München bei Regen: Das sind unsere Indoor-Tipps

Die Schwimmhalle im Cosimawellenbad, Foto: SWM / Robert Götzfried
Foto: SWM / Robert Götzfried Ein Besuch im Cosimawellenbad ist bei jedem Wetter eine gute Idee

Tolle Ideen bei schlechtem Wetter in München

Schlechtes Wetter - na und? München hat auch bei Regen massig zu bieten. Unsere Tipps für Indoor-Aktivitäten von Museen bis Kletter-Action.

Energieschub holen in den Bädern

Die neu sanierte Olympia-Schwimmhalle, Foto: SWM
Foto: SWM

Egal, wie grau es draußen ist – Sporteln könnt ihr ja auch drinnen, etwa beim Bahnenziehen in der Olympia-Schwimmhalle.

Und wenn ihr euch ordentlich verausgabt habt, dann habt ihr euch ein wenig Relaxen in der Sauna definitiv verdient. Die finnische Blockhaus-Hütte auf der Freiluftterrasse des Dantebads wird noch gemütlicher, wenn der Regen darauf prasselt.

Doch natürlich lohnt sich bei trübem Wetter auch der Besuch im Schwabinger Nordbad oder in einem der anderen Münchner Schwimmbäder.

HINWEIS: In den Hallenbädern und Saunen gilt die 3G-Regel - Einlass erhalten nur geimpfte, genesene oder getestete Personen. Welche Nachweise vorzulegen sind, erfährt man hier

Film ab! Schaut in den Münchner Kinos vorbei

Mathaeser Kino

An trüben Tagen ist ein Besuch in den Münchner Kinos immer eine gute Idee, denn bei heißer Action oder herzerwärmender Romantik ist das Schmuddelwetter draußen schnell vergessen.

München bietet nämlich eine große Vielfalt an Kinos: Ihr habt die Wahl, ob ihr euch die Streifen in topmodernen Großkinos wie dem Mathäser (Kooperation) reinzieht oder ob ihr es lieber behaglich in kleineren Kinos wie dem Neuen Maxim mögt.

HINWEIS: In den Kinos gilt die 3G-Regel: Zutritt erhalten nur geimpfte, genesene oder getestete Personen. Mehr Infos gibt es hier

Deutsches Museum: Hier vergeht die Zeit ganz schnell

Das Deutsche Museum - Ansicht von Nordwesten im Herbst, Foto: Deutsches Museum
Foto: Deutsches Museum

Ins Deutsche Museum kann man gar nicht oft genug gehen. Zwar sind derzeit einige Bereiche wegen Renovierung geschlossen, aber das Museum ist immer noch groß genug für mehrstündige Streifzüge. Beim Gang durch das Bergwerk erlebt ihr die beklemmende Atmosphäre tief unter der Erde und auch der Bereich Schifffahrt ist immer einen Besuch wert.

Erlebt einen Höhenrausch beim Klettern

Kletterin an einer Boulderwand, Foto: Hansi Heckmair / DAV
Foto: Hansi Heckmair / DAV

Klettern geht nicht nur in den Bergen, sondern auch drinnen: In den Münchner Boulderzentren müsst ihr auch bei schlechtem Wetter nicht auf den Höhenrausch verzichten. Schaut einfach mal bei den DAV-Kletteranlagen in Thalkirchen oder Freimann vorbei.

Schaut in das Riesenaquarium "Sea Life"

Oktopus SeaLife, Foto: SEA LIFE
Foto: SEA LIFE

Wenn ihr in der Olympia-Schwimmhalle nicht selbst aktiv werden wollt, sondern lieber anderen beim Schwimmen zuschaut, dann ist das Sea Life der richtige Ort für euch.

Denn in Münchens größtem Aquarium gibt es eine unglaubliche Vielfalt an Wasserlebewesen – vom furchteinflößenden Hai bis zur niedlichen Schildkröte oder entspannten Oktopussen.

