Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Neue Radwege für München: Stadtrat beschließt Pop-Up-Bikelanes

Foto der Aktion "temporärer Radweg" in der Zweibrückenstraße des ADFC, Foto: ADFC
Foto: ADFC So könnte es aussehen: Der Fahrradclub ADFC hat am 20. Mai schonmal einen temporären Radweg an der Zweibrückenstraße eingerichtet

Neue Fahrradspuren auf fünf großen Straßen: Das sind die Pläne

(27.5.2020) München bekommt neue Fahrradspuren auf fünf großen Straßen - zumindest bis Ende Oktober 2020: Der Stadtrat hat heute die Einführung von sogenannten Pop-Up-Bikelanes auf bisherigen Autofahrspuren beschlossen. Wir verraten, wo Radler bald mehr Platz haben.

Radverkehr in München wächst auch in Corona-Zeiten

Der Radverkehr in München nimmt ständig zu - das gilt auch und gerade in Corona-Zeiten. Viele Menschen meiden aus Angst vor einer Ansteckung den öffentlichen Nahverkehr und steigen aufs Fahrrad um. Das lässt sich auch in Zahlen ablesen: Die beiden Zählstellen für Radler haben sogar im März trotz Ausgangsbeschränkungen und Schulschließungen mehr Fahrten als im Vorjahr gemessen. Im April lagen die Werte sogar 20 Prozent über denen von 2019

Damit das Radl-Netz in München im Sommer nicht überlastet wird, hat der Planungsausschuss im Stadtrat die Einrichtung von sogenannten Pop-Up-Bikelanes in fünf wichtigen Straßen beschlossen. Sie sollen das Radeln in München entspannter und sicherer machen.

Radlspuren auf Autostraßen bis Oktober 2020 – die Planungen

Radweg, Foto: monticello / Shutterstock
Foto: monticello / Shutterstock

Bei Pop-Up-Bikelanes werden vorübergehend Spuren für den Autoverkehr abmarkiert und zur Radlspur umgewidmet. Die heute vom Stadtrat beschlossenen Maßnahmen gelten zunächst nur vorübergehend bis Ende Oktober 2020, daher werden die Spuren auch in gelb markiert. Anschließend will man aber überprüfen, ob sich die temporären Radlspuren bewährt haben - auch im Zusammenspiel mit Bushaltestellen, Taxiverkehr oder Behindertenparkplätzen am Fahrbahnrand.

Die Pop-Up-Radwege sollen nach dem Stadtratsbeschluss nun so schnell wie möglich umgesetzt werden.

In diesen Straßen haben Radler bald mehr Platz

  • Rosenheimer Straße zwischen Orleansstraße und Rosenheimer Platz in beiden Fahrtrichtungen
  • Rosenheimer Straße zwischen Lilienstraße und Am Lilienberg (stadtauswärts)
  • Zweibrückenstraße zwischen Erhardt-/Steinsdorfstraße und Rumford-/Thierschstraße
  • Elisenstraße zwischen Dachauer Straße und Lenbachplatz
  • Theresienstraße zwischen Türkenstraße und Schleißheimer Straße
  • Gabelsbergerstraße zwischen Arcis- und Türkenstraße

Die genauen Standorte der Radlspuren in Übersichtskarten

In der Theresienstraße und Gabelsbergerstraße ist jeweils ein Teil der Radspur als "Bus frei" geplant. Der Busverkehr kann dann wählen, ob er die Radspur benutzt oder die daneben liegende Autospur zum Überholen.

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top