Spielen in München

Spielnachmittage im Westpark: Kleines Mädchen, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal Rumkullern, hüpfen, rennen und toben können Kinder jeden Sonntag bei den kostenlosen Spielnachmittagen.

In den Münchner Parks, an den Isarauen und Spielplätze können Kids und Erwachsene sich so richtig auszutoben. Unsere Tipps für kostenlosen Spielspaß zu jeder Jahreszeit.

Spielnachmittage im Sommer: Mai bis Oktober

Im Sommer gibt es Spielnachmittage von Mai bis Oktober im Ost-, West- und Luitpoldpark, im Riemer Park sowie an der Isar (Höhe Wittelsbacher Brücke). Neu ist dieses Jahr der Spielnachmittag im Herzen der Stadt: Mitten im Alten Botanischen.

Bei schönem Wetter könnt Ihr sonntags von 14:30 bis 18:00 Uhr
balancieren, jonglieren und spielen. Euch stehen unterschiedlichste Spiel- und Bewegungsgeräte zum Ausprobieren, Vertiefen und neu Erlernen zur Verfügung: Stelzen, Einräder, Hockeyausrüstung, Jongliersachen, Kleinspielgeräte und vieles mehr. Die Spielnachmittage finden nur bei guter Witterung statt. Bei Regen und durchnässter Wiese müssen sie leider entfallen.

Neben den regelmäßigen Spielnachmittagen warten viele Events und Aktionen mit dem Spiel- und Bewegungsangebot des FreizeitSport. Alle Termine und Infos

Bilder: Spiel und Spaß im Sommer

Spielplätze in München

Mini-München 2012

Innerhalb der öffentlichen Grünflächen sind die Spielmöglichkeiten für Mädchen und Jungen aller Altersstufen groß: da gibt es Kinderspielplätze mit Buddelkisten, Spielhäuser und Krabbelwiesen, Rutschen, Schaukeln, verschiedene Klettermöglichkeiten und einige Wasserspielplätze.

Spielplätze in München in der Übersicht

Weitere Infos zu Spielen in der Stadt

Spielnachmittage im Winter: November bis April

Kind auf Schlitten freut sich, Foto: Melianiaka Kanstantsin / Shutterstock
Foto: Melianiaka Kanstantsin / Shutterstock

Das Referat für Bildung und Sport bietet rund ums Jahr kostenlose Spielaktionen im Freien an. Von November bis April finden Winter-Spielnachmittage im Ost-, Westpark und im Luitpoldpark statt, immer sonntags von 13:30 bis 16:30 Uhr. Bei Schnee stehen Schlittenfahren und Rodeln auf dem Programm. Schaufeln, Wannen und Eimer liegen bereit, um gemeinsam Schneehäuser zu bauen. Fachkundige Spielleiter haben abwechslungsreiche Beschäftigungen für alle Altersklassen in petto. Bei Regen entfallen die Veranstaltungen.

Mehr Infos zu den Spielnachmittagen im Winter

Schlittengaudi auf Münchens Rodelhügeln

Kind rodelt durch den fallenden Schnee, Foto: Mykhaylo Palinchak / Shutterstock.com
Foto: Mykhaylo Palinchak / Shutterstock.com

Wenn genug Schnee liegt, bieten die Hügel in den Parks der Stadt mit steilen Pisten und sanften Hängen Rodelspaß für Groß und Klein: Im Luitpoldpark, im Westpark oder im Riemer Park tollen Kinder im Schnee. Solange die Wiesen schneebedeckt sind, werden die Schlittenstrecken täglich kontrolliert. Die längsten und schnellsten Rodelstrecken sind auf dem höchsten Berg in München zu finden: Der rund 50 Meter hohe Olympiaberg im Olympiapark bietet rasante Abfahrten! Auch im Umland gibt es zahlreiche, meist längere Rodelpisten, die einen Ausflug lohnen.

Münchens Schlittenhügel und Rodelpisten im Umland im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top