Die Lange Nacht der Münchner Museen 2021

, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Die Münchner Museen bei Nacht: Teilnehmer, Programm, Tickets

Am 16. Oktober ist es endlich wieder so weit: Über 70 Münchner Museen, Sammlungen, Galerien, Kunsträume und viele weitere Orte öffnen die Pforten von 18 bis 1 Uhr nachts. Welche Museen 2021 dabei sind – und alle Infos zu Öffnungszeiten, Tickets und Corona-Regeln.

In Kooperation mit dem Kulturreferat und den Museen

Dieser Beitrag über die Münchner Museen wird vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München gefördert und ist in Kooperation mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern konzipiert worden. Die Inhalte wurden zwischen den beteiligten Museen und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

++ Derzeit gilt in Bayern auch beim Museumsbesuch die 3G-Regel. Bei einzelnen Veranstaltungen kann u.U. 3G-Plus zur Anwendung kommen. Alle Infos ++

Lange Nacht: Diese Museen und Häuser sind 2021 dabei

Insgesamt laden am Samstag, den 16. Oktober mehr als 70 Häuser zum nächtlichen Rundgang. Mit dabei sind:

Die Lange Nacht der Museen in München auf einen Blick

  • Öffnungszeiten: Die Lange Nacht startet 2021 eine Stunde früher und dauert von 18 bis 1 Uhr.
  • Tickets und PreiseTickets kosten 15 € (zzgl. Gebühren) und gelten für alle teilnehmenden Museen sowie als MVV-Fahrkarte. Ihr bekommt sie – wegen Corona nur personalisiert – im Onlineshop und an den Vorverkaufsstellen von MünchenTicket. 
  • Anfahrt und Transport: Die Nachtlinien der MVG fahren wieder in komplettem Umfang, auf der Museumslinie 100 verkehren zusätzliche Busse und die Sonderlinie 101 bringt euch vom Kunstareal über Nymphenburg bis Fröttmaning und zurück.
  • Corona-Regeln: Um die Einhaltung der 3G-Regel zu kontrollieren, bekommt ihr ein Armband: entweder bereits ab 13 Uhr am Odeonsplatz oder direkt vor Ort am ersten Museum. In den Innenräumen gilt Maskenpflicht. 
  • Besonderheiten: Die einzigartige Vielfalt der teilnehmenden Museen, die Atmosphäre zu später Stunde und die vielen besondere Aktionen und Führungen.
  • Geschichte: Die erste Lange Nacht der Münchner Museen fand bereits im Herbst 1999 statt.

Ausstellungen, Führungen, Livemusik: Was 2021 alles geboten ist

, Foto: Deutsches Museum
Foto: Deutsches Museum

Während der Langen Nacht haben die Münchner Museen nicht nur länger geöffnet und zeigen ihre aktuellen Ausstellungen – viele Häuser wie die Glyptothek oder das FC Bayern Museum bieten spezielle Kurzrundgänge an. Es gibt auch Konzerte, Installationen, Theateraufführungen und viele weitere Sonderaktionen: beispielsweise eine „Sneak Peek“ zur neuen Ausstellung des Lenbachhauses oder eine nostalgische Fahrt im Oldtimer vom Innenhof des Deutschen Museum bis zum Verkehrszentrum auf der Theresienhöhe. 

Rückblick: Impressionen der Langen Nacht der Museen 2019

Mehr zum Thema und Veranstaltungstipps

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top