben wir das Awareness-Team bei der Arbeit begleitet und hinter die Kulissen geschaut:

So hilft euch MucAware in der Fan Zone

Beitrag auf Instagram ansehen.

3. Juli: Klassik und mehr am spielfreien Mittwoch

Vier Fans am spielfreien Tag vor der Seebühne in der Münchner Fan Zone
Ann-Katrin Suckfüll/Host City München

Die Achtelfinals sind vorbei – am 3. und 4. Juli haben die Teams bei der UEFA EURO 2024 spielfrei. Das heißt aber nicht, dass in der Fan Zone der Host City München nichts los ist. Im Olympiapark gab’s am Mittwoch klassische Musik mit der Bayerischen Philharmonie und eine Fußball-Freestyler-Show, am Abend spielte das HNO Soundsystem.

    Die Social Media Volunteers der Host City

    Social-Media-Volunteer-Team
    Social-Media-Volunteer-Team
    Ann-Katrin, Mika, Benedikt und Alina (v.l.n.r.) - nicht im Bild: Anja

    Ein starkes Team: Fünf Volunteers betreuen die Social-Media-Kanäle der Host City München und unterstützen muenchen.de mit Fotos und Videos. Wer sie sind, was sie machen und welche Bilder ihnen am besten gefallen haben, erzählen und zeigen sie euch gerne selbst.

    2. Juli: Oranje-Festspiele in München auf und neben dem Platz

    Fan Walk Niederlande
    Grazia Possart

    Oranje-Festspiele in München! Am Abend siegte die Elftal im Münchner Achtelfinale gegen tapfere Rumänen mit 3:0. Aber schon zuvor gehörte der Tag in München den Gästen aus dem Nachbarland: Denn am Mittag gab es in der Stadt einen Fan Walk tausender niederländischer Fans. Erst trafen sich die Oranje-Anhänger*innen auf dem Platz vor der Olympia-Eissporthalle. Dann verwandelten die rund 7.000 Fans die Route rund um den Olympiapark bis zur Fan Zone zur Partymeile. Natürlich durfte dabei auch der Oranje-Hit Links rechts von Snollebollekes nicht fehlen, zu dem das orange Menschenmeer den passenden Party-Tanz aufführte. Was für ein Spektakel! Mehr zum Fan Walk bei uns auf Instagram in den Storys

    Best of Oranje: Die große Fußball-Party in München

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Naar links! Naar rechts! München ist oranje

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Niederländisch-rumänische Party in der Fan Zone

    Rumänen und Niederländer feiern in der Fan Zone
    Grazia Possart

    Niederländische und rumänische Fans feierten nach dem Fan Walk gemeinsam zu einem speziellen Bühnenprogramm auf der Seebühne: Die beiden Fangruppen passten zusammen, schließlich haben auch die Rumänen schon beim Gruppenspiel in München gegen die Ukraine eine tolle Stimmung verbreitet.

    Rumänien und Niederlande #unitedbyfootball in München

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Die Oranje-Party beim Fan Walk

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Mit 1860-Legende Gerald Vanenburg auf dem Oranje-Bus im Olympiapark

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Public Viewing: Auch türkische Fans feiern im Olympiapark

    Wie schon das München-Spiel wurde auch das späte Achtelfinale des Tages zwischen Österreich und der Türkei nicht nur auf den drei Screens der Fan Zone, sondern auch im Olympiastadion live gezeigt. Die in München zahlreich vertretenen Fans der Türkei waren dort klar in der Überzahl. So kannte der Jubel keine Grenzen, nachdem die türkische Nationalmannschaft mit einem 2:1-Erfolg den Einzug ins Viertelfinale klar machte.

    Top-Stimmung beim Türkei-Sieg in der Fan Zone

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Street Activation mit buntem Programm in der Innenstadt

    Alea mit Ania Jools auf dem Rindermarkt
    Gunnar Jans

    Vor der Partie verwandelten sich wieder zehn Münchner Plätze in Pop-up-Bühnen für abwechslungsreiche Straßenkunst. Etwa bei Ania Jools auf dem Odeonsplatz, dem Improtheater mit „Bühnenpolka“ am Rindermarkt oder Musik von der Band „Donnerbalkan“ am Holzplatz. Vor dem Halbfinale am 9. Juli in München findet zum letzten Mal die Street Activation statt.

    Mehr Infos zur Street Activation

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Länderporträts zu den Gästen in München

    Ihr wollt die Niederlande und ihren Einfluss auf München besser kennenlernen? Dann schaut euch unser Länderporträt an - natürlich auch auf Niederländisch!

    Ihr wollt Rumänien und seinen Einfluss auf München besser kennenlernen? Dann schaut euch unser Länderporträt an - natürlich auch auf Rumänisch!

    1. Juli: #hockdiher live mit zwei starken Frauen

    #hockdiher in der Arena
    Anette Göttlicher
    Gunnar Jans (l.) von muenchen.de und Tobias Zettelmeier (r.) von der Bühnenpolka im Gespräch mit Ka Lehmann (l.) und Nadine Nurasyid

    Heute machte #hockdiher live mit zwei starken Frauen in der Münchner Arena Station. Münchens Host-City-Botschafterin Ka Lehmann und Nadine Nurasyid nahmen auf der #hockdiher-Bank Platz, um über ihren Werdegang in vermeintlichen Männderdomänen zu sprechen.

