Ausflugstipps: Seen in München und Umgebung

Blick auf den Feringasee, Foto: muenchen.de/ Daniel Vauel
Foto: muenchen.de/ Daniel Vauel

Lockerung der Corona-Maßnahmen in München

Die Bayerische Staatsregierung hat in den vergangenen Wochen umfangreiche Lockerungen bei den Corona-Regeln für den privaten und öffentlichen Raum beschlossen. Seit dem 7. Juni 2021 gelten in Bayern nur noch zwei Inzidenzkategorien ("unter 50" und "zwischen 50 und 100"). Die Kontaktbeschränkungen sind gelockert, Erleichterungen gibt es auch bei Veranstaltungen, Gastronomie, Kultur, Schulen, Kitas und Hochschulen, im Handel und bei Freizeitangeboten.

  • Welche Corona-Maßnahmen in München derzeit gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Isar, Seen, Weiher: Diese Münchner Gewässer solltet Ihr besuchen

    Münchens Badeseen sind vielfältig: Vom beliebten Feringasee über den Kiesstrand am Riemer See bis hin zum Regattapark-See oder dem Lußsee, wo sich Familien entspannen. Viele der Seen haben Grillzonen oder Bereiche für Hunde und sind mit der S-Bahn erreichbar!

    Ob Nord, Ost, Süd oder West: So vielfältig ist die Münchner Seenlandschaft

    Hinweise zum sicheren Baden

    Beim Baden in Seen sollten Nichtschwimmer, Kinder, aber auch Schwimmer besondere Hinweise beachten.
    Hinweise zum sicheren Baden in natürlichen Gewässern vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit

    Feringasee bis Langwieder See: Beliebte Klassiker

    Weniger bekannt: Poschinger Weiher bis Garchinger See

    Seen im Umland, Isar und Bäder

    Auch ohne Baden schön: Seen für Spaziergänge

    Infos und Fakten zu den Seen in München

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top