Anzeige Branchenbuch

München bei Regen: Tipps für Indoor-Aktivitäten

Olympia-Schwimmhalle , Foto: SWM, Robert Götzfried
Foto: SWM, Robert Götzfried Ein Besuch in der Olympia-Schwimmhalle ist bei jedem Wetter eine gute Idee

München-Tipps und Ideen bei schlechtem Wetter

Schlechtes Wetter - na und? München hat auch bei Regen viel zu bieten. Unsere München-Tipps für Indoor-Aktivitäten aus den BereichenSehenswürdigkeiten und Freizeit reichen von besonderen Museen bis hin zu städtischen Hallenbädern.

Sport treiben und einen Energieschub holen in den M-Bädern

Egal, wie grau es draußen ist – Sporteln könnt ihr ja auch drinnen, etwa beim Bahnenziehen in der Olympia-Schwimmhalle. Und wenn ihr euch ordentlich verausgabt habt, dann habt ihr euch ein wenig Relaxen in der Sauna definitiv verdient. Die finnische Blockhaus-Hütte auf der Freiluftterrasse des Dantebads wird noch gemütlicher, wenn der Regen darauf prasselt.

Deutsches Museum: Hier vergeht die Zeit ganz schnell

Das Deutsche Museum - Ansicht von Nordwesten im Herbst, Foto: Deutsches Museum
Foto: Deutsches Museum

Ins Deutsche Museum kann man gar nicht oft genug gehen. Zwar sind derzeit einige Bereiche wegen Renovierung geschlossen, aber das Museum ist immer noch groß genug für mehrstündige Streifzüge. Beim Gang durch das Bergwerk erlebt ihr die beklemmende Atmosphäre tief unter der Erde und auch der Bereich Schifffahrt ist immer einen Besuch wert.

Valentin Karlstadt Musäum: Schön schräg

Valentin-Karlstadt-Musäum, Foto: Valentin Karlstadt Musäum
Foto: Valentin Karlstadt Musäum

Habt ihr schon mal einen Winterzahnstocher gesehen? Oder eine geschmolzene Schneeplastik? Diese und andere skurrile Ausstellungsstücke aus dem Leben der Münchner Stadtgrößen Karl Valentin und Liesl Karlstadt gibt es im Valentin Karlstadt Musäum im Isartor zu sehen. Der Besuch macht immer wieder Laune. Wer mag, kann dann noch vom Turmstüberl aus bei einer Tasse Kaffee die vorbei hastenden Passanten im Regencape bemitleiden und dabei ein bisschen in sich hineinlachen.

Sightseeing-Tour mit der Tram

Tram 19 fährt vor dem Maximilianeum

Die Tram 19 ist bei schlechtem Wetter die perfekte Option für eine Sightseeing-Tour durch die Innenstadt - für diese München-Tour bei Regen braucht ihr nicht mal einen Schirm. Die 19er fährt durch einige der schönsten Ecken Münchens und hält etwa am Lenbachplatz, in der Theatinerstraße oder am Max-Joseph-Platz. Anschließend passiert sie die Maximilianstraße mit der Regierung von Oberbayern, umkurvt das Maximilianeum und fährt durch Haidhausen bis zur Endhaltestelle Berg am Laim. Das Beste an der Sache: Diese Stadtrundfahrt ist nicht einmal teuer - man benötigt nur einen ganz normalen Fahrschein. Und "Hop on / Hop off" geht an jeder Haltestelle.

Tipp: Auch die Linie 16 fährt an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei, etwa der Großskulptur Mae West am Effnerplatz, dem Bayerischen Nationalmuseum, der Surferwelle am Eisbach und dem Maxmonument. Hier gibt's mehr Infos zu dieser Tram-Tour.

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top