    Re-live von #hockdiher aus der Arena

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Kathrin "Ka" Lehmann machte sowohl im Fußball als auch im Eishockey als Spielerin Profi-Karriere und gewann als einzige Sportlerin im Eishockey (mit AIK Solna aus Schweden) und im Fußball (mit dem FCR Duisburg) den höchsten europäischen Pokalwettbewerb. Inzwischen ist sie als lokale EM-Botschafterin der Host City München rund um die EM präsent. Während der EM ist die gebürtige Schweizerin außerdem als TV-Expertin im ZDF im Einsatz. 

    „Mich hat man nie ganz. Ich liebe die Vielseitigkeit und München ist vielseitig. Je mehr Geschichten man erzählt bekommt, desto mehr hat man das Bedürfnis, auch selbst etwas zu erleben. Ich möchte diese Spiel- und Lebensfreude vielen Menschen weitergeben. Deshalb bin ich Botschafterin“, sagte Lehmann im Talk.

    Die Münchnerin Nadine Nurasyid hat American-Football-Geschichte geschrieben: 2022 wurde sie bei den Munich Cowboys europaweit die erste weibliche Cheftrainerin einer American-Football-Männermannschaft und wurde in der German Football League (GFL) 2022 zum Coach of the Year gewählt. Aktuell ist Nurasyid Teil des Trainer-Stabs der Stuttgart Surge in der European League of Football (ELF) sowie TV-Expertin bei den NFL-Übertragungen von RTL.

    „Man muss ich weiterentwickeln. Man muss wachsen und andere Dinge sehen“, beschreibt sie ihren Werdegang im Football. „Am Anfang war es schwierig zu erklären, warum ich Football spiele, warum ich so viele blaue Flecken habe und so viel Zeit und Geld dort hinein investiere. Das hat sich geändert, als ich den Job als Head Coach bekommen habe. Dann hat sich auch die Außenwirkung geändert.“

    Dass die NFL zum Munich Game am 10. November zwischen den New York Giants und den Carolina Panthers in München gastiert, ist für Nurasyid ein Privileg: „Eine so große Liga und ein so begehrtes Spiel in die Heimatstadt zu bekommen, ist ein absolutes Highlight.“

    Mehr zu den #hockdiher Begegnungsbänken

    Albärt auf der #hockdiher-Bank im Olympiapark

    Albärt auf der #hockdiher-Bank in der Fan Zone
    Anette Göttlicher

    Das EM-Maskottchen Albärt hat am Montag an der #hockdiher-Bank in der Fan Zone Olympiapark vorbeigeschaut. Fans konnten dort Storys, Videos und Selfie-Bilder mit Albärt machen und diese mit dem Hashtag #hockdiher und der Markierung @muenchen auf Instagram hochladen. Die Teilnehmenden bekamen zudem einen kleinen Mini-Albärt als Erinnerung.

    Rumänisches Team per Bahn nach München angereist

    Rumänisches Team am Münchner Hauptbahnhof
    Martin Jahns
    Gut gelaunt: Deian Sorescu (l.) und Andrei Rațiu nach der Ankunft am Münchner Hauptbahnhof

    Nachhaltige Anreise: Die rumänische Mannschaft ist am Montag um Punkt 11:07 Uhr mit dem ICE in München angekommen. Die Rumänen reisten wie schon bei ihrem ersten München-Spiel per Bahn aus ihrem EM-Quartier in Würzburg an. Mit dem Bus ging es anschließend zum Mannschaftshotel.

    Mit der Bahn: Willkommen in München, liebe Rumänen!

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Tag der Trainer*innen in der Fan Zone

    Am Soccer Court des Bayerischen Fußball-Verbands konnte man beim Tag der Trainer*innen den ganzen Nachmittag über einen Blick auf die Arbeit als Fußball-Trainer*in werfen. In Demo-Trainings gab es Inspirationen von den Expert*innen des BFV für neue Trainingsformen, egal ob für Kids oder Erwachsene.

    Public Viewing auch im Olympiastadion

    Zusätzlich zur Fan Zone werden alle Deutschland-Spiele bei Bedarf auch im Olympiastadion live übertragen.
    Auch die Münchner Spiele sind zusätzlich im Stadion zu sehen.

    • 5. Juli, 18 Uhr: Viertelfinale: Deutschland - Spanien
    • 5. Juli, 21 Uhr: Viertelfinale: Frankreich - Portugal
    • 9. Juli, 21 Uhr: Halbfinale in München

    30. Juni: Fans von Spanien und England feiern in der Fan Zone

    Spanische Fans jubeln in der Fan Zone
    Anette Göttlicher
    Spanische Fans feiern beim Public Viewing in der Fan Zone

    Am Samstag feierten die deutschen Fans in der Fan Zone, am Sonntag waren die englischen dran. Dabei mussten sie lange zittern, ehe ihr Team kurz vor Schluss gegen die Slowakei gerade noch die Verlängerung erzwang und dort dank eines Tores von Bayern-Stürmer Harry Kane den Einzug ins Viertelfinale klar machte. Der Jubel der Fans in der Fan Zone kannte keine Grenzen.

    Im Abendspiel gewann Spanien mit 4:1 gegen Georgien und ist damit Gegner Deutschlands im Viertelfinale am Freitag.

