Einzug der Wiesnwirte Foto: Exithamster

Einzug der Wiesnwirte

Sa, 21.09.19, 10:45 Uhr

Diverse Orte in München


München

Der traditionelle Auftakt für die Wiesn! Mit festlich geschmückten Wagen und Pferdegespannen starten die Wiesnwirte am ersten Wiesnsamstag vormittags zum Festgelände. Mit dabei ist auch das "Münchner Kindl" Viktoria Ostler und Oberbürgermeister Dieter Reiter.

Bilder: So schön war der Einzug der Wiesnwirte 2018

6 Dinge, die Ihr zum Wirteeinzug wissen solltet

Eindruck vom Einzug der Wiesnwirte, Festzug am 22.9.2018, Foto: muenchen.de/Mónica Garduño 2018
Foto: muenchen.de/Mónica Garduño 2018

Wo geht es los? Der Zug startet jedes Jahr in der Josephspitalstraße.
Hier geht's lang: Der Zugweg des Wirteeinzugs (gelbe Linie)

Wer führt den Zug an? Da muss selbst der Oberbürgermeister zurückstecken: Das Münchner Kindl Viktoria Ostler führt den Zug an. Dahinter folgt - der Tradition gemäß - Oberbürgermeister Dieter Reiter in seinem Wagen.

Warum sollte man das gesehen haben? Nach monatelanger Vorbereitung geht es endlich los - die Vorfreude ist Wirten und Zuschauern ins Gesicht geschrieben. Man braucht auch nicht zu befürchten, etwas zu verpassen: Die Musikkapellen und toll ausstaffierten Wagen pausieren immer mal wieder für die Zuschauer. Außerdem nehmen rund 1.000 Mitwirkende teil, es kommt also wirklich keine Langeweile auf.

Eindruck vom Einzug der Wiesnwirte, Festzug am 22.9.2018, Foto: picture alliance / AP Photo 2018
Foto: picture alliance / AP Photo 2018

Wer ist dabei? Bei insgesamt mehr als 1.000 Teilnehmern ist es gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten! Dass die Wiesnwirte selbst mitfahren, versteht sich von selbst. Aber auch die Bedienungen und Musikkapellen lassen sich feiern - und das absolut zurecht, denn wer für den Biernachschub am Tisch und die Stimmung im Zelt sorgt, kann gar nicht genug Applaus bekommen. Gleiches gilt für die Schausteller und Marktkaufleute, die wilde Fahrten und gute Verpflegung sichern - natürlich sind sie auch standesgemäß im geschmückten Festwagen unterwegs. Der Oberbürgermeister sitzt in der Schottenhamel-Festkutsche, die ihn direkt zum gleichnamigen Zelt bringt. Dort eröffnet er dann um Punkt 12 Uhr beim Anstich mit dem lang erwarteten "O'zapft is'" das Oktoberfest.

Seit wann steigt das Spektakel? Schon ziemlich lange: Als Erfinder des längst traditionellen Wiesn-Auftakts gilt der Wirt Hans Steyrer, der 1879 erstmals mit seinem festlich geschmückten Gespann auf die Theresienwiese fuhr. Ab 1894 belieferte Georg Pschorr seine Bierbuden auf dem Festgelände mit einem kunstvoll verzierten Vierergespann. Die anderen Wirte wollten zum Glück in Nichts nachstehen, und so gab es 1925 erstmals den gemeinsamen festlichen Einzug der großen Brauereien. Was einst klein begann, hat sich zu einem Höhepunkt im Oktoberfest-Kalender entwickelt.

Welchen Festzug gibt es noch zu bestaunen? Am Tag nach der Eröffnung erwartet Euch ein weiterer feierlicher Umzug: Beim traditionellen Trachten- und Schützenzug am ersten Wiesnsonntag ziehen regionale Gruppen mit weitgereisten Gästen gemeinsam durch die Innenstadt auf die Theresienwiese - die ganze Welt auf dem Oktoberfest.

Organisator des Wirteeinzugs ist der Festring München e.V.: www.festring.de

Video: Beste Stimmung beim Wirteeinzug 2018

Festzug mit Wirten und dem Münchner Kindl: Start des traditionellen Festzugs zum Oktoberfest samt Musikkapellen war an der Josephspitalstraße, das Ziel natürlich die Theresienwiese.

Mehr Wiesn gibt's hier

Top