Partner von muenchen.de
Die Lange Nacht der Münchner Museen Foto: Maren Koehler

Die Lange Nacht der Münchner Museen

Sa, 19.10.19, 19:00 Uhr

Diverse Orte in München


München

Die Lange Nacht der Münchner Museen

Die Münchner Ausstellungshäuser im nächtlichen Ambiente erkunden: Bei der Langen Nacht der Münchner Museen öffnen am 19.10.2019 wieder rund 90 Museen ihre Pforten.

Dieses Special ist eine Sonderveröffentlichung mit der Münchner Kultur GmbH

Das war die Lange Nacht der Münchner Museen 2018

Besucher im Haus der Kunst, Foto: muenchen.de/ Daniel Vauel
Foto: muenchen.de/ Daniel Vauel

(21.10.2018) Am Samstag hieß es wieder Augen auf und Neues sehen: Bei der Langen Nacht der Münchner Museen waren mit einem Ticket rund 90 Münchner Ausstellungshäuser zu entdecken. Wir waren mit der Kamera vor Ort und haben uns bei den Besuchern umgehört - hier unsere Eindrücke, Bilder und Stimmen von Besuchern

Impressionen von der Langen Nacht der Museen 2018

Was Ihr wissen müsst

Lange Nacht der Museen - Plakat, Foto: Münchner Kultur GmbH
Foto: Münchner Kultur GmbH

Das Lange-Nacht-Ticket kostet 15 € und gilt als Eintrittskarte für alle Häuser sowie als Fahrkarte für die Shuttlebusse und den MVV im Gesamttarifgebiet. Mehr Info zum Ticket.

Fast alle teilnehmenden Häuser sind über die Touren der MVG-Shuttle-Busse erreichbar.

Die Busse fahren alle 10 Minuten vom Odeonsplatz - Linie 90: Tour Zentral, Linie 91: Tour Innenstadt, Linie 92: Tour West, Linie 93: Tour Schwabing, Linie 94: Tour Ost.

Die Linie 95 Nord verbindet alle 20 Minuten den Botanischen Garten mit dem MTU-Gelände,  dem BMW Museum und der FC Bayern Erlebniswelt, und zwar mit Oldtimerbussen des Omnibus-Club München. Auch zum MVG Museum pendeln Oldtimerbusse. Mehr Infos zu den Fahrplänen

90 Zentral: Vom Blauen Reiter zur Weinprobe

Lenbachhaus, Foto: Filippo Steven Ferrara
Foto: Filippo Steven Ferrara

Was den Maler Alfred Kubin mit dem Blauen Reiter verbindet, erfuhren die Besucher in der neuen Ausstellung "Phantastisch!" im Lenbachhaus. Seit wann es Münzen gibt, erkundeten Interessierte in der Staatlichen Münzsammlung. Dabei konnte man sich eine Lange-Nacht-Münze auf einer alten Spindelpresse prägen lassen. Und im Geologischen Museum gab es nicht nur allerhand über die Erdkruste unter unseren Füßen zu erfahren, sondern in einer Weinprobe sogar den Einfluss des geologischen Untergrundes zu erschmecken. Mehr zur 90 Linie Zentral

91 Tour Innenstadt: Vom Theatermuseum zum Künstlerhaus

Münchner Künstlerhaus bei Nacht, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Im Deutschen Theatermuseum hörten Besucher auf Schellack-Platten alte Tonaufnahmen aus dem Nationaltheater zur Austellung über das 200-jährige Jubiläum des Opernhauses. Auch Zeitzeugen berichteten. Oder man konnte den Verein für Original-Radierung München e. V.  besuchen - in dem es allerhand gedruckte Kunstwerke zu sehen gab. Mehr zur 91 Tour Innenstadt.

92 Tour West: Von der NS-Zeit in die Vorgeschichte

Lange Nacht der Museen: Paläontologisches Museum, Foto: Maren Köhler
Foto: Maren Köhler

Im NS-Dokuzentrum gab es thematische Rundgänge in der Dauerausstellung "München und der Nationalsozialismus", die sich mit der Perspektive und Intention vermeintlich objektiver Fotografien beschäftigten. Und im Paläontologischen Museum ging es ganz weit zurück in die Entwicklungsgeschichte des Lebens. Der Urvogel Archaeopteryx fliegt zwar nicht mehr, aber hier konnte man ihn finden! Mehr zur 92 Tour West.

93 Tour Schwabing: Von Johnny Cash zu Ludwig II.

Lange Nacht der Museen: Pinakothek der Moderne, Foto: Maren Köhler
Foto: Maren Köhler

Super-Country-Star Johnny Cash kennt jeder! Aber im Amerikahaus ging es um seine Geschichte als US-Soldat in Bayern, bevor er berühmt wurde. Und vom Autor und Cash-Experten Franz Dobler gab es eine Lesung mit Musik zum Thema. Zudem lohnt ein Halt im Bayerischen Hauptstaatsarchiv. Hier ging es um das Sanitätswesen im Ersten Weltkrieg, dessen furchtbare Waffen die Ärzte und Helfer vor völlig neue Aufgaben stellten. Auf der Linie lag auch die Pinakothek der Moderne - hier war die Ausstellung zu den Königsschlössern Ludwig II. zu sehen. Mehr zur 93 Tour Schwabing.

94 Tour Ost: Von Jörg Immendorff zu Thomas Mann

Haus der Kunst bei Nacht - Immendorff, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Im Haus der Kunst lief die große Retrospektive zu Jörg Immendorff. Im Laufe des Abends gab es dort einen Crashkurs über zeitgenössische Kunst. Und im literarischen Gedächtnis der Stadt, der Monacensia, ging es um die wortmächtige Zeit von Thomas Mann - außerdem spielte die Jazzband Combo Royal. Mehr zur 94 Tour Ost.

95 Linie Nord: Von Kürbisfratzen zum FC Bayern

Lange Nacht der Museen - FCB Erlebniswelt, Foto: Münchner Kultur GmbH
Foto: Münchner Kultur GmbH

Gruselig grinsend leuchtende Kürbisfratzen gab es schon mal in der Winterhalle des Botanischen Gartens. Die Pforten zur sonst nicht öffentlich zugänglichen Fahrzeugsammlung wurden von der BMW Group Classic erstmals im Rahmen der Langen Nacht geöffnet. Und der Bus brachte Besucher auch bis zu einem weiteren "Neuling", der FC Bayern Erlebniswelt an der Allianz Arena. Mehr zur 95 Linie Nord

Im Rahmenprogramm: Kinderaktionen und Open-End-Party

Lange Nacht der Musik, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal

Am Nachmittag boten einige Museen bereits von 14 bis 18 Uhr ein Kinderprogramm an: Die kleinen Museumsgäste konnten aus Führungen, Workshops, Theater und weiteren Mitmachaktionen wählen. Das Programm der Langen Nacht bot außerdem noch Stadtrundgänge und Blicke hinter die Kulissen. Mehr Infos

Partywütige konnten auf der Open-End-Party im Night Club des Bayerischen Hofs weiterfeiern und über all die Eindrücke austauschen! Von 22 bis 3 Uhr gab es dort mehrere Live-Sets mit Paul Adams & The Brothers In Music und dazwischen  legte DJ Wayne auf.

Im Video: So schön ist die Lange Nacht der Museen

Mehr zum Thema und Veranstaltungstipps

Top