    Mehr zum Programm in der Fan Zone

    Englische Fans jubeln beim Sieg im Achtelfinale gegen die Slowakei
    Anette Göttlicher
    Englische Fans feiern den Einzug ins Viertelfinale

    Gerade noch gerettet! England-Fans jubeln in München

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Musikprogramm mit Marquess und Secret Act Tream

    Schlager-Rap von Tream auf der Bühne der Fan Zone München
    Anette Göttlicher
    Tream trat am Sonntagabend als Secret Act auf der Seebühne auf

    Auch abseits des Sports war auf der Seebühne einiges geboten: Am Nachmittag gab es zunächst spanischsprachigen Pop aus Hannover von Marquess.

    Zwischen den beiden Achtelfinalspielen war es dann Zeit für den Secret Act Tream. Der Oberpfälzer vereint Rap und Schlager und ließ die Seebühne mit seien Hits „München“ und „Dieser Sommer“ beben. Aber seht selbst:

    Re-Live: Secret Act Tream live auf der Bühne

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Video: Marquess live in der Fan Zone

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Olympiapark mit Olympiaturm, Fan Zone, Olympiasee und Regenbogen
    Anette Göttlicher
    Der Olympiapark am 30. Juni mit Fan Zone und Regenbogen

    Rückblick: Riesen-Party bei der Olympiastadion-Premiere zur EM

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    29. Juni: Riesenjubel im Olympiapark: Deutschland nach 2:0 gegen Dänemark im Viertelfinale

    Erstmals fand das Public Viewing heute auch im Olympiastadion statt – auf einer 160 Quadratmeter großen Leinwand. Und im Gegensatz zum Spielort Dortmund (wo die Partie sogar unterbrochen werden musste) spielte in München auch das Wetter mit. Bei hochsommerlichen Temperaturen feuerten insgesamt 45.000 Zuschauer*innen (25.000 in der Fan Zone, 20.000 im Olympiastadion) die deutsche Mannschaft an - mit Happy End: Nach langer Geduldsprobe wurden die Fans in der zweiten Halbzeit durch die Tore von Kai Havertz und Jamal Musiala endlich belohnt. Im Viertelfinale trifft Deutschland am Freitag, 5.7. um 18 Uhr auf Spanien.

    Schon beim 18-Uhr-Spiel war ordentlich Stimmung – die Schweizer Fans waren in der Münchner Fan Zone zwar in Unterzahl, ihr Team steht nach dem 2:0 gegen Italien aber als erstes Team im Viertelfinale!

    Kai Havertz in 3, 2, 1: Endlich ein Tor!

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Riesenstimmung im Olympiastadion

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    EM-Achtelfinale – heute auch im Olympiastadion!

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    28. Juni: So schön war die Gruppenphase in München - Vorfreude auf Samstag

    Impressionen aus der Fan Zone München zur UEFA EURO 2024 mit feiernden Fans
    Anette Göttlicher

    Am spielfreien Tag lohnt sich noch einmal ein Blick zurück auf die ersten zwei Wochen Fußball-Party satt in der Fan Zone München. Von den tollen Schotten über völlig losgelöste deutsche Fans bis zu jubelnden Anhänger*innen von Italien oder der Türkei. München verwandelte sich in der Gruppenphase in ein einziges Fest.

    Und das Beste: Das war's noch (lange) nicht! Am morgigen Samstag hat das Warten auf Fußball ein Ende. Dann öffnet erstmals auch das Olympiastadion für das Public Viewing der Achtelfinalspiele zwischen Italien und der Schweiz (Anpfiff 18 Uhr) sowie zum Duell zwischen Deutschland und Dänemark (21 Uhr). Wird dann das nächste Kapitel für das Sommermärchen 2.0 geschrieben?

    Video: Europa feiert in München

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Fan Zone: Bühnenprogramm mit Musik und Comedy

    Simon Pearce auf der Bühne in der Fan Zone München
    Michael Hofmann
    Simon Pearce auf der Seebühne der Fan Zone

    Auch am Freitag lohnte sich ein Besuch in der Fan Zone, denn dort wurde mit Konzerten, Poetry Slam und einer Comedy-Show das Warten auf das Deutschlandspiel am Samstag verkürzt. Mit dabei waren der Klavierspieler Robert Rias, Roxxdoxx und Ezè Wendetoin. Am Abend lief der erste Vorentscheid des Poetry-Slam-Wettbewerbs. Highlight war das Urban Comedy Super Open Air mit den Comedians Simon Pearce, Masud Akbarzadeh, Salim Samatou, Comedienne Maria Clara Groppler und als Gastgeber Freez.

    Rückblick auf den Tag der Trainer*innen - nächste Ausgabe am Montag

    Am 24. Juni konnten Interessierte beim Tag der Trainer*innen am Soccer Court der Fan Zone tolle Einblicke in die Arbeit als Fußballtrainer*in im Nachwuchs- und Erwachsenenbereich gewinnen. Ihr habt es verpasst? Die gute Nachricht: Am Montag, den 1. Juli gibt es noch einmal die Chance dazu! Kommt vorbei, schaut euch die Demo-Trainings an und lernt neue Methoden von den Trainingsexpert*innen des Bayerischen Fußball-Verbands!