Valentin Karlstadt Musäum: Schön schräg

Valentin-Karlstadt-Musäum, Foto: Valentin Karlstadt Musäum
Foto: Valentin Karlstadt Musäum

Habt ihr schon mal einen Winterzahnstocher gesehen? Oder eine geschmolzene Schneeplastik? Diese und andere skurrile Ausstellungsstücke aus dem Leben der Münchner Stadtgrößen Karl Valentin und Liesl Karlstadt gibt es im Valentin Karlstadt Musäum im Isartor zu sehen. Der Besuch macht immer wieder Laune. Wer mag, kann dann noch vom Turmstüberl aus bei einer Tasse Kaffee die vorbei hastenden Passanten im Regencape bemitleiden und dabei ein bisschen in sich hineinlachen.

BMW Welt: So schön ist Kunst auf vier Rädern

Die BMW Welt in der Dämmerung

Nicht nur von außen ist die BMW Welt (Kundenseite) mit ihrer modernen Architektur beeindruckend: Wem das Herz bei elegantem Autodesign schneller schlägt, der ist hier nicht verkehrt. In der Markenwelt stellt BMW eigene Fahrzeuge und einige anderer Hersteller aus, das benachbarte BMW Museum zeigt immer wieder spannende Wechselausstellungen.

Sightseeing-Tour mit der Tram

Tram 19 fährt vor dem Maximilianeum

Die Tram 19 ist bei schlechtem Wetter die perfekte Option für eine Sightseeing-Tour durch die Innenstadt - für diese München-Tour bei Regen braucht ihr nicht mal einen Schirm. Die 19er fährt durch einige der schönsten Ecken Münchens und hält etwa am Lenbachplatz, in der Theatinerstraße oder am Max-Joseph-Platz. Anschließend passiert sie die Maximilianstraße mit der Regierung von Oberbayern, umkurvt das Maximilianeum und fährt durch Haidhausen bis zur Endhaltestelle Berg am Laim. Das Beste an der Sache: Diese Stadtrundfahrt ist nicht einmal teuer - man benötigt nur einen ganz normalen Fahrschein. Und "Hop on / Hop off" geht an jeder Haltestelle.

Hier gibt es mehr Infos und Bilder zur Sightseeing-Tram

Und zu guter Letzt noch ein Sightseeing-Tipp mit der Tram: Auch die Linie 16 fährt an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei, etwa der Großskulptur Mae West am Effnerplatz, dem Bayerischen Nationalmuseum, der Surferwelle am Eisbach und dem Maxmonument. Hier gibt's mehr Infos zu dieser Tram-Tour

Gemütlicher Tee-Genuss in Teehäusern und Geschäften

Was ist entspannender als ein heißer Tee im Warmen, wenn draußen Regentropfen an die Scheibe perlen? Und in Sachen Teehäuser und Teegeschäfte hat München eine Menge zu bieten.

Von Fachgeschäften wie dem Tea For you (Kundenseite) in Schwabing, dem Tee-Handels-Kotor Bremen (Kundenseite) in den Stachus Passagen oder Margot Schreiners Teestüberl in Obertaufkirchen bis zum Teehaus Tushita im Glockenbachviertel mit seinem japanischen Flair - hier findet ihr den Tee eurer Wahl.

Ihr braucht neuen Lesestoff?
In Münchens Buchhandlungen werdet Ihr ganz bestimmt fündig
Hier entlang

Neue Corona-Regeln in Bayern seit 2. September

Mit der neuen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung entscheidet seit dem 2. September 2021 eine landesweite "Krankenhausampel" (mit den Stufen Grün, Gelb und Rot) als neuer Leitindikator über die Corona-Maßnahmen. Die 3G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und Getestete) in öffentlichen Innenräumen und bei Veranstaltungen ist ausgeweitet. Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen entfallen, solange die Stufe Gelb nicht erreicht wird. Die Maskenpflicht gilt nur noch in geschlossenen Räumen und im öffentlichen Verkehr, die medizinische Maske ("OP-Maske") löst die FFP2-Maske als Standard ab.

  • Welche Corona-Maßnahmen in München derzeit gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Weitere Schlechtwetter-Tipps für München

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top