Anzeige Branchenbuch

So schön blüht München - 5 besondere Orte für den Frühling

Blumen am Marienplatz, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann Blumenpracht an der Mariensäule auf dem Marienplatz

Den Frühling in München genießen: Plätze, Gärten und viele bunte Blumen

Der Frühling ist in der Stadt! Die Lebensfreude kehrt nach den kühlen Monaten auf die Straßen und Plätze in München zurück. Wir haben hier fünf besondere Tipps aus den Bereichen Sehenswürdigkeiten und Freizeit, wie ihr jetzt den Frühling noch schöner erleben und entdecken könnt.

Es blüht auf Münchens Plätzen: Frühlingsblumen in der Innenstadt bewundern

, Foto: Michael Hofmann
Foto: Michael Hofmann

In München blüht es gerade überall, geht einfach auf Schnuppertour: Stiefmütterchen, Krokusse oder Märzenbecher erfreuen die Münchner*innen. Und das haben wir nicht zuletzt den fleißigen städtischen Gärtner*innen zu verdanken. Über 400.000 Blumenzwiebeln haben sie herangezogen, die sie jetzt im Frühjahr in Pflanzkübeln und Beeten in ganz München verteilen – in der Fußgängerzone, am Gärtner- und Promenadeplatz, am Karolinenplatz, am Odeonsplatz und an vielen weiteren Standorten. Unser besonderer Tipp sind die Blumenkästen mit bienenfreundlichen Blüten rund um die Mariensäule am Marienplatz!

 

Aussicht von der Frauenkirche: Den Frühling von oben betrachten

Ausblick von der Frauenkirche auf den Marienplatz, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann Aussicht auf den Marienplatz

Rechtzeitig zum Frühjahrsanfang hat nach zehn Jahren Renovierung der Aussichtsturm der Frauenkirche wieder geöffnet. Selbst für Einheimische ist dieser Blick über München nach der langen Zeit etwas ganz Besonderes. Vom höchsten Punkt der Altstadt in der Turmstube des Südturms habt ihr eine herrliche Aussicht über die ganze Stadt bis in die Alpen. Per Wendeltreppe und Aufzug seid ihr in wenigen Minuten über den Hausdächern, jetzt im Frühling blitzt zwischen denen immer mehr Grün durch. Der Aufstieg lohnt sich aber auch bei Regen, die neu gestaltete Turmstube mit ihren 16 Fenstern ist schließlich wetterdicht.

Botanischer Garten: Wunderschön anzuschauen und lehrreich

Botanischer Garten München, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Was blüht denn da so schön? Im Botanischen Garten in Nymphenburg duftet es nicht nur nach Frühling, die heimischen und exotischen Pflanzen werden auf Schildchen auch mit Namen vorgestellt. Bei über 19.000 vertretenen Arten kann man schließlich nicht jede kennen. Dieser Ausflug in die Sonne ist also auch noch lehrreich. Und wenn der Frühling mal schwächelt, locken die tropischen Gewächshäuser nach drinnen.

Hofgarten: Königliche Entspannung mitten in der Altstadt

Hofgarten im Frühling, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Der Hofgarten der königlichen Residenz ist die herrschaftliche Oase der Ruhe mitten in der Altstadt. Zwischen Odeonsplatz und Staatskanzlei verbringen Münchner*innen gerne ihre Mittagspause oder erholen sich vom Einkaufen. Spaziergänger streifen rund um den Dianatempel, Boulespieler klackern vor den Arkaden mit ihren Kugeln und auf den Grünflächen und Bänken tanken die besonders Geruhsamen einfach nur viel Frühlingssonne. Immer wieder schön: Der Blick auf die gelb leuchtende Theatinerkirche. Unbedingt mal reinschauen!

Spaziergänge und Schlossbesichtigungen im Nymphenburger Park

, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Das Münchner Versailles und sein französisch-englischer Garten gehört zu den immergrünen Treffpunkten im Frühling für die Münchner*innen. Beim Spaziergang durch die Baumalleen und kleinen Wälder macht ihr überraschende Entdeckungen wie ein Hexenhaus oder ein beschauliches Dorfensemble — und in den Lichtungen eröffnen sich weite Blickachsen auf das prächtige Schloss. Noch schöner machen das Ganze tausende Frühlingsblumen, die die Gärtner*innen in den letzten Tagen gesetzt haben. Ein Gondoliere rudert  Verliebte und Romantiker über den Kanal und die vier kleinen Parkschlösschen haben ihre Tore geöffnet: Die geheimnisvolle Magdalenenklause, die kostbare Amalienburg, die prunkvolle Badenburg oder die exotische Pagodenburg. Fünf Schlösser auf einmal, wo hat man das schon? 

Weitere Freizeittipps

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top