    Mit Daniel Bierofka & Co: So war der erste Tag der Trainer*innen

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    #hockdiher unter anderem in der Fan Zone im Olympiapark

    #hockdiher-Begegnungsbank im Olympiapark
    Anette Göttlicher

    Natürlich steht in der Fan Zone auch wieder die #hockdiher Begegnungsbank. Kommt zur Bank, trefft Fans aus aller Welt und postet eure Fußball-Begegnungen mit dem Hashtag #hockdiher. Die Bänke im EM-Look findet ihr auch an anderen Orten überall in München.

    Mehr Infos zu den #hockdiher Begegnungsbänken 

    27. Juni: Sportreferent Florian Kraus informiert sich über Nachhaltigkeit bei der EM

    Nach zwei Wochen Fußball non-stop legte die EM ihren ersten spielfreien Tag ein. In der Fan Zone war trotzdem viel geboten. Auf der Seebühne gab es Live-Musik und einen Comedy-Abend. Außerdem hat sich Sportreferent Florian Kraus in der FAIR PLAY ZONE umgesehen und spannende Eindrücke mitgenommen. Von einer umweltschonenden Anreise mit dem Zug oder Fahrrad bis hin zu fairen Produktionsbedingungen, z.B. bei den Spielbällen, hat das Projekt „Lernen mit Kick“ des AWO eine unterhaltsame kleine Ausstellung aufgebaut – direkt neben dem Magic Sky auf dem Hans-Jochen-Vogel-Platz. Kommt doch auch mal vorbei und informiert euch über Münchens Engagement für eine nachhaltige EURO!

    Video: Florian Kraus in der FAIR PLAY ZONE

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    26. Juni: Rumänien und die Niederlande im Münchner Achtelfinale

    Die EM-Gruppenphase ist beendet, jetzt geht es in die K.o.-Phase. Rumänien als Sieger der Gruppe E und die Niederlande als Dritter der Gruppe D bestreiten das Achtelfinale am 2. Juli in München. Hier gibt's alle Infos zum Programm in der Fan Zone.

    Zum Match Day am Vortag gab es wieder Lichtkunst an einer Münchner Sehenswürdigkeit. Für die Gastländer Dänemark und Serbien wurde von 21 bis 23 Uhr erstmals der Königsplatz in den Farben der Teams angestrahlt.

    Light Art: Lichtshow an den Propyläen

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Sportreferent Florian Kraus auf der #hockdiher-Bank

    Florian Kraus auf der #hockdiher-Bank
    Anette Göttlicher

    Bevor sich die Fan Zone am Mittag öffnete, hat sich Münchens Sportreferent Florian Kraus im Olympiapark umgeschaut und sich auf die #hockdiher-Begegnungsbank gesetzt. Wie er die Atmosphäre während der EURO findet und was die #hockdiher-Bänke so besonders macht, erzählt er im Video.

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    25. Juni: Dänische Fans feiern in der Stadt, in der Arena und in der Fan Zone

    Fanlauf der dänischen Fans in München
    picture alliance/dpa | Simon Sachseder

    Danish Dynamite in der Host City München: Den ganzen Tag feierten die dänischen Fans in der Stadt – und dann abends in der Arena und in der Fan Zone den Einzug ins Achtelfinale, in dem sie am Samstag (21 Uhr) ausgerechnet auf Gastgeber Deutschland treffen.

    Was für ein toller Anblick: München ganz in Rot-Weiß! Bis zu 6.000 dänische Anhänger*innen liefen am Mittag bei ihrem Fanmarsch von der Landsberger Straße über die Arnulfstraße zum Hirschgarten, wo die Skandinavier ausgelassen feierten. Die Stimmung war megafröhlich und friedlich. Der Hirschgarten, Münchens größter Biergarten, war sogar zu klein für die vielen Fans. Mit zahlreichen Fahnen aus ihren Heimatstädten ausgestattet, veranstalteten sie ein großes Picknick rund um den Biergarten, und an den Biertischen im restlos gefüllten Biergarten feierten sie mit dänischen Fußball-Liedern und auch zu bayerischer Blasmusik eine großartige rot-weiße Party. Jeder, aber auch wirklich jeder Fan von „Danish Dynamite” trug „rød og hvid”. Fast schon Wiesn-Stimmung!

    Am Abend ging die Party in der Fan Zone weiter, denn mit einem 0:0 gegen Serbien sicherten sich die Dänen Platz zwei in Gruppe C. Damit ist Dänemark der Gegner der deutschen Mannschaft im Achtelfinale am Samstag um 21 Uhr.

    Im Video: So feiern die dänischen Fans sich selbst

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Fan Zone erweitert ums Olympiastadion

    Das Münchner Olympiastadion von oben
    Olympiapark München

    Die Fan Zone wird ab diesen Samstag – rechtzeitig zum Achtelfinale gegen Dänemark (21 Uhr) für alle Deutschland-Spiele ins Olympiastadion ausgeweitet. Auch die weiteren München-Spiele werden im Stadion übertragen. So haben 20.000 Zuschauer*innen mehr Platz. Die 160 Quadratmeter große Leinwand wird auf der Höhe des Mittelkreises aufgestellt und die Besucher*innen sitzen auf der Gegentribüne.

    Da am Samstag das Olympiastadion bereits um 17 Uhr geöffnet wird, ist auch das erste Achtelfinale zwischen Schweiz und Italien zu sehen. Um 21 Uhr folgt dann das Achtelfinale zwischen Deutschland und Dänemark.

