Anzeige Branchenbuch

50 Jahre Olympische Spiele 1972 in München - das Jubiläumsprogramm 2022

, Foto: Kishimoto-IOC
Foto: Kishimoto-IOC

Jubiläumsmotto: "Auf dem Weg in die Zukunft 1972–2022–2072"

Die Olympischen Sommerspiele von 1972 haben München wie kaum ein anderes Ereignis geprägt. 50 Jahre später will die Landeshauptstadt München im Sinne des Jubiläums-Mottos „Auf dem Weg in die Zukunft 1972–2022–2072" mit einer Veranstaltungsreihe unter Beteiligung der Bürger*innen die Spiele von 1972 noch einmal ein ganzes Jahr lang in den Blickpunkt rücken und Impulse für die kommenden Jahrzehnte liefern.

Im Auftrag des Kulturreferats

Dieser Beitrag über das Programm zum 50. Jubiläum der Olympischen Spiele München 1972 aus der städtischen Veranstaltungsreihe „Auf dem Weg in die Zukunft 1972–2022–2072" ist vom Kulturreferat der Landeshauptstadt beauftragt. Die Inhalte wurden zwischen Auftraggeber und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

Die Federführung und Gesamtkoordination des Jubiläumsprogramms liegt beim Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Kooperationspartner sind der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Olympiapark München GmbH als städtische Tochter. Zahlreiche weitere Institutionen und Organisationen tragen zum Programm bei.

50 Jahre nach den XX. Olympischen Sommerspielen 1972

München feiert 2022 das 50. Jubiläum der Olympischen Sommerspiele von 1972. Ein ganzjähriges Programm mit über 150 Veranstaltungen erinnert an das wegweisende Ereignis. Schwerpunkte sind dabei u.a. die Bedeutung der Spiele für die Entwicklung Münchens und das Gedenken ans Olympia-Attentat:

Mehr als nur Sport: Die Bedeutung von Olympia 1972 für München

Mit den „heiteren Spielen" präsentierte sich die Bundesrepublik Deutschland 1972 als modernes, weltoffenes, demokratisches Land. Die Landeshauptstadt München profitiert bis heute vom visionären Städtebau im Olympiapark und vom U-Bahn-Bau. Die sportlichen Glanzleistungen der Athlet*innen sind nicht vergessen und die Sportstätten werden im Sinne der Nachhaltigkeit auch weiterhin genutzt.

Video: 50 Jahre Olympische Spiele 1972 – Ulrike Nasse-Meyfarth über Triumph und Trauer

Veranstaltungen im Jubiläumsprogramm - die Highlights

, Foto: Tobias Hase
Foto: Tobias Hase
Mit dem derzeit laufenden Veranstaltungsprogramm für alle Bürger*innen – verteilt über das gesamte Stadtgebiet – wird die XX. Olympiade 50 Jahre später gewürdigt. Wie bereits 1972 werden damit auch im Jahr 2022 neue und visionäre Ideen für Münchens Weg in die Zukunft angestoßen:
  • Am 30. Juni 2022 startete das Kulturreferat mit einer Ausstellung zum künstlerischen Rahmenprogramm der Olympischen Spiele 1972. Die Ausstellung wird bis 11. September 2022 in der Rathausgalerie zu besichtigen sein und am 9. und 10. September durch eine interdisziplinäre Tagung zum visionären Geist dieser Tage vertieft.
    Mehr Informationen zur Ausstellung >>
  • Als sportliches Highlight werden die European Championships Munich 2022 mit insgesamt neun Europameisterschaften als größtes Multi-Sport-Event seit den Spielen 1972 vom 11. bis 21. August 2022 im Olympiapark sowie an weiteren Orten in und um München stattfinden. Dabei werden 4.700 europäische Athlet*innen in den Sportarten Beachvolleyball, Kanu-Rennsport, Klettern, Leichtathletik, Radsport, Rudern, Tischtennis, Triathlon und Turnen um 176 Goldmedaillen kämpfen. Darüber hinaus werden weitere Angebote und Veranstaltungen der Olympiapark München GmbH das 50. Jubiläum bereichern.
  • Die Fragen der Zukunft sind Thema einer interdisziplinären Konferenz, die als gemeinsames Finale des Jubiläumsjahrs im November 2022 vom Kulturreferat veranstaltet wird. Das Motto des Programms „Auf dem Weg in die Zukunft 1972-2022-2072“ zeigt, dass im Jubiläumsjahr sowohl die visionären Ansätze von 1972 reflektiert und in Beziehung zur Gegenwart gesetzt als auch mögliche Zukunftsszenarien ins Visier genommen werden. Expert*innen unterschiedlichster Berufe und Lebenswelten präsentieren Gestaltungsansätze der Gegenwart und entwickeln gemeinsam Lösungsansätze und Zukunftsszenarien. 

Bereits vorbei:

  • Die Olympischen Spiele von 1972 prägten das Stadtbild in ganz München: So beteiligen sich am Jubiläumsprogramm auch Stadtteile mit einzelnen Veranstaltungen, die eine historische Verbindung zu Olympia aufweisen oder in der Nähe der Olympia-Stätten liegen. Vorläufiger Abschluss des Programms war das Stadtteilfest "München 2022" im Petuelpark vom 21. bis 24. Juli.
  • Der Olympiapark war vom 1. bis 9. Juli 2022 Schauplatz des vom Kulturreferat veranstalteten Festivals des Spiels, des Sports und der Kunst. Am 1. Juli startete die Festwoche mit einer Eröffnungsfeier in der Olympiahalle. Am 2. Juli folgte eine große Parade vom Kunstareal in den Olympiapark. Am 2. und 3. Juli fanden die Finals der Münchner Sportspiele statt. Bis zum 9. Juli gab es zeitgenössische Kunst und Musik rund um den Olympiasee. Schaut euch die Highlights hier nochmal an >>
  • Vom 13. bis 22. Mai veranstalteten das Olympische Dorf und die Olympia-Pressestadt eine bunte Festwoche mit Vorträgen, Konzerten, Ausstellungen, Mitmachaktionen, Festzelt und vielem mehr. Hier ein paar Eindrücke >>
  • Hier geht's zum gesamten Jubiläumsprogramm
  • So war der Auftakt: Die Auftakt-Pressekonferenz mit OB Dieter Reiter im Re-Live

Während des Jubiläumsjahres sind – verteilt über das gesamte Stadtgebiet – mehr als 150 Veranstaltungen gemeldet. Die große Beteiligung von zahlreichen Kooperations- und Projektpartnern unterstreicht die gesellschaftliche Bedeutung, die mit dem 50. Jubiläum der Olympischen Spiele München einhergeht.

Gedenken an das Olympia-Attentat

, Foto: Christian Horn
Foto: Christian Horn Der Erinnerungsort Olympia-Attentat 1972 im Olympiapark

Im Rahmen der Jubiläumsfeiern wird auch das tragische Attentat auf die israelische Olympiamannschaft bedacht, das die Spiele überschattete. Mit offiziellen Gedenkfeiern, Aktionen und Ausstellungen wird an die 12 Todesopfer erinnert. Die Erinnerung an den antiisraelitischen Anschlag und die zwölf Todesopfer fließt in vielfacher Weise in das Programm ein.

Zum Jahrestag des Attentats am 5. September 2022 laden die Landeshauptstadt München und der Freistaat Bayern die Familien der Opfer und offizielle Repräsentanten zu Gedenkveranstaltungen an den Tatorten in München und Fürstenfeldbruck ein.

Das könnte euch auch interessieren

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top