Superbloom Festival im Münchner Olympiapark 2022: Infos zu Tickets

Superbloom Logo, Foto: Superbloom
Foto: Superbloom Das Festival im Olympiapark wurde erneut verschoben

Festival im Olympiapark auf 2022 verschoben

Die Premiere des "Superbloom" im Olympiapark findet am 3. und 4.9.2022 statt. Wegen der Corona-Pandemie haben die Veranstalter das Festival erneut verschoben. Bereits erworbene Tickets bleiben gültig.

Das Münchner Superbloom Festival auf einen Blick

  • Das brandneue Superbloom Festival feiert erst am 3./4. September 2022 Premiere im Münchner Olympiapark. Nach 2020 muss auch 2021 das Großevent wegen Corona ausfallen
  • Nach der Verschiebung wird ein neues Line-Up zusammengestellt (2021 sollten u.a. die Pussycat Dolls, Post Malone und DJ Guetta dabei sein)
  • Mit Musik, Kunst, Design und Erlebnissen sollen beim Superbloom alle Sinne der Besucher angesprochen werden
  • Bühnen im Olympiapark und Olympiastadion sorgen für Festival-Feeling.
  • Vorbild ist das Musik-Festival Lollapalooza in Berlin, wobei der Superbloom noch mehr Kunst- und Kulturprogramm bietet.

Was euch beim ersten Superbloom in München erwartet

Mit dem Superbloom kommt ein nie dagewesenes Festival im September 2022 nach München: Das Superbloom will mehr sein als nur ein Konzertevent. Kunst, Musik, Comedy, Politik, Wissenschaft und Sport verbinden sich zwei Tage lang im gesamten Olympiapark zu einer einmaligen "Experience". Ein kunterbuntes, nachhaltiges Festival, das sich mit unserer Zeit aktiv auseinandersetzt und alle Generationen anspricht, mit Liebe, Kreativität und Leidenschaft. So jedenfalls das ehrgeizige Ziel der Veranstalter.

Tickets für das Superbloom

Der Vorverkauf läuft weiter: Zwei-Tagestickets kosten ab 155 Euro, Einzeltickets für Samstag oder Sonntag jeweils 89 Euro. Auf der Webseite gibt es noch weitere Kategorien. Tickets für das ausgefallene Superbloom 2020 behalten ihre Gültigkeit.

Olympiapark als Festival-Area: Infos zu Anfahrt & Camping

Die gute öffentliche Anbindung des Olympiaparks kommt vor allem Campern zugute, denn im Park selbst dürfen keine Zelte aufgeschlagen werden. Zum Übernachten müssen die Festivalbesucher auf umliegende Campingplätze oder Hotels in der Stadt ausweichen.

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top