    Street Activation am Matchday

    Street Activation: Bühnenpolka am Max-Joseph-Platz
    Anette Göttlicher

    Spieltag in der Host City München – das bedeutete auch: jede Menge Aktionen in der Innenstadt im Rahmen der Street Activation: Improtheater, Schnellzeichner, Comedy Shows, Breakdancer*innen und Musik sorgten für beste Unterhaltung. 

    Bühnenpolka singt muenchen.de-Song

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Länderporträts der Match-Day-Gegner

    Ihr wollt wissen, wo ihr die dänische Kultur abseits der EM in München erleben könnt? Dann lest unser Länderporträt zu den Dänen zu imposanten Bauten aus dänischer Hand, dem Sankt Hans und nordischen Höhen und Tiefen beim FC Bayern. Und natürlich steckt auch viel Serbien in München – von serbischer Tradition zum Oktoberfest bis zu Münchner Meistermachern vom Balkan.

    Entdeckt Dänemark in München mit Pernille Harder

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    24. Juni: Last-Minute-Jubel in der Fan Zone

    Fan Zone im Olympiapark
    Grazia Possart

    Nach dem Fußballfest ist vor dem Fußballfest: Am Montagabend durften vor der Seebühne in der Fan Zone in letzter Sekunde die italienischen Fans jubeln – über ihren Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit gegen Kroatien. Aber auch die Albanienfans sorgten im Magic-Sky-Zelt für tolle Stimmung, und das trotz der knappen Niederlage gegen Spanien.

    Trainer-Talk beim BFV mit Tobias Schweinsteiger und Tim Walter

    Trainer-Talk beim BFV mit Tobias Schweinsteiger und Tim Walter
    Gunnar Jans
    Trainer-Talk beim BFV mit Tobias Schweinsteiger und Tim Walter

    Schon tagsüber war heute in der Fan Zone eine Menge los: Am Soccer Court zum Tag der Trainer*innen konnten die Besucher*innen bei Demo-Trainings mitmachen und so in die Arbeit als Trainer*in hineinschnuppern oder Inspirationen für neue Trainingsformen mitnehmen.

    Um 19 Uhr diskutierten dann zwei Top-Trainer über die Arbeit im modernen Profifußball: Tobias Schweinsteiger, Bruder von Bastian Schweinsteiger, konnte aus seiner Arbeit als Nachwuchstrainer beim FC Bayern und zuletzt Cheftrainer beim VfL Osnabrück berichten. Tim Walter, früher ebenfalls Nachwuchstrainer beim FC Bayern, trainierte zuletzt die Bundesligateams in Stuttgart und beim HSV und übernimmt zum 1. Juli den englischen Zweitligisten Hull City. Und beide Talk-Gäste waren sich einig: Deutschland wird Europameister! Nicht zuletzt, weil Julian Nagelsmann mit seiner Trainer Philosophie einen neuen Spirit geschaffen hat.

    23. Juni: Happy End in der Fan Zone

    Public Viewing in der Fan Zone in München
    Anette Göttlicher

    Ekstase pur! 91 Minuten lang mussten die 25.000 Fans in der Fan Zone warten, ehe Niclas Füllkrug sie mit seinem Kopfball zum 1:1 für Deutschland gegen die Schweiz erlöste. Mit dem späten Ausgleich sicherte sich das DFB-Team den Gruppensieg vor den Eidgenossen. Der Jubel kannte keine Grenzen. Als Gruppenerster spielt Deutschland damit im Achtelfinale am Samstag, 29.6., um 21.00 Uhr in Dortmund gegen den Zweiten der Gruppe C.

    Was war das für eine Stimmung in der Münchner Fan Zone! Schon beim Pausenrückstand sangen sich die Fans mit „Zeit, dass sich was dreht“ selbst zur Aufholjagd warm. So war es trotz des verpassten Sieges ein Happy End. Ein gelungener Abschluss nach einem Tag voller toller Konzerte und Mitmachaktionen.

    Verabschieden musste sich die EM von den schottischen Fans, die rund ums Eröffnungsspiel auch München verzaubert hatten. Nach dem 0:1 gegen Ungarn im Parallelspiel ist Schottland als Gruppenletzter ausgeschieden. Die fairen, sangesfreudigen Fans werden trotzdem als eines der Host-City-Highlights in Erinnerung bleiben.

    Völlig losgelöste Fan Zone schon vorm Anpfiff

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Starke Stimmung, coole Konzerte

    Die Fan Zone war schon weit vor Anpfiff gefüllt und musste dann auch geschlossen werden. Die deutschen Fans warten gespannt auf den Anpfiff für das letzte Gruppenspiel, die Stimmung voller Vorfreude, Fans in weißen und pinken DFB-Trikots bevölkerten bereits seit Stunden die Tribüne vor der Seebühne – und feierten sich selbst, das DFB-Team und die EURO 2024 schon vor Anpfiff. Als "Völlig losgelöst" erklang, gab's kein Halten mehr im Fahnenmeer vor der Seebühne!

    Kurz zuvor hatte die Münchner Indie-Band Kytes mit ihren Songs den Fans so richtig eingeheizt. 

