Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Die traditionellen Volksfeste und Dulten in München

Frühlingsfest: Karussell mit Riesenrad im Hintergrund

Münchner Feste und Märkte mit Tradition - was Ihr dazu wissen müsst

Corona: Abgesagte Veranstaltungen in München

In Bayern ist das öffentliche Leben zur Eindämmung des Coronavirus eingeschränkt. Veranstaltungseinrichtungen öffnen nur schrittweise wieder. Großveranstaltungen bleiben mindestens bis zum 31.8.2020 untersagt. Bitte informiert Euch unbedingt auf den Seiten der Veranstalter oder Ticketanbieter über konkrete Absagen oder Verschiebungen und die Kartenrückgabe.

In München gibt es immer einen Anlass zu feiern. Die Volksfeste, ob weltberühmt wie das Oktoberfest oder gemütlich wie das Magdalenenfest, ziehen mit ihrem typisch Münchner Charme und liebenswerten Eigenheiten viele Gäste an. Wir stellen hier die großen traditionellen Feste und Dulten vor: Seit wann es sie gibt, was sie so besonders macht und wann sie heuer stattfinden.

Frühlingsfest - (wird 2020 verschoben)

Wegen Corona wird das Frühlingsfest voraussichtlich auf einen Termin im Sommer verschoben.

Holt die Trachten aus dem Schrank: Mit dem Frühlingsfest auf der Theresienwiese, liebevoll "kleine Wiesn" genannt, beginnt die Münchner Volksfestsaison. Zwei Festzelte und über 100 Fahrgeschäfte und Buden bieten mehr als 17 Tage lang familiäre Stimmung im nördlichen Teil der Theresienwiese.

Das Frühlingsfest punktet mit einem attraktiven Rahmenprogramm: Highlight ist Bayerns größter Flohmarkt am ersten Samstag mit rund 2000 Anbietern und über 80.000 Besuchern. Eröffnungsumzug, Oldtimertreffen, Feuerwerke, Brauchtumstag und weitere Aktionen machen das Volkfest so abwechslungsreich.

Termin: In Planung
Wo? Theresienwiese
Seit wann? 1965
Veranstalter: Münchner Schaustellerverein e.V.
Mehr Informationen zum Frühlingsfest

Auer Dulten - 2020

Auer Dult in der Sonne

Wegen Corona wurde die Maidult 2020 abgesagt, die Jakobidult im Juli soll wie gewohnt stattfinden.

Auf dem Mariahilfplatz im Münchner Stadtteil Au lädt drei Mal im Jahr die Auer Dult zum Bummeln und Schauen, Essen und Trinken, Amüsieren und Einkaufen ein. Jeweils für neun Tage. Und das mit viel Tradition: Der Markt mit Volksfestcharakter ist bereits seit dem frühen Mittelalter belegt.

Rund 300 Anbieter und Schausteller präsentieren sich auf der Auer Dult: Europas wohl größter Geschirrmarkt, Budengassen mit Tandlern und nostalgische Fahrgeschäfte wie Russenrad und Kettenflieger lohnen den Besuch. Den Auftakt bildet alljährlich die Mai-Dult im Frühling, es folgt im Juli die sommerliche Jakobi-Dult und der Reigen schließt sich mit der herbstlich geprägten Kirchweih-Dult im Oktober.

Termine: Maidult 2020 abgesagt, Jakobidult 25.7.-2.8.2020, Kirchweihdult 17.10-25.10.2020
Wo? Mariahilfplatz in der Au
Seit wann? Seit 1905 dreimal im Jahr auf dem Mariahilfplatz. Erste Erwähnung 1310.
Veranstalter:
Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München
Mehr Informationen zur Auer Dult

In Dirndl und Lederhose aufs Volksfest
Wir haben die Münchner Trachtenläden in der Übersicht
Hier find ich Trachten

Stadtgründungsfest - fällt 2020 aus

Impressionen vom Stadtgründungsfest in München., Foto: Lukas Barth
Foto: Lukas Barth

München feiert Geburtstag mit einem großen Stadtfest! Anlässlich der Stadtgründung, die am 14. Juni 1158 urkundlich belegt ist, treffen sich im Juni zwei Tage lang Münchner und Gäste auf einer Feiermeile in der Altstadt.

Streift über das Handwerkerdorf am Odeonsplatz, tanzt zur Musik auf den Showbühnen oder genießt eine Maß im Biergarten mitten auf dem Marienplatz. Dabei begegnet Ihr Trachtlern, Kunsthandwerkern und sogar Rittern. Das vielfältige Programm hat für jeden etwas: Bayerisches Brauchtum und internationale Folklore, Sport und Spiel für Kinder, Münchner Geschichte und Gschichtln - und Initiativen und Vereine der Stadtgesellschaft stellen sich vor.