    Bereits seit Nachmittag gab es ein tolles Konzertprogramm auf der Seebühne: Mit der Eröffnung der Fan Zone starteten The Funky Blues Rabbits das Musikprogramm, anschließend sang der Liedermacher Max Weidner zum ersten Mal an diesem Tag u.a. seine Hymne "We love Munich". Mit Dis M ging es mit deutschem Pop weiter. Nach dem zweiten Auftritt von Max Weidner legte die DA F.U.N.K. Dance Show im silbernen Glitzeroutfit los.

    Die Kytes lassen die Fan Zone tanzen

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    22. Juni: Buntes Publikum beim Public Viewing in der Fan Zone

    Türkische Fans in der Fan Zone
    Martin Jahns

    Sportlich gehörte die Fan Zone am Samstag vor allem den türkischen Fans, die ihr Team beim 18 Uhr-Spiel gegen Portugal lautstark anfeuerten. Auch von den Besucher*innen der Großevents an diesem Wochenende (CSD PolitParade, Tollwood, Andreas Gabalier-Konzert) mischten sich noch unter das Publikum beim Public Viewing, so dass die Fan Zone in der zweiten Halbzeit des Türkeispiels vorübergehend zu machte. Am Abend spielte dann das Wetter nicht mehr ganz mit, die Partie Belgien – Rumänien konnte bei mittelstarkem Regen nur im Theatron und unter dem Magic Sky gezeigt werden.

    Der Nachmittag in der Fan Zone stand zuvor im Zeichen des Inklusionsfußballs, beim Soccer-Court wurde u.a. das Inklusionsturnier des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) ausgetragen. Auf der Seebühne gab es vor den Spielen ein Kinderprogramm zum Mitsingen, Mittanzen und Mitlachen.

    Mehr zum Programm in der Fan Zone 

    21. Juni: Public Viewing und Programm in der Fan Zone

    Österreichische Fans in der Fan Zone beim Public Viewing
    Michael Hofmann

    Zwei Kracher gab es am Freitag in der Fan Zone zu sehen. Erst meldete sich die Ukraine mit einem Sieg gegen die Slowakei im Turnier zurück. Dann feierten die lautstarken österreichischen Fans in der Fan Zone ihren Sieg gegen Polen. Das Public Viewing des Spiels Niederlande gegen Frankreich musste wegen eines Unwetters leider abgesagt werden.

    Impressionen vom Tag der bayerischen Schiedsrichter*innen

    Bereits am vergangenen Sonntag (16.6.) widmete der Bayerische Fußball-Verband den Soccer Court der Fan Zone den knapp 10.000 bayerischen Unparteiischen, ohne die ein geregelter Spielbetrieb gar nicht möglich wäre und die dafür sorgen, dass rund 250.000 Amateurfußballspiele pro Jahr unter perfekten Rahmenbedingungen über die Bühne gehen.

    Auf dem Court konkurrierten Schiedsrichter-Teams um den Titel des „Bayerischen Schiedsrichtermeisters“. Zudem gab es u.a. ein Schiri-Quiz und eine Rallye sowie eine Talkrunde mit Bundesliga-Schiedsrichterin Angelika Söder und Drittliga-Schiedsrichter Assad Nouhoum. In unserem Video seht ihr jetzt nochmal, was alles los war. Wer sich für diese spannende Aufgabe interessiert, findet alle Infos unter schiedsrichter.bayern!

    „Wir regeln das!“ – Schiri-Tag in der Fan Zone

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Entdeckt nachhaltige Projekte in der FAIR PLAY ZONE

    Habt ihr schon einen Abstecher in die FAIR PLAY ZONE in der Fan Zone gemacht? Sie bietet direkt neben dem Magic Sky auf dem Hans-Jochen-Vogel-Platz spannende Einblicke, wie die Host City München für eine nachhaltige EURO 2024 sorgt.

    Jeden Tag könnt ihr hier die Maßnahmen wechselnder Partner in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance entdecken. Beispielsweise den Abfallwirtschaftsbetrieb München, der sich für Müllreduzierung bei der EURO einsetzt. Oder findet heraus, was „Lernen mit Kick“ bedeutet, ein Projekt des AWO Kreisverband München Stadt e.V..

    Mehr zur Nachhaltigkeit bei der UEFA EURO 2024 in München

    20. Juni: Europa feiert eine Fußball-Party in der Fan Zone

    Zeit für das dritte München-Spiel bei dieser EM! Slowenien und Serbien teilten sich beim 1:1 in der Münchner Fußball Arena die Punkte. In der Stadt feierten tausende slowenische und serbische Fans ausgelassen zusammen. Nach dem Spiel ging das fröhliche Fußballfest in der Fan Zone weiter. Die serbischen Fans können sich eine Weiterreise in eine andere Host City übrigens sparen: Ihr drittes Gruppenspiel gegen Dänemark steigt kommenden Dienstag (21 Uhr) ebenfalls in München.

    Am Abend war die Fan Zone dann fest in italienischer Hand: Beim Public Viewing des Krachers Spanien gegen Italien sorgen die Tifosi für Gänsehautstimmung.

    #unitedbyfootball in der Fan Zone

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Eindrücke aus der FAIR PLAY ZONE im Video

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Die eindrucksvolle Italien-Kurve in der Fan Zone

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Emotionale Halbzeitpause bei Spanien - Italien

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Abendprogramm: DingDangDöng Freistoß im Köşk

    Im Rahmen der kostenlosen Veranstaltungsreihe DingDangDöng eröffnete eine Ausstellung, die Kultur und Fußball verbindet. Freistoß 1884 beleuchtet deutsche Kolonialgeschichte in der Ästhetik eines Vereinsheims. Zur Eröffnung ab 19 Uhr waren die beteiligten Künstler im Kulturzentrum Köşk in der Schillerstraße dabei. Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Juli geöffnet. Schaut vorbei!

    Mehr zu DingDangDöng Freistoß

    Light Art am Rathaus zum Tagesausklang

    Light Art am Münchner Rathaus zur EURO 2024
    Michaela Mühlbauer

    München-Spieltage sind Light-Art-Tage! Zu Ehren der Gastländer Slowenien und Serbien wurde am Abend die Fassade des Neuen Rathauses direkt am Marienplatz mit Light Art in den Farben der Teams angestrahlt.

    Mehr zum Light-Art-Programm in München

    Street Activation in der Innenstadt

    Street Activation: Boazn Boys am Holzplatz
    Michaela Mühlbauer
    Die Boazn Boyz bei ihrem Live-Auftritt

    Vor dem Spiel ging es auf zehn Plätzen der Münchner Innenstadt wieder hoch her. Am Max-Joseph-Platz legte beispielsweise die Blasmusik-Kombo „WosDaBrassKo“ los. Am Holzplatz spielten die Boazn Boyz auf und am Rindermarkt wurde es mit BMX- und Breakdance-Shows akrobatisch.

    Mehr zur Street Activation

    Buntes Programm zur Street Activation in München

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    So slowenisch und so serbisch ist München

    Heute gastierten erstmals in dieser EM Teams und Fans aus Slowenien und Serbien in München. Nicht nur im Sport haben beide Länder Berührungspunkte mit München. In unseren Länderporträts erfahrt ihr, an welchen Ecken in München Slowenien und Serbien ihre Spuren hinterlassen haben. Von einem Oktoberfest-Klassiker mit slowenischen Wurzeln bis zu serbischen Meistermachern für den Münchner Spitzensport.

    Für unsere Gäste gibt es die Länderporträts natürlich auch auf Slowenisch und Serbisch.

    Entdeckt Slowenien in München mit dem NK Slovenija

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Entdeckt Serbien in München mit Basktball-Star Vladimir Lučić

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    19. Juni: Public Viewing in der Fan Zone mit Deutschlands 2:0-Sieg

    Fan Zone Deutschland - Ungarn
    mde

    Beste Sommerstimmung am frühen Abend in der Fan Zone: 25.000 Anhänger, diesmal überwiegend Fans der deutschen Mannschaft, feierten bei hochsommerlichen Temperaturen das 2:0 des DFB-Teams gegen Ungarn und damit den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale. Es ging hoch her und bei gut 30 Grad auch heiß zu, als die Treffer des DFB-Teams an den drei Screens im Olympiapark gezeigt wurden. Jamal Musiala (22.) sorgte für den ersten emotionalen Höhepunkt, den zweiten lautstarken Gefühlsausbruch lieferte Kapitän İlkay Gündoğan in der 67. Minute mit dem 2:0-Endstand. 

    Zum Programm in der Fan Zone

    Torjubel in der Fan Zone

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Sport-Talk mit Weltmeistern und Klub-Machern – im Re-live schauen

    Am Mittag ging es im Olympiapark um nicht weniger als die Zukunft des deutschen Sports: Wie schafft man es vom Talent zum Sportprofi? Und wie funktioniert Nachwuchsarbeit im modernen Spitzensport? Auf der #hockdiher Begegnungsbank am südlichen Ufer des Olympiasees diskutierten Nachwuchs-Stars und Entscheider zweier Münchner Top-Teams beim Sport-Talk.

    Die Gäste bei #hockdiher live:

    Teil 1: Die jungen Spieler

    • Konstantin Heide, U17-Weltmeister, SpVgg Unterhaching
    • Max Schmitt, U17-Weltmeister, FC Bayern
    • Nikolaus „Klausi“ Heigl, Eishockeyprofi EHC Red Bull München und deutscher Nationalspieler

    Teil 2: Die Macher

    • Jochen Sauer, Direktor Nachwuchsentwicklung FC Bayern
    • Lorenz Funk, Managing Director Sports EHC Red Bull München

    Mehr zu den #hockdiher Begegnungsbänken

    Im Re-live: Teil 1 – die jungen Spieler

    Beitrag auf YouTube ansehen.

    Im Re-live: Teil 2 – die Macher

    Beitrag auf YouTube ansehen.

    Schotte bedankt sich per Brief bei OB Reiter und den Münchner*innen

    Schottische Fans feiern mit EM-Maskottchen Albärt in München
    Anette Göttlicher
    Sorgten für mächtig Stimmung: Schottische Fans

    Ein schottischer Fan sagt „Danke München“: In einem Brief an OB Dieter Reiter hat der schottische Fan Neil L. den Münchnerinnen und Münchnern für ihre Gastfreundschaft zum Eröffnungsspiel am Freitag gedankt. Welche schönen Erlebnisse der Schotte in München hatte und warum der OB sich über die Hilfsbereitschaft der Bürger*innen freuen darf, kann man im Brief lesen: 

    18. Juni: DingDangDöng mit Quiz am Abend

    Bei DingDangDöng Kopfball im The Tent in Nymphenburg waren kluge Köpfe gesucht: Dort gab es Musik von DJ Cosimoto, Ö_DigitalGezÖcke mit Aida Bakhtiari und das DingDangDöng Camping Quiz auf Englisch. Moderiert wurde die Veranstaltung von Matthias Weinzierl.