Termin: 12./13.6.2021
Wo? Marienplatz bis Odeonsplatz
Seit wann? Seit der 750-Jahr-Feier 1988 alljährlich.
Veranstalter
: Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München
Mehr Informationen zum Stadtgründungsfest

 

Magdalenenfest - fällt voraussichtlich aus

Magdalenenfest, Hirschgarten, Neuhausen, München, Volksfest, Familien, Freizeit, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Ein Geheimtipp unter den Münchner Volksfesten ist das Magdalenenfest, das alljährlich im Juli im idyllischen Hirschgarten-Park stattfindet. Übrigens das letzte, das noch auf der grünen Wiese ausgetragen wird - direkt neben dem "Königlichen Hirschgarten", dem mit über 8.000 Plätzen vielleicht größten Biergarten der Welt.

Besonders Familien mit Kindern lieben das beschauliche Volksfest mit Markt, das nur etwa 25 Stände umfasst. Vom Kochtopf bis zu Korbwaren bieten die Händler Dinge zum täglichen Gebrauch feil. Schweinswürstl oder Steckerlfisch verzehren die Besucher im Biergarten. Und für Vergnügen sorgen die liebevollen Fahrgeschäfte und Wurfbuden. Das Volksfest ist erstmals zur Eröffnung der Magdalenenklause im Nymphenburger Schloss 1728 belegt.

Termin: Erst wieder 2021
Wo? Hirschgarten
Seit wann? Seit 1958 im Hirschgarten, Jahrmarkt seit 1796, erstes Fest 1728.
Veranstalter:
Münchner Schaustellerverein e.V.
Mehr Informationen zum Magdalenenfest

impark - Sommerfest im Olympiapark - abgesagt

Sommerfestival im Olympiapark, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Das familiäre Sommerfest impark ist eine Mischung aus Rummel, Musikfestival und Dult. Mitten im sporthistorischen Ensemble des Olympiaparks sorgen über 100 Fahrgeschäfte, Schaustellerbuden und Marktstände für vergnüglichen Zeitvertreib. Die Feinschmeckergasse versorgt Euch mit Schmankerln, die Ihr im Biergarten verspeisen könnt. Und Ihr könnt bei kostenlosen Konzerten zuhören: Beim "Theatron" spielen jeden Abend Live-Bands auf der Seebühne - von Jazz über Pop bis Rock. 

Das Rahmenprogramm hat es in sich: Feuerwerke über dem Olympiasee, Kindertage mit günstigen Preisen, Strandbar mit DJ und Wassersport machen den Olympiapark im August zu einem Treff für Ferienspaß dahoam.

Termin: Erst wieder 2021
Wo? Olympiapark, Coubertin-Platz
Seit wann? 1982. Zum zehnjährigen Jubiläum des Olympiaparks.
Veranstalter:
Olympiapark München GmbH
Mehr Informationen zum impark

Oktoberfest - fällt 2020 aus

Oktoberfest - Blick über die Theresienwiese

Das größte Volksfest der Welt mit über 6 Millionen Besuchern ist weltberühmt - trotz seines Namens beginnt es bereits an einem Samstag im September: Mit dem Ausruf „Ozapft is!“ verkündet der Oberbürgermeister den Anstich des ersten Fasses Festbier. Über zwei Wochen lang zieht es die Münchner und mit ihnen Hunderttausende von Gästen hinaus zur „Wiesn“, dem Festplatz zu Füßen der Bavaria.

Typisch für das Oktoberfest ist die charmante Mischung aus brodelnder Bierzelt-Stimmung, modernsten Hightech-Fahrgeschäften und sehr viel Nostalgie. Dafür sorgen nicht zuletzt die traditionellen Umzüge - der Einzug der Wiesnwirte und der Trachten- und Schützenumzug durch die Innenstadt.

Oktoberfest-Termin: 18.9. – 3.10.2021
Wo? Theresienwiese
Seit wann? 1810. Zur Hochzeit von Ludwig I. mit Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen
Veranstalter: Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München
Mehr Informationen zum Oktoberfest

Christkindlmarkt - 23.11.-24.12.2020

Christkindlmarkt am Marienplatz, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Im Advent lassen sich die Münchner und ihre Gäste von den 150 Standln auf dem Münchner Christkindlmarkt rund um den Marienplatz verzaubern. Ein über 20 Meter hoher Christbaum mit etwa 3.000 Lichtern zieht vor dem Rathaus die Blicke auf sich. Eine riesige Auswahl an fruchtigem Glühwein, knackigen Bratwürsten und wundervollem Kunsthandwerk versteht sich von selbst: Der Christkindlmarkt ist der größte und älteste der Stadt und reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück. 

Was das "Original" neben der Atmosphäre noch so besonders macht, ist das Angebot für Weihnachts-Romantiker und Familien: Deutschlands größter Kripperlmarkt, tägliche Musik vom Rathausbalkon, die Christkindl-Post, die Himmelswerkstatt für Kinder und die gruselig-lustigen Krampusläufe. 

Termin: 23.11. - 24.12.2020
Wo? Marienplatz und Fußgängerzone
Seit wann? Seit 1972 am Marienplatz. Erste Erwähnung von Nikolausmärkten im 14. Jahrhundert. Von 1624 bis 1803 gab es als Vorläufer die Nikolaidult. Ab 1806 an diversen Orten als Christkindlmarkt.
Veranstalter: Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München
Mehr Informationen zum Christkindlmarkt

Noch mehr Tipps rund um Feste in München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top