    Mehr zu DingDangDöng

    Impressionen vom DingDangDöng

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    17. Juni: Abschluss des Spieltags in München mit Light Art

    Am Abend wurde zwischen 21 und 23 Uhr wie an den anderen Münchner Spieltagen eine Münchner Sehenswürdigkeit mit atemberaubender Light Art bestrahlt. Diesmal erstrahlte das Karlstor in den Farben Rumäniens und der Ukraine.

    Mehr zur Light Art während der EM in München

    So schön war die Light Art am Karlstor

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Zweites EM-Spiel in München: Rumänisch-ukrainische Freundschaft in der Fan Zone

    Dass der Olympiapark fast komplett gelb trägt, das gibt es auch nicht alle Tage – sehr wohl aber, wenn Rumänien auf die Ukraine trifft in der Host City München und die Fans der Gastländer das Spiel beim Public Viewing in der Fan Zone gemeinsam schauen. Und fast alle gelbe Trikots tragen. Als die Hymnen auf der großen Leinwand der Seebühne erklangen, feuerten die beiden Fanlager sich tatsächlich gegenseitig an. Manche waren auch gemeinsam gekommen, nur zu unterscheiden durch die blau-gelben Fahnen der Ukraine hier und die blau-gelb-roten aus Rumänien dort. In der Halbzeit gingen viele noch auf ein gemeinsames Bier, am Ende allerdings feierten nur die Rumäninnen und Rumänen, und ja, ein paar von ihnen trösteten auch die Ukrainer*innen. Zum Fußball: Rumänien gewann 3:0 in der Münchner Arena. Das nächste Spiel in München findet übrigens am Donnerstag (20.6., 15 Uhr) zwischen Slowenien und Serbien statt.

    #hockdiher: Heute aus der Fan Zone im Olympiapark

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    Begegnungen in der Halbzeit: Rumänisch-ukrainische Fan-Freundschaften

    Die #hockdiher-Bank in der Fan Zone hat einen tollen Platz auf dem Hügel über den Coubertin-Rasenstufen und der XXL-Leinwand. Ein guter Ort, um Freundschaften zu knüpfen! Das fanden auch Bogdan und Bogdan, Svetlana und Margo – und hockten sich her. Auf der Fan-Zone-Edition unserer sechs EM-Bänke erzählen sie, wie gut sie sich verstehen und wie die gemeinsame Liebe zum Fußball sie verbindet. Auch wenn Bogdan und Bogdan aus Rumänien am Ende ein bisschen bessere Laune hatten als die beiden Ukrainerinnen – alle vier gingen mit einem guten Gefühl nach Hause. Oder feiern. Oder zusammen noch ein Bier trinken.

    Street Activation zum zweiten München-Spiel

    Auftritt der Boazn Boyz am Max-Joseph-Platz
    Grazia Possart
    Die Boazn Boys am Max-Joseph-Platz

    Am Vormittag von 10:30 Uhr bis 14 Uhr konnten Besucher*innen in der Innenstadt das abwechslungsreiche Straßenkunstprogramm der Street Activation erleben. So war beispielsweise die Gruppe Foolpool mit ihrer Chaos Circus Comedy Show in der Sendlinger Straße unterwegs. Die Boazn Boyz spielten am Max-Joseph-Platz mit ihrem alpinen Disco-Pop groß auf. Und am Odeonsplatz zeigten die Fußballartisten ihre spektakulären Tricks am Ball. 

    Zum Programm der Street Activation

    Impressionen der Street Activation an Spieltagen

    Beitrag auf Instagram ansehen.

    16. Juni: Das erste #hockdiher Live-Event der Host City

    Ein Highlight am Sonntag war das #hockdiher live am Fat Cat im Stadion der Träume: Auf der #hockdiher Bank zwischen Tribüne und Bühne waren spannende Gäste dabei: Till Hofmann, Geschäftsführer „Stadion der Träume“, Schauspieler Simon Pearce, Bestseller-Autor Friedrich Ani, Comedian Bumillo und die Theatergruppe Bellevue di Monaco mit Regisseurin Christine Umpfenbach diskutierten über das Thema „Fußball und Kultur“. Moderiert wurde das Ganze von Kabarettistin Christl Sittenauer. 

    #hockdiher live: Hier die ganze Show im Re-Live

    Beitrag auf YouTube ansehen.

    15. Juni: Spektakuläre Light Art an Münchner Spieltagen

    Nicht nur das Spiel des DFB-Teams konnte sich sehen lassen, auch die Light Art am Neuen Rathaus am Freitagabend war spektakulär. Wer es verpasst hat, kein Problem: Wir haben die Show in unserem Reel eingefangen. Und natürlich wird das Konzept auch an den nächsten Spieltagen in München fortgeführt – die Fans dürfen sich also auf weitere leuchtende städtische Wahrzeichen freuen.

    So schön war die Light Art zum EM-Start